transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 27 Mitglieder online 09.12.2016 01:24:31
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Geburtstagsgeschenk für meine Nichte bwz. die (überzogenen) Wünsche meiner Schwägerin"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Geschwisterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.08.2011 15:24:09

Erst mal herzlichen Glückwunsch an die frisch gebackene Tante, dass alles gut verlaufen ist.

Ich könnte mir übrigens gut vorstellen, dass deine Schwägerin zwei Kinder vielleicht weniger stark verwöhnt als bisher deine Nichte.

Ist kein Vorurteil gegen Eltern von Einzelkindern, aber einige übertreiben es schon, weil es ja ihr einziger "Schatz" ist.

Mit zwei Kindern hat deine Schwägerin jetzt erst mal doppelt soviel zu tun und vielleicht legen sich da ihre "Überfürsoglichkeit" und ihre viel zu überzogenen Ansprüche. Ich drück euch allen die Daumen.


Und gerade jetztneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2011 18:02:20

drängt sich ja der Ausflug in den Zoo richtig auf.
Die frischgebackene Mama wird es vielleicht zu schätzen wissen, wenn sie mal jemanden hat der nach einer säuglingsdurchwachten Nacht mit der größeren etwas unternimmt.


Wie auch immer, ich kenne deine Situation aus dem Bekanntenkreis, wo die Kinder auch alles hatten und ihnen alles erlaubt und gekauft wurde. Natürlich hat auch mich manchmal das schlechte Gewissen gepackt, dafür dass ich das meiner Tochter nicht alles ermöglicht habe. Doch heute muss ich sagen, ist sie eine derer, die mit ihrem Taschengeld umgehen kann und Werte begriffen hat.


Also wie auch immer deine Schwägerin inklusive Mutter und aller anderer reagiert - mach was du alleine für richtig hältst. Und "Zeitgeschenke" wie Ausflüge oder Spielplatzzeit, dass kann dir und deiner Nichte niemand abschlagen oder wegnehmen.

lg ines


Danke für die Glückwünscheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2011 19:59:38

Natürlich werde ich mich weiter um die Ältere der Schwestern kümmern, zumal diese mein Patenkind ist.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: briefoeffner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2011 20:11:47 geändert: 12.08.2011 20:12:17

Meine Schwägerin macht zwar immer eine Liste mit möglichen Dingen, die meine Nichte unbedingt haben will. Dort stehen einige Dinge drauf, die ich eigentlich recht unverschämt finde. Nur ein Teil kostet unter 50€, die anderen alle über 100€.

Mich würde interessieren, was darauf steht, denn 3-Jährige haben eigentlich gar nicht so kostspieligen Wünsche.

Insgesamt beläuft sich die Liste auf über 1000€. Meine Elternudn ich haben uns da ausgeklingt. ICh habe ihr schon zu Weihnachten ein "eigenes" Geschenkt gemacht, welches von meiner Nichte freudig empfangen wurde, aber von meiner Schwägerin verrissen wurde. G. darf nun nicht damit spielen.

Was war das für ein Geschenk und warum darf deine Nichte deiner Schwägerin nach nicht damit spielen?

Ich weigere mich auch diesmal etwas aus der Liste zu nehmen und bin nun ratlos.
Meine Schwägerin betont immer wieder, dass ich als Lehrerin und Patentante Geld genug hätte mal etwas aufwändigeres zu schenken.


Ich habe noch nie gehört, dass sich jemand über die finanzielle Lage eines anderen urteilt.
Ist sie die Frau deines Bruders? Steht vielleicht dein Bruder mit dir in Geschwisterkonkurrenz?


Schau mal bei Ebayneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anne1320 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.08.2011 00:05:46

dort gibt es auch hochwertiges Spielzeuge relativ preiswert. Für meinen kleinen Enkel habe ich heute z.B. eine 130-teiliges Brio-Eisenbahn für 16€ ersteigert (neu) Bei Amazon habe ich neulich recht günstig Duplo-Steine erstanden.


Mal was Positives zu der Schwägerinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sahara14 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.08.2011 14:21:43

Ich finde es gut, den "Schenkern" zu sagen, sprich eine Liste zusammenzustellen, was die Kinder brauchen können. Das sollte m.E. auch mal gesagt werden.
Absolut richtig und wichtig halte ich es aber, sich vorher über den finanziellen Rahmen zu unterhalten, was hier ja leider versäumt und dringend nachgeholt werden sollte. Dass Schenker nur mit Wut im Bauch sich dem Diktat ergeben oder sich minderwertig fühlen, weil sie zu "wenig" schenken, geht einfach nicht. Warum kann man da nicht einfach hingehen und sagen: "du, wir stellen uns soviesoviel als Rahmen für Geburtstage und Weihnachten vor. So machen das auch meine Freundin und...... und so möchten wir das gerne machen."
Dann sind die Fronten geklärt und das Problem löst sich.
Abgesehen davon sollte der finanzielle Rahmen selbstverständlich auf Gegenseitigkeit beruhen. Sehr zum Wohle des Geldbeutels der "Gegenseite".



Geschenkeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oneida Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.08.2011 18:17:31

Hallo Mitzekatze,
also zunächst würde ich den Wunschzettel erst einmal als das optimal mögliche an Geschenken betrachten. Aber nicht Alles läuft optimal, also sei so pädagogisch ihr nicht das superteure Spielzeug/... X zu schenken, sondern etwas aus der Art, was jedoch möglicherweise aus 2. Hand kommt.
Wie du mit der Erwartungshaltung der Schwägerin umgehen könntest, wurde hier ja schon diskutiert.
Wenn diese Frau nicht mit deinem Lebensbild klarkommt und die Notwendigkeit trotz Kindern zu arbeiten nicht akzeptiert, dann kann sie ja auch mal probehalber so beschenkt werden. Also so, wie es möglich wäre, wenn du eben nicht noch arbeiten würdest. Diese Erwartung musst du ja nicht zwingend erfüllen, die sie an dich stellen.
oneida


<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs