transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 149 Mitglieder online 02.12.2016 19:24:55
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Mentorin / Mentor"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Mentorin / Mentorneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.07.2004 18:38:39

Wahrscheinlich kommt zu Beginn des neuen Schuljahres ein/e Lehramtsanwärter/in an unsere Schule, und zwar ein sogenannter Seiteneinsteiger für das Fach Physik / Chemie. Da ich ab diesem Zeitpunkt auch die einzige Fachlehrerin bin, fällt mir dann die Aufgabe der Mentorin zu.
Ich selbst bin seit drei Jahren (wieder) im Schuldienst als "Späteinsteigerin" (ich habe nach meiner 2. Staatsprüfung keine Stelle bekommen und habe 12 Jahre lang das Unternehmen Familie geleitet).

Ich gehe jetzt mit gemischten Gefühlen in die Ferien:
1. ist es noch nicht sicher ob ein / eine LAA kommt
2. möchte ich möglichst gut auf die situation mit LAA eingestellt sein, damit sie/er einen guten Start an unserer Schule hat und ich nach besten Kräften behilflich sein kann.
Über euren Rat und eure Tipps würde ich mich freuen!




die richtige Einstellungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.07.2004 19:00:35 geändert: 17.07.2004 19:03:34

mach dir mal keine sorgen, alleine dass du dir gedanken machst zeigt doch, dass du die richtige einstellung hast.

ich hätte mich im ersten mentorlosen jahr meiner ausbildung gefreut einfach nur eine ansprechperson für fragen zu haben, die sich auch zuständig fühlt . meine "mentoren" haben mich im zweiten jahr in einem fach nur bei unterricht unter anleitung geprüft und in zweiten fach (physik) mir in der theorie die physikversuche erläutert . da ich auch quereinsteigerin bin hat mir das sehr geholfen!!!! (wers glaubt)

also den wichtigsten tipp den ich dir bezüglich von quereinsteigern geben kann, ist, dass diese in bezug auf theorie einiges wissen, dieses aber erstmal auf das schülerniveau runterbrechen müssen, und dass sie die physikversuch meistens nur aus der schulzeit erinnern.

ansonsten besuch ihn/sie ein zweimal in seinen klassen(nicht nur anleitung in deinen), gibt nicht nur positve oder nur negative kritik, hab ein offenes ohr für fragen.
wenn dann auch noch zeit ist mal mit ihm/ihr zusammen eine unterrichtsvorbereitung durchzusprechen wäre es schon ideal.

die meisten refs wissen wieviel mehrarbeit ein ref für einen mentor bedeutet und sind für ein bisschen unterstützung schon sehr dankbar.



p.s. wobei mir wieder auffällt, dass ich hoffe, dass du mit seiteneinsteiger einen refs meinst, der kein lehramtsstudium absolviert hat (in niedersachsen sind das die quereinsteiger, während seiteneinsteiger nach einem fh-studium ein aufbaustudium fürs lehramt an der uni gemacht haben)


Die wichtigen Aspekteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hovi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.07.2004 20:13:42

... hat jamjam schon angesprochen.
Bei uns in NRW helfen auch die sog. Ausbildungskoordinatoren bei der Planung, dem Schulalltag,Lehrproben,...
Habt ihr die auch???
Die sind ausgebildet, haben Erfahrung und können dir bestimmt zusätzliche Tipps geben.

Ansonsten sind wir auch noch da


also mein Mentorneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ginnie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.07.2004 00:20:12

macht das auch gerade zum ersten Mal, da ich seit langem die erste Referendarin mit Musik an der Schule bin und ich finde, er macht das klasse.

Er hat einfach ein offenes Ohr, gibt mir das Gefühl, dass ich immer mit Fragen kommen kann und schaut auch mal mit über meine Unterrichtsplanung drüber...

Ansonsten ist es glaube ich wichtig, dass Du in den Unterrichtsbesuchen mit dabei bist (gibt es doch auch für Quereinsteiger, oder?) und vor allem auch in der Nachbesprechung.

Aber mach Dir keine Sorgen, wie gesagt - wichtig ist einfach als Ansprechpartner da zu sein - und da mache ich mir keine Sorgen...

ginnie


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.07.2004 11:58:08

Seiteneinsteiger haben kein Lehramtsstudium, machen aber wohl irgendwelche Kurse/ Weiterbildung. Genaueres weiß ich nicht, da ich bis jetzt noch keine Berührungspunkte damit hatte.
Vielen Dank schon mal für die Tipps!
Vielleicht kam meine Angst auch daher, weil ich selber mit einem Mentoren während der Ausbildung schlechte Erfahrungen gemacht habe ( er war selber Ausbilder für refs und war für mich an der Schule praktisch nie da).
Es tut gut zu wissen, dass 4ts immer motivieren!
schöne Ferien!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs