transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 188 Mitglieder online 03.12.2016 10:39:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ergebnissicherung bei Schreibaufgaben"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Ergebnissicherung bei Schreibaufgabenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyhyryiys Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2011 07:39:09

Hallo beisammen,

mich übermannt gerade meine Ideenklosigkeeit bei der Art der Ergebnissicherung. Ich habe demnächst meinen letzten Unterrichtsbesuch in Deutsch. Momentan lese ich mit einer 4. Klasse eine Lektüre. Im Sinne eines produktions-und handlungsorientierten Literaturunterrichts nach Haas würde ich in dieser Stunde die SchülerInnen gerne einen Brief an den Protagonisten schreiben lassen.

So weit so gut, die Planung hierfür steht. Ich frage mich nur, wie ich die Stunde beenden soll? Welchen Kniff gibt es, um am ende einer Schreibaufgabe eine Ergebnissicherung einzuleiten, die über das typische "ein, zwei Schüler lesen nun mal vor" hinaus geht und die Produkte der SchülerInnen würdigt?

Vielen lieben Dank vorab


Zwei Ideen aus RS, Klasse 5neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manuelisa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2011 09:43:14

aber bestimmt auch machbar:

- Galeriegang (Schüler legen die Produkte aus, gehen herum und lesen einige davon - evtl. vorher Anzahl angeben)

- Austausch in Gruppen (Schüler finden sich z. B. in 4er Gruppen und lesen jeweils die drei anderen Texte, evtl. Entschiedung für einen zum Vorlesen vor der Klasse)



Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyhyryiys Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2011 11:58:04

"- Austausch in Gruppen (Schüler finden sich z. B. in 4er Gruppen und lesen jeweils die drei anderen Texte, evtl. Entschiedung für einen zum Vorlesen vor der Klasse)"

Super Idee! Werde ich mal ausprobieren. Danke!


Freut mich!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manuelisa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2011 12:56:09



Ich mache das häufig auch als Art Schreibkonferenz, d.h. die Schüler bekommen eine (kleine und überschaubare!) Aufgabe bei Lesen der Texte.

Probiere ruhig auch aus, ob es möglich ist, dass die Texte vorgelesen werden. (Geht bei eher ruhigeren Klassen oder wenn du die Möglichkeit hast, sie räumlich zu trennen (Auf dem Gang o.ä.) Auf jeden Fall sind die meisten bei mir ganz stolz, wenn sie vorlesen dürfen.


Janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyhyryiys Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2011 18:16:10

Das tolle an der Idee ist, dass die Ergebnissicherung auch nicht so lehrerzentriert verläuft. Wie viel Zeit würdest du bei einer relativ starken Klasse für diese Phase einplanen (von 45min)? Ich denke, rund 15 Minuten wird es brauchen, oder?


Na janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manuelisa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2011 19:41:16 geändert: 11.01.2011 19:44:17

das kommt auf viele Dinge an

- welchen Textumfang erwartest du? (1 Seite, 2 Seiten, oder sogar mehr?)
- was erwartest du an Schülerarbeit (Nur still lesen oder vorlesen, was länger dauert? Jeder gibt einen Satz Feedback? Einigung auf einen Text nach vorgegebenen Kriterien? usw usw)

Insgesamt denke ich sind 15 Minuten aber mal ein guter Richtwert, um die Methode einzuführen und mit den Schülern auszuprobieren.

Ich lasse die Gruppen am Schluss, wenn nicht einer der Texte der Klasse vorgetragen werden soll, kurz die Eindrücke schildern, die sie während der Gruppenarbeit hatten (z.B. Unsere Texte waren alle sehr lustig oder Uns ist aufgefallen, dass wir ganz unterschiedliche Ideen verarbeitet haben usw)

Die Schüler sind meistens sehr stolz, wenn alle ihre Texte zum Zuge kamen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!


Halloneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyhyryiys Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2011 18:16:31

Hallo manuelisa,

vielen Dank für deine Rückmeldung.

Ich werde das morgen mal testen. Im Grunde möchte ich in meiner Stunde, dass die Schüler dem Protagonisten im Buch einen kleinen Brief schreiben, dem eine Problemstellung zugrunde liegt. Grob verkürzt geht es darum, dass die Schüler auf einen Brief des Protagonisten antworten. Im Brief fragt der Protagonist, ob die Schüler einen Tipp hätten, wie er die Freundschaft einer Mitschülerin gewinnen könnte.

Ausgehend von dieser Problemstellung sollten sie einen antwortbief schreiben (Sie bekommen eine Seite Briefpapier. Das Kapitel wird vor der Stunde nochmals intensiv besprochen und auch die Problemstellung angerissen, so dass die Schüler nicht quasi überrumpelt werden.
Es geht also darum, dass die Schüler dem Protagonisten einen individuellen Tipp geben.

Am anfang würde ich die Schüler bereits per Losverfahren ihren späteren Gruppen zuteilen. (Skatkarten). Dann würde ich sie in den Gruppen gegenseitig ihre Texte still lesen lassen und immer einen Schüler wählen lassen, der im Plenum laut vorliest. Ich denke ein Richtwert von 15-20 Minuten für die Auswertung würde passen.


Wo ich gerade noch am Grübeln bin ist die Frage der Differenzierung. Manche Schüler schreiben ja recht flott, andere sind langsamer. Kennst du da noch ein geeignetes Vorgehen?

Dank im Voraus!


Die schnellenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2011 23:14:47

könnten ja vielleicht einen Briefumschlag beschriften und eine Briefmarke darauf malen. Dann müsstest du natürlich eine Adresse angeben.
Kriegst du das zeitlich hin, erst in den Gruppen lesen und dann noch aus jeder Gruppe einer im Plenum?


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyhyryiys Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2011 05:49:46

Ich werde das heute mal testen. Die Schüler schreiben heute einen Brief an den Protagonisten aus Sicht einer anderen Figur des Buches.


Normalerweise neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manuelisa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2011 08:07:59

ist es auch völlig ok, wenn nicht mehr allle Gruppen vorlesen könne, das ist dann ja auch ein gute Einstieg in die nächste Stunde.

Zur Differenzierung: Die Sache mit dem Briefumschlag fidne ich toll! Wenn du sehr leistungsstarke Kinder dabei hast, könntest du sie auch noch eine E-Mail schreiben lassen (z.B. als Antwort des Protagonisten auf den Brief).

Viel Spaß beim Ausprobieren!


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs