transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 346 Mitglieder online 06.12.2016 13:20:55
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Beurlaubung aufgrund Angebot einer Privatschule"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Beurlaubung aufgrund Angebot einer Privatschuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: annanicola Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2011 15:08:31

Hallo,
ich bin im ersten Jahr als Beamtin auf Probe. Aus dienstlichen Gründen wurde ich hierzu in einen anderen Regierungsbezirk (Oberfranken --> Oberbayern) versetzt. Mein Mann arbeitet in Oberfranken, so dass wir uns nur am Wochenende sehen. Laut Regierung sind meine Versetzungschanchen für die nächsten Jahre sehr gering. Jetzt habe ich ein Stellenangebot an einer privaten Schule in Oberfranken erhalten, das ich natürlich gerne annehmen würde. Was mache ich jetzt aber, um den Beamtenstatus nicht aufgeben zu müssen? Ist eine Beurlaubung aufgrund von Familienzusammenführung möglich? Gibt es andere Möglichkeiten? Leider hat mir bisher weder der Personalrat noch der BLLV weiterhelfen wollen... Über Antworten würde ich mich deshalb sehr freuen!


Die genaue rechtliche Lageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2011 15:50:23

kann ich dir leider nicht sagen, aber mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass da jede Menge Schwierigkeiten auf dich zukommen.

Du schreibst, dass du im ersten Jahr Beamtin auf Probe bist. Und dann willst du dich gleich beurlauben lassen? Da wird kaum ein Dienstherr mitmachen.
Und wie lange soll denn die Beurlaubung dauern? Ein Jahr oder bis die Versetzung durch ist????? Wie soll das Land Bayern oder deine jetzige Schule denn darauf reagieren?

Versetzen lassen kannst du dich eigentlich doch auch erst nach mindestens drei Jahren. Und dann ist eine Familienzusammenführung mit Kind immer noch der beste Grund. (Dann könntet ihr in der Elternzeit schon mal wieder zusammen ziehen...)

Ich denke, du wirst im Endeffekt vor der Entscheidung stehen: Beamtin in Oberbayern oder Angestellte in Oberfranken.
Entscheide für dich selbst: Möchtest du unbedingt den Beamtenstatus behalten oder deinen Mann täglich sehen.

Die Entscheidung ist nicht einfach und die kannst du nur in Ruhe zusammen mit deinem Mann fällen.

Gruß
petty


Probezeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2011 16:33:40

Normalerweise ist es so, dass der Dienstherr dem Antrag auf Versetzung an eine Schule, die in kirchlicher Trägerschaft ist, zustimmen MUSS.
Dazu wird man dann berurlaubt.

ABER: Egal, ob es nun möglich ist, während der Probezeit mit Beurlaubung die Schule zu wechseln (ich bezweifle das), hieße das auf jeden Fall, dass deine Probezeit zumindest unterbrochen wird und die Lebenszeitverbeamtung nicht erfolgt. Das würde ich mir sehr gut überlegen. Es könnte dann nämlich durchaus sein, dass deine Probezeit wieder von vorn anfängt, wenn du wieder an eine staatliche Schule zurückkehrst, weil ja der Dienstherr gehalten ist, die Berurteilungen auf Grund aktueller Leistungen zu verfassen.


Privatschule und Beamtentumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: galadriel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2011 18:36:18

Also normalerweise läuft das so:

Wechselst du aus dem öffentlichen Schuldienst zu einer Privatschule, geht dein Landesbeamtentum verloren.
Ist deine Schule aber eine kath. oder evang. getragene Schule, so können die dich auch verbeamten. Das ist dann aber eben nicht Landes- , sondern Kirchenbeamtentum. Finanziell macht das (zumindest in NRW) absolut keinen Unterschied. Du hast im Grunde die selben Rechte und Pflichen und Vergünstigungen.

Wenn du anders herum von einer privaten Schule auf eine öffentliche wechselt, funktioniert das Spielchen genauso, allerdings gelten trotzdem die Verbeamtungsregeln. In NRW also z.B.: wenn du über 35 bist, wird erstmal nicht verbeamtet.

Ich bin an einer kath. Privatschule und habe bisher ehrlich gesagt nur Vorteile erlebt.


Ich neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2011 16:05:17

kann mich meinen Vorschreibern petty1412 und rhauda nur anschließen.
U.U. kommen auch noch finanzielle Nachteile dazu - das Gehalt eines verbeamteten Lehrers mußt Du nämlich woanders erstmal verdienen.

Man schimpft zwar gerne auf Vater Staat, sollte aber nicht vergessen, daß es durchaus seine Vorteile hat, Beamter zu sein.
Ich weiß nicht, wie sicher der Platz an einer Privatschule ist; speziell hier in Oberfranken sinken ja die Einwohnerzahlen, was sich letztlich auch auf das Schüleraufkommen niederschlagen wird.
Dann kann Deine Stelle auch weg sein...

Eine Frage noch: War Dir nicht klar, daß Du mit so etwas rechnen mußt, wenn Du nicht gerade eine Traumfächerkombination hast, nach der sich jede Schule die Finger leckt?

LG

Hesse


funanzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: galadriel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2011 18:10:41

Ich verdiene an der Privatschule exakt dasselbe wie alle anderen Kollgegen an den öffentlichen Schulen auch.
Wenn es eine staatlich anerkannte Privatschule ist, halten die es mit der Bezahlung gleich - hier in NRW zumindest.
Finanziell stehst du also nicht schlechter da (eher besser, denn wir bekommen immer noch ein ordentliches Weihnachtsgeld vom Erzbistum...)


Woherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2011 18:14:04

nehmt ihr eingentlich die Gewissheit, dass es sich um eine kirchliche Schule handelt???

Leider hat sich annanicola nicht wieder geäußert...


Privatschuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: annanicola Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2011 16:05:27

Es handelt sich um eine evangelische Schule...


Wie eng ist es bei euch mit dem Geld?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.01.2011 17:56:12

Wenn ihr auf das Geld nicht drastisch angewiesen seid, aber gerne als Paar oder Familie leben wollt ...


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs