transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 337 Mitglieder online 07.12.2016 12:04:13
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Klassenrituale"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Klassenritualeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fossy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2004 01:47:37 geändert: 20.07.2004 01:48:12

- Was macht ihr, wenn ein Schüler Geburtstag hat?
- Belohnt ihr bestimmte Leistungen zu besonderen Anlässen extra?
- Was läuft neben dem Unterrichten bei euch, das den Kindern und euch Freude macht ...?

hier ein Beispiel von mir:

Geburtstagsritual

In meiner Klasse war es bis zu Beginn der 5. Klasse so, dass ein Geburtstagskind vor die Klasse kam, sich etwas aus einer "Geburtstagsdose" nehmen durfte und von den Klassenkameraden ein Lied vorgesungen bekam.

Im 5. Schuljahr wurde ihnen das Lied-Vorsingen zu "doof" - die Geburtstagsdose wollten sie aber nicht missen. Daraus suchten sie sich auch in der 6. Klasse noch gern eine Kleinigkeit aus, wenn sie Geburtstag hatten.

In der Dose befanden sich Stifte, Radierer u. ä. nützliche Dinge, genauso wie Überraschungsei-Figuren, Geduldspielchen, Minipuzzles, ... . Vieles davon haben die Kinder selbst mal mitgebracht, als das Kinderzimmer gründlich aufgeräumt wurde.



in meiner 5. und 6. Klasseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2004 10:06:56

der inzwischen ausgestorbenen Orientierungsstufe sah das Geburtstagsritual so aus:
Wir setzen uns alle in einen Stuhlkreis. ZUerst ging ich zu dem Geburtstagskind hin und gratulierte ihm persönlich und übergab ihm einen Hausaufgabengutschein. Dann sangen wir ein Lied, das das Geburtstagskind sich wünschte. Meistens war es ein Aktionslied wie "If you're happy" oder den in Bobblumes Spieleforum beschriebenen Vogelbeerbaum, dann gab das Geburtstagskind selbst etwas aus an alle, Süßigkeiten oder etwas selbst gebackenes. Da wir in der Regel fortwährend ein Buch reihum vorlasen, schloss sich das dann nahtlos an. (z. B. Lippels Traum oder "Das Geheimnis von Bahnsteig 13 von Eva Ibbotson).
Ich übernehme im kommenden Jahr wieder eine 5. Klasse - diesmal am nach unten erweiterten Gymnasium und mache mir entsprechende Gedanken über solche Rituale.


Elternabend...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kervo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2004 11:49:47

Auf einem Elternabend meiner letzten 1. KLasse sprach ich auch über Rituale. Da meldete sich ein Vater zu Wort und sagte, also das mit diesen Ritualen das fände er nicht gut, da hätte er schon viel Schlimmes gehört..(wahrscheinlich dachte er an schwarze Messen usw., also Riten...)
Aber nun zu Ritualen, die sich bewährt haben:
1. Klassentagebuch: Jeder darf es sich nehmen und hineinschreiben, was ihm missfällt bzw. was er gut gefunden hat. Auf dem ersten Blatt stehen Regeln (wie z.B. niemanden beleidigen), die alle unterschreiben.(ab Klasse 2)
2.Morgenkreis: Das "Klassentier " wird hereumgegeben und jeder der möchte darf erzählen, oder er hat etwas zum Raten mit (Ich hab´etwas mit, das mit A anfängt...)
3. Gemeinsames Frühstück: Wir haben große Tische in den Klassen, an denen 20 und mehr Kinder sitzen können. Wir decken den Tisch, singen eiN best. Lied und frühstücken dann gemeinsam.
4. Geburtstag: Spass gemacht hat den Kinden die Geburtstagsrakete: Teebeutel gerade oben abschneiden, Tee rausnehmen, dann hast du eine Röhre". Die stellst du auf einen Untertellen und zündest die Spitze an.Irgendwann schwebt die Rakete hoch und verglüht... Probierts mal aus!


Rituale in der GSneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.07.2004 00:49:18

Ich überlege gerade auch, welche Rituale ich einführen möchte.
In diesem Schuljahr bekomme ich eine 1. Klasse mit fast allen Fächern (war vorher anders). Das gibt mir die Gelegenheit, den Vormittag mit Ritualen zu rhythmisieren.
Offener Anfang - gemeinsames Lied - Gesprächskreis - gemeinsame Arbeitsphase...Frühstück - Geschichte vorlesen - Arbeitsphase (etc. - genau durchdacht ist es noch nicht)

Dabei muss man sich aber sehr genau überlegen, ob man das auch durchhalten kann oder ob die Rituale zu einer Last werden.

Für die Geburtstage hatte ich bisher zusätzlich eine Geburtstagskette, die das Kind an seinem Geburtstag tragen durfte. Die Kette bestand aus Holzperlen, von denen zu Beginn der 1. Klasse jedes Kind eine gestaltet hatte.

Ab und an habe ich auch zum Wochenende an der Klassenzimmertür jedes Kind einzeln verabschiedet. Hintergedanke dabei ist auch, dass die Kinder lernen, die Hand vernünftig zu schütteln und einen Abschiedssatz hervorbringen können.

+grübel* Das sind bisher die wichtigsten Rituale - für Weihnachten und andere besondere Tage habe ich natürlich noch weitere.

Palim


Das fällt mir zum Geburtstag ein:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: marylin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.07.2004 09:50:56

Seit dem 1. Schuljahr gestalten wir immer für jedes Kind ein Geburtstagsbuch. Das hört sich nach mehr Arbeit an als es ist! Das Formblatt dafür habe ich jeweils entworfen und kopiert. Im 1. Schuljahr war es ein Din A6 Blatt mit einem kleinen Rahmen für ein zu malendes Bild, darunter zwei Schreiblieaturen, wo die Kinder einzelne Wörter oder einen kleinen Satz schreiben konnten, oder einfach nur: Für ... von ... . Im 2. Jahr war es ein A5 Blatt, wieder ein schöner Rahmen für ein Bild und Linien mit einem Textanfang: Ich mag dich, weil ... (Jeder sollte sich mal irgend etwas Nettes für den anderen ausdenken.) Jetzt im 3. Jahr sieht das Blatt wieder etwas anderes aus, hat mehr Raum für Text. Die Blätter lassen sich in 5 bis 10 Minuten gestalten. Ich lege zu Hause auch ein Blatt von mir dazu und farbige Deckblätter, die auch jedes Jahr vorne etwas anders aussehen. Lochen, Bändchen rein und fertig. In der Schule wird eine Kerze angezündet, die in der Stunde brennen darf. Dann gibt es das Geburtstagsbuch. Und wir haben inzwischen sechs verschiedene Geburtstagslieder gelernt, auch englische, davon sucht sich das Geburtstagskind eins aus. LG, marylin


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs