transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 10 Mitglieder online 06.12.2016 02:15:36
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Frage zu Benotung nach Krankheit"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Frage zu Benotung nach Krankheitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2011 15:04:13

Heute hab ich mal eine Frage als Mutter.

Meine 17-jährige Tochter (12. Klasse Gymn. Bad.-Württ., G9) war seit den Sommerferien für 3 Monate vom Sport befreit (komplizierter Oberschenkelbruch). In der Woche vor Weihnachten nahm sie das 1. Mal wieder am Sportunterricht teil. Nächste Woche (für meine Tochter die 3. Sportstunde nach der Krankheit) sollen Noten fürs Zeugnis gemacht werden. Es geht darum, mit einer Gruppe einen Tanz vorzuführen, der verschiedene vorher im Unterricht erarbeitete Elemente enthalten soll.

Meine Tochter hat schon kurz mit der Sportlehrerin gesprochen, diese meinte, sie solle sich von den anderen Gruppenmitgliedern zeigen lassen, wie es geht. Sie würde jedoch den Tanz auch bei meiner Tochter ganz normal bewerten.
Die Befürchtung meiner Tochter ist, dass es mangels Übung gar nicht klappen wird und sie sich dadurch die Sportnote fürs Abitur verderben könnte. Ich habe ihr geraten, nochmals in Ruhe mit der Lehrerin zu sprechen, nicht nur zwischen Tür und Angel.

Was meint ihr? Gibt es die Möglichkeit, erst mal keine Sportnote zu erteilen? Oder kann auch lediglich die geschriebene Klausur bewertet werden? Wie würdet ihr als Lehrer/in in solch einem Fall verfahren?

Viele Grüße
tanteerna


Bei uns werdenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2011 15:33:40

egal in welchem Fach, Bemerkungen ins Zeugnis geschrieben wie: "Konnte aufgrund mangelnder krankheitsbedingter Unterrichtsergebnisse nicht beurteilt werden" oder ähnlich. Kann jeder Lehrer frei formulieren. Man könnte auch reinschreiben, dass die Note nur auf den theoretischen Leistungen beruht - oder wie auch immer.
Wie soll denn deine Tochter in so kurzer Zeit eine gute Leistung bei dem Tanz bringen?? Ist doch (fast) ausgeschlossen. Und das auch noch zu bewerten finde ich in höchstem Grade ungerecht. Die Ausfallzeiten sind doch sicher per Attest belegt. Da würde ich notfalls mit der Lehrerin selber sprechen.


Bei mirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2011 21:35:47

war das damals echt gerecht. Als ich nach über einem halben Jahr Zwangspause (auch der Oberschenkel) wieder in den Sportunterricht eingestiegen bin, durfte ich noch gar nicht alles mitmachen. Also habe ich von meinem Lehrer - wenn es ging - besondere Übungen bekommen und wurde danach dann bewertet.
Wenn die Lehrerin deiner Tochter es wirklich durchziehen will, eine "normale" Note geben zu wollen, würde ich dagegen Einspruch einlegen. Ein Kommentar, wie Klexel ihn genannt hat, wäre da wirklich die bessere Alternative.
Ich würde an der Stelle deiner Tochter auch das Gespräch suchen und nochmal auf die Situation hinweisen und nachfragen ob nicht eine Aussetzung der praktischen Note die gerechtere Alternative wäre.

Gruß petty


Bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2011 21:43:15

ist das klar geregelt. 6 Wochen zusammenhängender Unterricht ist für die Bewertung nötig.
Ansonsten könnten SuS aber auch im Sport theoretische Leistungen erbringen (bspw. hier eine Choreografie erstellen). Das sollte aber im Vorfeld geklärt sein.
Ich hoffe Gutes für deine Tochter.
LG hops


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs