transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 6 Mitglieder online 10.12.2016 06:10:00
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: ""Wusst'ich nich'""

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Wirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2011 21:16:33

arbeiten daran, auch endlich so ein Mitteilungsheft zu haben. Wir haben erstmal einen Ausschuss gebildet...


Ich neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2011 21:24:24

frage zu Beginn meiner Stunde kurz ab, wer Hausaufgaben hat und mache mir in meiner Notenliste ein Häkchen, wenn sie vorhanden sind.
Meistens gebe ich solche HA auf, die ich als Basis für die nächste Stunde brauche oder ich lasse mir einige vorlesen. Das hilft nicht bei allen, aber doch bei vielen. Ich habe es auch schon mit Nacharbeiten unter Aufsicht versucht, aber die Hartgesottenen schockt das auch nicht.


@ klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2011 21:30:15

Stell doch deinem Ausschuss mal folgendes vor:
Bei Ivo Haas gibt es ein solches Heft für unter 1€ zu kaufen. Vielleicht löst das schon viele eurer Probleme und ist für einen Testlauf geeignet.


Warum nacharbeiten? Einfach an die Tafel kommen lassen,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2011 21:32:30 geändert: 20.02.2011 21:33:06

die Aufgabe lösen lassen.
Wenn nicht gelöst: Note 6 in "sonstige Leistungen".
Das hat dann üüüüberhaupt nichts damit zu tun, dass man Hausaufgaben nicht benoten darf


Zu Ivo Haasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: 95i Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.02.2011 17:34:38

Kostet sogar nur 45 Cent
http://www.4teachers.de/url/4215


Egal ob Hausaufgabenheft oder Mitteilungsheftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.02.2011 18:35:29

und es ist auch egal wie teuer oder wie preiswert es ist, die Schüler müssen es in der Schule dabei haben, sonst können wir als Lehrer nichts reinschreiben und die Eltern müssen es zu Hause auch nachlesen und kontrollieren.

Ich nehme zwar zur Not auch ein Heft eines Hauptfaches, obwohl ich Sachfächer unterrichte, frei nach dem Motto vielleicht interessieren sich Eltern wenigstens für De, En oder Mathe, aber auch das hilft nicht in allen Fällen.


Genauneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.02.2011 19:05:57

das ist das Problem.

Kürzlich beim Elternsprechtag hat sich bei einem 8.Klässler herausgetellt, dass er die Briefe an die Eltern abgefangen und selber unterschrieben hat.
Und ein Schüler, der grundsätzlich die meisten Mappen,Hefte und HA "vergisst", warum sollte ausgerechnet DER nun sein Mitteilungsheft immer dabei haben??
Selbst die Androhung, er müsse sich ein neues kaufen, wird da nicht helfen, denn besagter Schüler hat auch schon mindestens 5 Hausaufgabenhefte - und eine total inkonsequente Mutter, die sich trotz Absprachen nicht um das Gegenzeichnen und Tasche packen und HA überprüfen kümmert.
Irgendwann reichts dann wirklich, denn mit diesem Zirkus bekommt dieser Kerl viel mehr Aufmerksamkeit als andere, und die Zeit nimmt er mir und den anderen damit auch weg.

Und von solchen Schülern haben wir mindestens immer 2-4 in jeder Klasse.
Ich möchte unterrichten und nicht in jeder Stunde eine 1/4 Stunde lang Detektiv spielen


Mitteilungsheftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.02.2011 19:55:00

Das klingt ja schön und gut mit dem Mitteilungsheft, aber ist vermutlich besser für Systeme geeignet, in denen der KL mehrere Fächer in seiner Klasse unterrichtet. Denn das kostet Zeit! Ich brauche schon mindestens 5 Minuten, bis ich alle HA-Striche (in Wochenspalten) in meinem Lehrerkalender habe, in einigen Klassen länger. Wenn ich dann noch in jedes Mitteilungsheft mit Datum, Fach und Kürzel abzeichnen würde, dauert das endlos! So etwas mache ich nur bei einzelnen, besonders hartnäckigen Schülern nach Vereinbarung mit den Eltern.


Nein!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.02.2011 20:30:26

Es kostet wenig Zeit, wenn es wirklich implementiert ist.
Es kostet nämlich genauso viel Zeit wie das Notieren in der eigenen Liste.
Wenn's an die Hausaufgaben geht gilt bei uns Folgendes:

Wer sie nicht hat, legt unaufgefordert sein Mitteilungsheft aufgeschlagen bei der richtigen Seite auf den Tisch.
Wer danach ohne HA erwischt wird, ohne dass er/sie sie den A**** in der Hose gehabt hat, das heft auf den Tisch zu legen, bekommt außerdem einen Betrugsversuch attestiert. Das haut dann icht nur beim Arbeitsverhalten, sondern auch beim Sozialverhaltgen ins Kontor.
Man erwischt vielleicht immer noch nicht alle, aber die meisten schon.

Am Anfang der Woche ist Kontaktheftkontrolle. In der ersten Stunde, die der Klassenlehrer in seiner Klasse hat, wird vor einer schriftlichen Phase das KOntaktheft aufgeschlagen von außen nach der Reihe nach eingesamelt.
Der KL kontrolliert die Unterschriften der Eltern und zeichnet gegen.
Weil der Reihe nach eingesammelt wurde, lässt sich auch de rreihe nach austeilen. Dauert kaum 5 MInuten alles zusammen.
Der Effekt ist enorm. Eltern können sich NIE rausreden, sie hätten von nix gewusst.
Wenn mehrere Wochen nacheinander kein Gegenzeichnen der eltern erfolgt, kann man mal anrufen und fragen, wie's denn so mit dem Interesse für die schulischen leistungen des Kindes aussieht.
Der langfristige Nutzen übersteigt den Aufwand um ein Vielfaches!


Alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.02.2011 22:53:01

eine Frage der Organisation! Müsste ich mal bei uns zur Diskussion stellen. Ich halte das nur dann für sinnvoll, wenn alle Kollegen mitmachen, als Einzelkämpfer dürfte der Effekt nicht so groß sein.

Das haut dann icht nur beim Arbeitsverhalten, sondern auch beim Sozialverhaltgen ins Kontor.
Haben wir in NRW nicht mehr, wurde ersatzlos gestrichen! Leider!


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs