transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 536 Mitglieder online 04.12.2016 13:37:40
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lehrer werden systematisch durch schüler gemobbt..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Schulverweisneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.03.2011 19:07:31

Natürlich ist es (in NRW) nicht so einfach, Schüler der Schule zu verweisen. Aber bei manchen Eltern reicht die Drohung aus, damit sie Angst bekommen und entsprechend einwirken - oder ihr Kind freiwillig von der Schule nehmen. Meist kennen sich die SL untereinander und helfen sich gegenseitig nach dem Motto: "Nimmst du meinen Problemfall, nehme ich deinen!" Auch hilfreich: bei Nichtversetzung genau überlegen, in welche Klasse wer kommt! Sinn der Sache ist die Zerschlagung renitenter Gruppen.
Auch ich bin der Ansicht, dass man mit Konsequenz und an-einem-Strang-ziehen solche Probleme in den Griff bekommen kann.

Noch ein Wort zum "Lehrer-Mobbing": Im eigenen Kollegium habe ich die Beobachtung gemacht, dass die von Schülern (auch in Internetforen) sich gemobbt fühlenden Kollegen mit ihrem eigenen Verhalten dazu beitragen. Und es sind komischerweise immer dieselben Kollegen, die selbst mit "pflegeleichteren" Klassen Probleme haben. Haben sich vielleicht aus irgendeinem Grund die Fronten verhärtet?


Ein paar Grundsätze, die sich bewährt habenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.03.2011 19:28:04

Mehrere Ebenen!

1. Zusammenarbeit ist überlebenswichtig. Es müssen häufiger Dienstbesprechungen der in der Klasse unterrichtenden Lehrkräfte stattfinden, damit alle, auch wirklich ALLE sich an eine gemeinsame Marschroute halten.

2. Es wäre sinnvoll, die Schulleitung zu bitten, den entsprechenden Dezernenten zum Gespräch zu laden, um die Probleme zu erörtern, die es gibt, wenn das Schulamt die von Euch auf professioneller Basis getroffenen Entscheidungen immer wieder einkassiert. Es ist ja nicht nur so, dass mit der Rücknahme kein Problem gelöst ist, sondern ihr macht Euch ja auch zunehmend zum Horst vor den Schülern.

Jetzt zu meinen Anregungen:

### Wie kann es sein, dass es mit Schülern ständig Diskussionen gibt? Der Grundsatz ist: Es wird nicht im Unterricht diskutiert, außer Diskutieren ist Lernziel. Probleme, Widerworte oder Diskussionen können jederzeit stattfinden, solange es nach Unterrichtsschluss oder in der Pause ist. Dann hat man schön Zeit und kein Schüler kann sich untergebuttert fühlen. Komisch, dass dann die Wichtigkeit für die Schüler gleich abnimmt.



### Der Boss im Klassenraum seid ihr Lehrkräfte. Es liegt an Euch, sich auf Provokationen einzulassen oder nicht.

### Die willigen Schüler sind zu stärken. Die anderen werden einfach kalt gestellt.
NIEMAND redet mit euch, ohne drangenommen zu werden, denn die werden einfach ignoriert.

### Was auch wunderbar hilft: Der Anruf zu Hause mit der Bitte, das Kind abzuholen, da es zur Zeit unbeschulbar ist.

### Messerangriffe sind eine Sache für die Polizei. Was in der Schule an Dingen passiert, die kriminell sind, hat angezeigt zu werden. Wenn die Schule da nicht konsequent ist, ist es doch kein Wunder, wenn die euch an den Füßen aus dem Fenster hängen.

### Euer ganzes Streben muss darin liegen, dien Saboteuren keine Plattform zu bieten. Neutral, höflich sein, die Dienstpflichten einhalten und ansonsten die Chaoten am langen Arm verhungern lassen.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs