transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 552 Mitglieder online 04.12.2016 13:13:49
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Unterrchtszeit früher und heute!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 5 von 5 
Gehe zu Seite:
Zurück zum Themaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: galadriel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2011 08:07:01

UNterrichtszeit früher und heute kann man auch anders deuten:


Früher: war ich pubertär, faul und frech
Heute: sind meine Schüler genauso

Früher: haben sich die einen Eltern gekümmert und die anderen nicht
Heute: ist das genauso

Früher: war ja alles besser
Heute: ist es so wie es ist und wir werden in 30 Jahren auch sagen, dass damals alles besser war

Die Probleme verändern sich vielleicht, aber irgendwas gibt's doch immer.


@galarielneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2011 11:07:35 geändert: 21.04.2011 11:08:39

die Betrachtungsweise finde ich zu kurz gegriffen.

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass Schulen früher gemeinsames Frühstück im Plan hatten.
Ebenso gab es keine stundenlangen Gespräche in Großgruppen wegen angeblichen oder tatsächlichen Mobbings.
Internetkrieg mit Beleidigungen waren kein Thema. Diebstähle passierten, aber es wurde nicht einen kompletten Vormittag lang ermittelt. Wem Geld geklaut wurde, der hatte Pech gehabt, er hätte besser drauf aufpassen sollen und es nicht zugänglich für alle in der Tashe haben sollen.

Schulhofprügeleien gab es schon immer, aber es wurde nicht der gesamte Apparat eingeschaltet von Beratungslehrkraft bis hin zu Streitschlichtern und Sozialarbeitern. Es tauchten keine Eltern auf und verlangten die sofortige Hinrichtung des anderen beteiligten Schülers, überhaupt standen Eltern nicht ständig unangemeldet vor der Tür - geschweige denn während des Schulvormittages.

Als Lehrkraft kümmert man sich um jeden Furz und Feuerstein, auch während der Unterrichtstunden.

Der Beispiele gibt es viele und ich möchte hier auch nicht werten, ob das alles nötig ist oder nicht, ob das ständige Kümmern um alles nun besser ist als das Laufenlassen früher.

Tatsache ist halt, dass sich unsere Tätigkeit stark verlagert hat und das Lehren von fachlichen Inhalten immer stärker hinter anderen Dingen zurücktritt. Lernen auf andere Art, halt.

Das Problem ist, dass von uns trotzdem verlangt wird, die Schüler anständig durch Abschlussüberprüfungen zu bringen, vernünftige VERA-Resultate zu erzielen oder eben die Abiturquote zu erhöhen.

Das Problem ist außerdem, dass sich unsere Arbeitsbeschreibung und auch die Ansprüche der Eltern nicht an die veränderten Umstände angepasst haben.
Vor allem befinden wir uns in einer Art "Catch 22".
Lehren ohne Aufarbeitung all dieser Probleme ist kaum noch möglich, wenn wir sie aufarbeiten, haben wir aber auch keine Zeit mehr für die Lehre.


Ironieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: galadriel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2011 11:42:53

Das war ja auch nicht so ganz ernst gemeint!


Ich frage mich nur manchmal ob ellenlange Diskussionen darüber, was nun heute wie wo und warum anders ist, sinnvoll sind oder nicht.
Denn wie du ja schon selbst schreibst, werden Gesetze im Hauruckverfahren durchgesetzt, ohne Rücksicht auf Verluste.


PS: Mir geht ehrlich gesagt diese ewige Frühstückerei auf den Keks. Vor den Ferien man man mittlerwiele bei uns ja fast nix anderes mehr. Aber gleichzeitig wird gegen Unterrichtsausfall protestiert! (von unserer SV...da ist mir neulich mal der Kragen geplatzt...)


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2011 14:42:32

Ich glaube, rhauda meint nicht das gemeinsame Frühstücken vor den Ferien,
sondern tägliches gemeinsames frühstücken zu einer festgelegten Zeit oder zumindest an regelmäßigen Tagen in der Woche oder im Monat.

Gibt es das an eurer Schule nicht?

Palim


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2011 18:27:48 geändert: 21.04.2011 18:37:51

glaube, diese gemeinsame Fruehstueckerei ist eine Besonderheit der GS - und sie ist wohl auch dringend noetig, wenn man sich mal ansieht, wie viele Kinder heute ungefruehstueckt in die Schule kommen.
Aber selbstverstaendlich gab es das frueher nicht - warum auch? Und auch heute gibt es das wohl nicht an den weiterfuehrenden Schulen. Da ist das eine immer mehr um sich greifende Unsitte am letzten Schultag. Erst wird grosser Bohei drum gemacht, wer alles was mitbringt, dann die Haelfte vergessen, dann wird alles mit viel Gekruemel schnell verdrueckt - Hauptsache kein Unterricht. Und dann??? Koennen wir chillen - oder mal was Schoenes machen?? Oder schon nach Hause???


Liebe Sonnengruesse
klexel


<<    < Seite: 5 von 5 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs