transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 159 Mitglieder online 04.12.2016 09:14:53
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Materialpool für Vertretung anlegen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Materialpool für Vertretung anlegenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.02.2011 21:42:02 geändert: 23.02.2011 21:45:17

Wir arbeiten gerade einem besseren Vertretungskonzept. Und dabei ist nun endlich auch das Stichwort Materialpool gefallen. (ICH als fleißige 4tealerin hatte es natürlich schon vor Monaten fallen lassen, aber da wollte keiner ran - nun haben sie es kapiert )

Da aber viele Kollegen Angst vor der Mehrarbeit haben und sich keine Vorstellung von diesem Materialpool machen könne, bitte ich euch um ein paar Tipps, wie ihr das handhabt. Dann kann ich bessere Überzeugungsarbeit leisten

Ich spreche von einer SEKI mit Fachlehrersystem.

Mein Vorschlag:
Im Lehrerzimmer steht eine Hängerregistratur o.ä. wo jahrgangsweise und fächerweise Material gesammelt wird.
Das sollten Arbeitsblätter MIT Lösungsbogen sein, die auch fachfremd eingesetzt werden können. So könnte selbst ein Biolehrer meinen Franz.-Unterricht vertreten.

Ich denke, 1 Exemplar jedes Arbeitsblattes sollte reichen, denn es wird bei Bedarf schnell für die Klasse gedruckt. Das Blatt muss aber dann wieder zurück.

Frage: Wie vermerkt ihr, dass das Arbeitsblatt zu den If-clauses in Klasse 8c schon eingesetzt wurde, in Klasse 8b aber noch benutzt werden kann???

Eine Kollegin meint, es sollten ganze Klassensätze IM Klassenraum der jeweiligen Klasse aufbewahrt werden. Das halte ich für nicht praktikabel, denn erstens haben wir nicht überall Schränke, schon gar keine abschließbaren. Und so rumstehen lassen wollte ich das Mat wohl nicht.

Auf jeden Fall denke ich, es sit sinnvoll, Arbeitsblätter parat zu haben, und keine Hinweise auf bestimmte Buchseiten, da die SuS auch nicht immer das richtige Buch mithaben (Frau XY ist doch krank, da haben wir das Buch nicht mit...) oder ich will nicht Sport vertreten, stattdessen irgendein anderes Fach, zu dem es Material gibt.

Ich bitte euch um Tipps und Verbesserungsvorschläge bzw. um Erfahrungen.

Ich danke euch

klexel


Es gibt ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m.gottheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.02.2011 21:55:10

... von verschiedenen Verlagen Arbeitshefte, in denen Grammatik schwerpunktmäßig wiederholt wird
(Cornelsen: Focus on exams z.B.). Die bräuchte man nur zu kopieren.
Sehr effektiv ist auch die Sammlung von online-übungen, falls ein Rechner vorhanden ist (ego4u, z.B.).
Gruß
m.gottheit


Esneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.02.2011 22:02:26

geht mir um ALLE Fächer.
Ich selber habe massenhaft Material auf dem Schulrechner und weiß mir immer zu helfen. Kenne auch viele Links, die wir z.T. sogar in unsere Homepage gesetzt haben. Aber das hat bei uns sonst kaum jemand. Deswegen soll eben solch ein Materialpool angelegt werden.


Die Idee ist ja gut,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.02.2011 23:29:22 geändert: 23.02.2011 23:33:29

aber die Durchführung erfordert doch eine gewisse Disziplin (zurücklegen, Klasse vermerken), Organisation und Konsequenz. Daran scheitern viele Vorhaben - wir schaffen es noch nicht einmal, einen Ordner mit Klassenarbeitsmustern anzulegen, obwohl wir das schon oft in der Fachschaft besprochen haben.

Was ganz gut funktioniert und bei uns häufig genutzt wird: im Deutschschrank lagern halbe bis ganze Klassensätze mit verschiedenen Heften zur Rechtschreibung oder zum Leseverstehen (mit Lösungsheften). Da bedienen sich auch gern Fachfremde. Man muss nur darauf achten, dass die Schüler nicht in die Hefte schreiben und alle wieder zurückgeben.
Außerdem haben wir Hefte mit Kopiervorlagen für Konzentrationsübungen, die man auch gut fachfremd einsetzen kann.
Die Mathematiker haben einen Ordner mit spielerischen Matheübungen für solche Zwecke.

Bei uns gibt es also keinen allgemeinen Aufgabenpool, sondern einige Fächer haben Material im Schrank. Die Kollegen wissen das und sprechen die Deutsch- und Mathelehrer gezielt an.

Ich hätte aber schon eine Idee, wie man ohne viel Mehrarbeit einen solchen Pool mit Kopiervorlagen anlegen könnte: Man bittet die Kollegen in der Konferenz darum, in Zukunft von allen geeigneten Arbeitsblättern ein, zwei Kopien mehr zu machen und die in eine Hängeregistratur oder einen Ordner abzulegen. Dann braucht man "nur" noch jemanden, der das systematisiert und überwacht. (So ein ähnliches Verfahren probieren wir zurzeit aus, um Musterbriefe, -formulare etc. zu sammeln)


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fossy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2011 14:00:59

wenn die Vorlagen für alle griffbereit lagern, hat es sich bewährt, dass mit gelbem Marker quer über das Blatt Kopiervorlage - Vertretungsordner steht. Der Kopierer ignoriert das helle Gelb und man gibt nicht versehentlich das Original aus oder legt es versehentlich zu den eigenen Vorlagen

Wir haben das mit unseren Protokoll- und Antragsvorlagen so gemacht. Da nimmt niemand mehr das letzte Blatt.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: starki06 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2011 14:14:48

Das mit dem Zurücklegen ist immer so eine Sache. Wahrscheinlich wär´s am Besten, die Mappen gleich neben dem Kopierer aufzubewahren, da sollten es die Kollegen dann schaffen, die Kopiervorlagen auch wieder einzuordnen.

Gegenstände mit Registerblättern trennen.

Vorne eine Liste reinlegen, in der man vermerkt, für welche Klasse welches Blatt von welchem Lehrer an welchem Tag (Datum) eingesetzt wurde.

Dann würd ich noch einen Stift mit einer Schnur an jeder Mappe befestigen, damit niemand die Ausrede hat, kein Schreibzeug gehabt zu haben.


Man kennt ja seine Kollegen


Wenn es um alle Fächer geht...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m.gottheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2011 14:45:09

... müssen eben alle Kollegen Materialien bereitstellen. Wo ist das Problem?
Gruß
m.gottheit


DASneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2011 14:47:04

ist ja auch nicht das Problem. Ich wollte nur gerne ein paar Tipps zur sinnvollen Organisation und Handhabung und Erfahrungen von euch bekommen.
Ein paar gute Tipps sind ja schon gekommen, vielen Dank dafür.

klexel


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: didacta4 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2011 14:55:13

Ich habe in den Gesprächen in den letzten Tagen auch gehört, dass es schwierig zu organisieren ist.

Immer etwas zu haben auf dem Stand der Schüler, Buch zu führen, wann welches Material mit welcher Schülergruppe schon genutzt wurde, das ist gar nicht so leicht.
Und das Erstellen selbst macht schon viel Arbeit.

Wie wäre es mit einem 4t-Zugang?

Palim


4teachersneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2011 14:59:34

wäre toll!! Das braucht ihr mir nicht zu sagen. Ich profitiere in solchen Situationen immer sehr davon. Schnell mal in den Mats geguckt, und die Vertretungsstunde läuft.

Bei uns sind aber nur ein paar Refs hier Mitglied, es ist mir bisher nicht gelungen, auch nur einen unserer gestandenen LehrerInnen davon zu überzeugen. Sie freuen sich immer wie Bolle, wenn ich ihnen ein Mat besorge und sage: Das hab ich von 4teas - aber selber drum kümmern is nich...

LG
klexel


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs