transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 626 Mitglieder online 07.12.2016 17:27:49
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Klassenvertrag"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Klassenvertragneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: derhesse2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2011 17:19:37

Hallo,
ich möchte in einer 10. Klasse Berufsfachschule einen Klassenvertrag aushandeln. Jetzt hab ich mir überlegt, die Regeln sollten von den Schülern kommen und ich würde im Zweifel nur ergänzen falls mir etwas wichtiges fehlt. Wie macht Ihr es bei Missachtung der von den Schülern aufgestellten Regeln? Bei einem Klassenvertrag müssen nach meiner Meinung alle Schülerinnen und Schüler zustimmen, habt Ihr es schon mal erlebt dass ein Schüler nicht zugestimmt hat? Wie habt Ihr reagiert?
Danke und Grüße


na ja...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2011 19:00:16

Ich sehe diese ganze Vertragssache eher kritisch.
Lass uns ehrlich sein:

Man tut so, als ob man den Schülern die Freiheit gibt, sich selbst Regeln zu geben und zieht dann am Ende des Findungsprozesses auf mirakulöse Weise genau diese Regeln auf Folie vorbereitet aus seiner Tasche, weil die Schüler nämlich genau das zusammentragen, was sie WISSEN, dass es der Lehrer hören will.
Das ist für mich schon ein wenig Verarsche - so eine Pseudodemokratie - für viele Schüler auch.

Zudem finde ich, dass man den Schülern das Gefühl gibt, dass Regeln verhandelbar sind. Ich finde es wesentlich wichtiger, als Lehrer klarzustellen, dass man selbst auf betimmte Regeln großen Wert legt, auf andere Dinge eben weniger.
Die Schüler müssen auch lernen, dass diese Schwerpunktsetzung bei den anderen Lehrern durchaus anders sein kann. Genau wie im richtigen Leben.


Klassenvertragneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2011 00:16:12

Ich kenne so etwas aus dem Sozialtraining, das wir in Klasse 5 und 6 machen. Aber bei so großen Schülern würde ich das nicht mehr machen. Die müssten die Regeln eigentlich kennen und alt genug sein, um den Sinn zu kennen.
Ansonsten bespreche ich im Plenum, zu welchen Bereichen es Regeln geben sollte. Diese werden in Gruppen ausformuliert, dann wird im Plenum abgestimmt. Die zehn Regeln mit den meisten Stimmen werden groß auf ein Plakat (Tapetenrolle) geschrieben und alle müssen unterschreiben. Diese Plakat hängt im Klassenraum.

Was ich auch schon gemacht habe: Im Plenum die Regeln festgelegt und dann in Gruppen (arbeitsteilg) Vorschläge für die Konsequenzen bei Regelverstößen machen lassen.


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2011 00:20:19

denke, in dem Alter pellen die sich 'n Ei drauf, was da steht.
Es gibt ne Schulordnung - das sollte reichen.

Ansonsten gilt nur eine Regel: Ich verhalte mich so wie ich behandelt werden möchte und verletze niemnden und beschädige nichts. Aber nen Vertrag mit fast Erwachsenen??? Ich weiß nicht...


Ich kannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2011 11:15:53

in solchen Fällen immer nur auf Thomas Grüner (zur Person s.u.) verweisen, der (wie rhauda oben schon so richtig anmerkt) diese Wischiwaschi-Demokratie ablehnt und klar befürwortet, dass der Lehrer verkündet, welche Regeln denn gelten sollen.
Ebenso kann man mit den Konsequenzen und Folgen nach Regelverstoß verfahren. Egal wie du es machst, überlege dir halt vorher genau, wie du damit umgehen wirst, wenn die Schüler Dinge abstimmen, mit denen DU nicht einverstanden bist, denn entweder lässt du sie echt demokratisch mitbestimmen oder du machst dich unglaubwürdig, wenn du ihnen im letzten Moment die Karten aus der Hand reißt.

http://www.herder.de/autoren/autoren_detail_html?k_autor=424329


demokratie ja, aber nicht gegen Hausordnungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: derhesse2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2011 18:09:26

Hallo,
ich möchte es schon demokratisch machen, mir ist klar, dass diese Jugendliche fast erwachsen sind. Sie sollen sich mit der Hausordnung auseinander setzen, weil diese ist für uns bindend. Meiner Meinung nach, kann dieses aber auch ein Stück Vertrauen sein, welches ich den Schülern gebe.


na, da hast du's doch:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2011 18:12:37

wenn die hausordnung bindend ist, brauchst du doch keine neuen Regeln auszuhandeln, dann ist das ja schonmal klar. Du möchtest also lediglich mit den Schülern überlegen, wie Regelverstöße geahndet werden?


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs