transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 402 Mitglieder online 08.12.2016 21:16:18
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Japan aktuell im Unterricht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Japan aktuell im Unterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2011 15:44:00

Da ich heute frei habe und meinen Unterricht für morgen aktuell auf Japan beziehen werde, meine Frage:

Wie haben Eure Schüler und Schülerinnen auf die Katastrophe reagiert (Fragen, Unsicherheiten, Ängste)?

Wie habt Ihr Euren Unterricht darauf abgestimmt (auf bestimmte Fächer bezogen)?


Ehrlich gesagt,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2011 17:39:23

ich war total geschockt: meine Schüler hat das Thema überhaupt
nicht interessiert (3. Klasse). Sie sind wirklich speziell.... oder haben
andere GS-Lehrer ähnliche Erfahrungen gemacht???

(Ich muss dazu sagen, dass ich heute nach einer Woche Krankheit
wieder in der Schule war und die Kinder erst mal wieder
"einnorden" musste.....Es gab wohl so einige Konflikte zu klären,
Elternbriefe zu beantworten usw. Trotzdem fand ich die Reaktion
heute sehr merkwürdig. Sonst wird eher aus Mücken ein Elefant
gemacht, heute eher aus dem Riesenelefant eine Minimücke.....)

Clausine


klasse 4neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: merlot-lagrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2011 17:54:54

meine vierte klasse hat das thema von sich aus auch im montagmorgen-erzählkreis nicht angesprochen. als ich dann jedoch einen globus in die mitte stellte, kam sehr viel von den sus. sie waren erstaunlich gut informiert und wir haben lange über die entstehung von erdbeben und tsunamis gesprochen. alles lief sehr sachlich ab. ich glaube, die dahinter stehenden persönlichen katastrophen und die drohenden strahlenschäden sind für die kids in ihrem unvorstellbaren ausmaß einfach zu abstrakt und/oder weil zu weit weg. ich habe aber von kollegen gehört, dass in einer anderen klasse auch tränen geflossen sind, weil ein kind etwas über die auswirkung von verstrahlung auf den körper wusste.


5te Klasse HS, SuSneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2011 18:07:49

haben es im Morgenkreis angesprochen und waren relativ gut informiert und ich habe erst mal gesammelt, was die Kids so wissen, habe dann "falsche" Dinge, richtg gestellt und erklärt so gut wie es eben geht, wenn die Kleinen wissen wollen was genau eine Kernschmelze ist, wie das mit den Erdplatten ist und und und
Am meisten hat es den Kids Sorge gemacht, ob wir hier nun auch "Radioaktivität bekommen", ob wir hier auch einen Tsunami bekommen können. Sie waren aber auch sehr betroffen darüber, dass so viele Menschen gestorben sind, dass Eltern Ihre Kinder vermissen etc.
Hätte ich nicht gedacht und war ein bisschen stolz auf meine 5er


HS-Erfahrungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandy03 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2011 18:15:35

Alle meine Klassen (7/8, 9, 10) hatten heute das Bedürfnis über die Katastrophe in Japan zu sprechen u. waren teilweise sehr schockiert über die Bilder u. das Ausmaß u. die Folgen des Bebens. In einer Klasse sitzt z.Zt. eine Austauschschülerin aus Thailand, die natürlich mit großen Emotionen von dem Tsunami in ihrer Heimat von 2004 berichtet hat.

Wir hatten am Freitag über das Internet im Kollegium schon vom Erdbeben und dem Tsunami erfahren u. daraufhin auch unsere Schüler (kurz) darüber informiert. Entsprechend waren heute viele vorinformiert u. hatten darüberhinaus viele Fragen.

Unsere Lehrerzimmer-Zeitung wurde fleißig ausgeliehen. Darüber hinaus haben wir Infos ausgehängt. Hatte außerdem die Linkliste, die Palim initiiert hatte, an die Kollegen weitergereicht, so dass wir dankbar auf diese Hilfen für den UR zurückgegriffen haben, den einige Klassen heute im PC-Raum hatten.


@clausineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2011 20:07:28 geändert: 14.03.2011 20:10:21

Ich weiß nicht,ob ich das in dieser Altersklasse unbedingt als Desinteresse werten würde. Meine 4. Kl. hat heute ebenfalls nix dazu gesagt. Ich weiß aber von früheren Themen (z.B. der Tsunami in Phuket), dass sie, einmal drauf angesprochen, sehr wohl informiert und auch interessiert sind. Je nach Thema sind manche Kinder bis zum Weinen emotional geladen.
Dein geschildertes Verhalten deute ich eigentlich ein wenig anders: Zu Hause wird vermutlich viel gesprochen, viel Infos und Nachrichten geguckt und ich könnte mir vorstellen, dass die Kinder teils reizüberflutet, teils verängstigt sind und dann einfach froh, wenn in der Schule normaler Alltag herrscht, wo man mit diesen vielen beängstigenden Sachen "nicht auch noch" belämmert wird. Ich möchte eigentlich abwarten, bis sie selbst mit Fragen kommen oder dem Bedürfnis, zu reden. Meine Betroffenheit ist nicht ihre Betroffenheit, das darf man in dem Alter noch nicht verübeln.


kein Thema in Klasse 4neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: piramia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2011 20:41:31

Ich hatte mich heute früh auch auf das Thema vorbereitet - für den Fall, dass die Kinder es ansprechen würden. Aber auch bei mir hat im Stuhlkreis kein Kind etwas zum Erdbeben gesagt und auch in den Pausengesprächen war es kein Thema. Ich habe es dann auch nicht thematisiert, aber mir ging es wie euch, ich hätte wirklich erwartet, dass die Kinder Fragen dazu stellen.


Zusammengestaucht!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emiliach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2011 20:49:25

Sorry, wenn der Beitrag von mir jetzt etwas drastisch ist.

Auch ich habe das Thema natürlich heute im Unterricht behandelt (Berufsbildende Maßnahme, TN sind 16-19 Jahre alt).

Als ich es ansprach, kam Gähnen. Jaja, in Japan, Kernschmelze, hä was ist das überhaupt? Als ich es erklärte, kam noch mehr Gähnen und der Tenor: Juckt uns net, ist weit weg und überhaupt.... im Gegenteil, es kam noch Gelächter: Haha, strahlendes Lächeln, strahlende Landschaften....

Ich verliere selten die Fassung, aber heute war es fast soweit.

Ich spare es mir jetzt, zu schreiben, was ich meinen TN heute am liebsten gewünscht hätte, das wäre nämlich EXTREM gegen die Netiquette, aber ich bin mir sehr sicher, dass Ihr Euch denken könnt, was in mir vorging.

Grüße
emmi


Ich...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wencke_g Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2011 21:38:04

hatte heute morgen eine Doppelstunde Erdkunde in meiner 10. Realschulklasse.

Die fanden's (glaube ich) ganz gut, dass wir über so ein aktuellen Ereignis ausführlich gesprochen haben. Einige wussten kaum etwas darüber (!), andere sehr viel. Aber keiner war wirklich "betroffen" und viele Fragen gab es dazu (zu meiner Verwunderung) auch nicht. Also habe ich neben den aktuellen Ereignissen auch gleich ein wenig "Allgemeines" zu JAPAN gemacht.

Am Ende gabe es nur den Wunsch in der nächsten Chemie-Stunde mal außerplanmäßig das Thema "Radioaktivität" genauer zu besprechen. Das werde ich dann morgen tun - damit die lieben "Kleinen" wissen, was es mit Jod-Tabletten und radioaktiven Isotopen so auf sich hat ))



Großes Interesseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lisae Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2011 21:42:47

hatte meine 3.Klasse. Die meisten hatten schon Bescheid gewusst aus dem Fernsehprogramm, wenn auch nur in rudimentären Ansätzen. Wirkliche Betroffenheit und Einfühlungsvermögen entstand, indem ich einfach lokale Dimensionen oder Auswirkungen der Evakuierungen in unserem Nahbereich veranschaulichte: Wir müssten ganz schnell nach W. gehen - die Sachen in deinem Zimmer müssten zurückbleiben - ganz I. wäre unter Wasser etc. Hilfreich war auch die Kinderseite der lokalen Tageszeitung, die ich im Klassenzimmer aufhängte, in der das Thema kindgemäß aufbereitet war. Natürlich musste man auch mit dem Globus arbeiten.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs