transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 4 Mitglieder online 11.12.2016 05:05:07
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Die lieben Eltern!!!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Die lieben Eltern!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pippilotta218 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2011 19:52:51

Kann es denn wirklich sein, dass wir uns von manchen Eltern derart tyrannisieren lassen müssen?
Eine Freundin ist wegen eines nervenden Vater seit Wochen krank geschrieben. Dabei wollte sie nur, dass seine Göre im Musikunterricht aufpasst. Da sie bekenntnislos sind, hat er nicht eingesehen, wieso seine Tochter eine Weihnachtslied abschreiben muss. (Was sie sowieso nicht gemacht hat!) Daraufhin durfte die betroffene Schülerin nicht an der Weihnachtsfeier teilnehmen. Und dann ging der Mist erst richtig los!!! Er hat sich beim Schulamt beschwert und mit der Presse gedroht.
Das Ende vom Lied: Ein Gespräch mit Schulleitung und Schulrat, die dem Vater anscheinend nicht den Marsch, sondern Zucker in den Allerwertesten geblasen haben.

Meine Schwägerin sagt jetzt sogar ihren Schullandheimaufenthalt ab, weil die Eltern so einen Terz machen. Hintenrum hetzen, weil die lieben Kinderlein in der 2. Klasse ja noch so klein sind und keine 2 Nächte ohne Mama sein können. Keiner kommt und spricht das offen und ehrlich an.
Und der Gipfel war jetzt noch, dass sich einige Eltern aus der Parallelklasse vehement dagegen wehren, dass ihre Kinder "BEttelbriefe" verfassen müssen. (Spendenbitten an die örtlichen Firmen und Geschäfte!) Das hätten sie nicht nötig. Und wenn es sich jemand nicht leisten kann, dass können die halt nicht mitfahren!!!!!!!!!!!!!
Ich versteh manchmal die Welt nicht mehr!!!





..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2011 20:26:51

Nun ja- nicht immer gleich an die Decke gehen!!!
1. Ein Kind von der Feier auszuschließen, weil sie das Lied nicht abgeschrieben hat, finde ich auch nicht angemessen, oder war da noch mehr im Vorfeld passiert? Auf der anderen Seite überlege ich natürlich, warum ein Kind, welches bekenntnislos ist und der Vater nichts davon hält, ein Weihnachtslied abzuschreiben, überhaupt bei dieser Feier hätte dabei sein dürfen.*g*
Natürlich hat der Vater überzogen reagiert; manche Eltern glauben, dass sie wegen Lappalien gleich zur übergeordneten Behörde gehen müssen. Normalerweise wird erst mit der Klassenleiterin gesprochen und mit dem Rektor. Ist das im Vorfeld erfolgt?
2. Es fällt vielen Kindern in diesem Alter sehr schwer, auch nur eine Nacht auswärts zu verbringen. Im 2.Schuljahr würde ich zuerst mal eine Nacht in der Schule verbringen als Lesenacht o.ä. und erst ab 3. Schuljahr auswärts!
3. Wenn Eltern das Geld für eine Klassenfahrt nicht aufbringen können, dann hilft bei uns der Förderverein. Außerdem sollte eine Klassenfahrt in einem angemessenen finanziellen Rahmen stattfinden, so dass man keine " Bettelbriefe" schreiben muss! Das würde ich auch nie machen! Oder soll es eine besondere Fahrt mit einem besonderen Hintegrund sein?


Nicht alles, was Eltern wollen/sagenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2011 21:21:31 geändert: 20.03.2011 21:27:28

muss automatisch falsch sein.
Ich denke auch, dass ein Ausschluss von einer besonderen Schulveranstaltung oder Klassenveranstaltung einen gravierenden Grund haben muss.
Die Bettelbriefe an Firmen von Kindern geschrieben, würde ich mir wahrscheinlich als Mutter auch verbitten. Kinder brauchen nämlich für bestimmte Aktionen das Einverständnis ihrer Eltern und dazu gehören m. E. nach auch Spendenaufrufe.
Spendenbescheinigungen darf nur ein e. V. ausstellen und danach werden auch die Firmen fragen und dazu braucht eine Schule in der Regel einen Förderverein.
Im übrigen frage ich mich, ob jetzt wirklich schon in Klasse 2 Klassenfahrten gemacht werden müssen.

Und es gibt tatsächlich Kinder, die im zweiten Schuljahr eben nicht eine Nacht außer Haus verbringen können. Und das muss nichts mit verwöhnen o. ä. zu tun haben. Zwei meiner Söhne haben schon sehr früh immer wieder bei Verwandten und Freunden übernachtet und wären sicher auch in Klasse 2 mit auf Klassenfahrt gefahren. Einer jedoch blieb zwar über Nacht bei Verwandten, aber niemals bei Freunden und ich hatte mich innerlich schon darauf eingestellt ihn von der Klassenfahrt in der 4. Klasse abholen zu müssen (was dann aber nicht nötig war). Und ich hätte ihn auch gegen den Protest der Lehrerin geholt!


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2011 21:47:34 geändert: 20.03.2011 21:49:23

da bin ich im nachhinein doppelt stolz auf meine ehemaligen zweitklässler, die alle vier(!)nächte auf großer fahrt waren.natürlich gab es vereinzelt heimweh, aber das gibts in allen jahrgängen.

unterm strich hatten auch die eltern den eindruck, dass ihre kinderchen an dieser herausfordernden erfahrung gewachsen sind.

ansonsten gilt auch weiterhin, dass eltern immer nur so unverschämt werden, wie man es ihnen zubilligt. der zusammenhang, jemanden von einem schulfest auszuschließen, weil ein text nicht abgeschrieben wurde,will sich auch mir nicht erschließen.


@pippilottaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2011 22:06:35

Ich gehe mal davon aus, dass du die Ereignisse etwas verkürzt dargestellt hast, womit sich Manches etwas befremdlich liest und ich insofern meinen Vorschreiberinnen Recht geben muss.
Wenn wir mal davon ausgehen, dass die Vorfälle komplexer waren, dass da richtig viel zusammengekommen ist, bleibt trotzdem immer die Frage: Sind die Eltern bei der Planung mit ins Boot genommen worden und hat man sie richtig informiert?
Sowas wie Ablehnung der Spendenbriefe könnte nicht passieren, wenn zuvor ein Elternabend gelaufen ist, auf dem die Eltern über die Finanzierung der Klassenfahrt unterrichtet werden. Dann haben sie nämlich direkt die Möglichkeit, eine solche Aktion abzuwenden oder zumindest ihre Meinung zu sagen. Sowas würde ich nie über die Köpfe der Eltern hinweg entscheiden. Grundsätzlich verfahre ich nach der Devise: Wo das Schulleben in den Privatbereich der Kinder hineinreicht, beziehe ich die Eltern sehr stark mit ein, dafür lasse ich mir bei rein schul- und unterrichtsbezogenen Themen in keinster Weise an den Karren fahren. Damit arbeite ich seit vielen Jahren sehr gut.


Mir erscheintneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2011 23:08:20

auch einiges überzogen. Allerdings: Die Tendenz, dass Eltern voreilig zu übergeordneten Dienststellen gehen, gibt es auch hier. Oder die Drohung mit der Presse, das kennen wir auch. Manchmal wirklich aus hanebüchenen Gründen. Leider sehen viele Eltern eher ihre (vermeintlichen) Rechte als Pflichten...


Ach, na sowas!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2011 16:08:21

Bger, gerade wollte ich dir noch nett antworten, da sehe ich, dass pippilotta kein Community-Mitglied mehr ist! Das ging ja schnell, wir haben ihr doch (noch) gar nix getan


@janne60neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2011 16:15:38

Nö- haben wir nicht, aber das waren vielleicht doch schon zu viel Wahrheit und kritische Worte !


@elkeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2011 16:22:28

Naja, wenn es denn an der Kritikunfähingkeit gelegen haben sollte, dann fange ich ja sogar an, die Eltern zu verstehen


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2011 16:30:19



 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs