transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 362 Mitglieder online 06.12.2016 13:32:08
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lehrprobe Deutsch, Klasse 1"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Lehrprobe Deutsch, Klasse 1neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: parricidaxxx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2011 12:32:07

Hallo, ihr Lieben!
Bei mir steht demnächst die Lehrprobe in Deutsch in einer ersten Klasse an. Ich tendiere schwer dazu, eine Buchstabeneinführung zu machen und zwar aus verschiedenen Gründen
1) Ich fühle mich in dem Thema sicher
2) Wir haben in den letzten Wochen fleißig geübt, an der
Lerntheke selbstständig zu arbeiten und Ergebnisse in
einem "Forscherheft" zu notieren. Die Schüler sind
dementsprechend gut in der Lage, neue Arbeitsaufträge
zu erlesen und sie in Einzel- oder Partnerarbeit
auszuführen
3) Die Stunden sind gut planbar

Meine 2 Unterrichtsbesuche, die ich bisher hatte, habe ich auch in einer ersten Klasse gemacht, einmal im Dezember, einmal im Juni. Beides waren Buchstabeneinführungen, sodass ich da viele Tipps schon umsetzen konnte. (Der Unterrichtsbesucher war ein anderer, als meine Prüfer sein werden)

Durch meine erste Lehrprobe in einem anderen Fach, die nicht gut lief (so das Urteil der Prüfer) bin ich nun sehr verunsichert. Soll ich bei dem Thema bleiben? Soll ich kurzfristig doch etwas anderes wählen? Evtl. freies Schreiben? Welche Vor- und Nachteile hat eine Buchstabeneinführung?
Und wenn ich sie mache: Was ist das A und O dabei?

Da die Schüler mittlerweile alle Buchstaben kennen und es nur noch um die Vertiefung geht, mache ich von den typischen Stationen nur noch einige.(An der Tafel nachschreiben, nachlaufen, stempeln oder ähnliche.) Die Schüler sortieren stattdessen auch Reimwörter mit dem entsprechenden Buchstaben, lesen Texte mit dem Buchstaben und malen dazu usw.
So, jetzt bin ich gespannt auf eure Meinungen, ich hoffe, ihr ratet mir nicht vollkommen von der Buchstabeneinführung ab, denn darauf habe ich meine Schüler so gut vorbereitet ;)

Herzliche Grüße
Parricida


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2011 13:51:24

Du schreibst, dass die Schüler bereits alle Buchstaben kennen! Wieso willst du dann eine Buchstabeneinführung machen!!!!!Ich finde es allerdings sehr erstaunlich, dass bereits alle Buchstaben bekannt sind, denn ich habe auch eine 1. Klasse und habe erst 19 Buchstaben eingeführt!! Was konkret willst du denn in der LP machen????


Du ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: parricidaxxx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2011 14:00:07

hast natürlich Recht, ich hab mich falsch ausgedrückt. Es sind nicht alle Buchstaben eingeführt. Aber dadurch, dass wir von Anfang an mit der Anlauttabelle gearbeitet haben, kennen die Schüler die Buchstaben von dort schon größtenteils. Beim Verschriften von Wörtern nutzen sie aber vor allem die Buchstaben, die wir bereits explizit bearbeitet haben.
Ich dachte an die Einführung des Z (oder des X).


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2011 14:05:13

Eine Einführung von Buchstaben sehen die Prüfer natürlich sehr oft. Ist ja auch ein schönes Thema! Deshalb musst du eigentlich schon was besonderes bieten, wenn du eine gute Lehrprobe halten willst. Da wirst du mit tasten,kneten, malen, nachspuren etc. alleine nicht punkten können! Hast du dir denn schon mal was besonders ausgedacht?


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: parricidaxxx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2011 14:13:17

Ich bin bei uns die Einzige, die in einer ersten Klasse Deutsch unterrichtet. Das gibt es an dem Seminar sonst nicht und dementsprechend hatte ich auch gehofft, den Prüfern mal etwas "Neues" zeigen zu können. Üblich ist es bei uns, dass Referendare eine Deutschklasse zwischen den Stufen 2 und 4 bekommen, aber 1 ist sehr ungewöhnlich.

Ich dachte eher, kreative Schreibanlässe würden die Prüfer sicher ständig sehen...

Dass ich mir etwas Besonderes einfallen lassen muss, damit hatte ich gerechnet. Da sitze ich gerade dran und überlege, was geeignet und noch nicht "abgedroschen" ist...


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2011 14:21:21 geändert: 21.04.2011 14:22:14

Welchen Buchstaben willst du denn einführen? Das Z?
Wenn du in den chat kommen willst, können wir schneller kommunizieren!


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: parricidaxxx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2011 14:22:11

Ja, dazu tendiere ich.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2011 14:27:42

Bei Z fällt mit spontan Zug ein! Wie wäre es,wenn du mit einem Zug einsteigst, in dessen Waggons alle bisher bekannten Buchstaben stehen?


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: parricidaxxx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2011 14:31:47

Ich dachte an eine Zauberstunde (passend dazu die Wörter/Gegenstände: Zylinder/Zirkus/zaubern)

Was gilt es denn vor allem zu beachten? Alle Sinne müssen angesprochen werden, die Kinder sollen selbstständig arbeiten, das Rahmenthema muss sich durch die ganze Stunde ziehen... Sonst noch was wichtiges?


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2011 14:38:55 geändert: 21.04.2011 14:40:32

Differnzierung ( sowohl nach oben als auch nach unten) und Zusatzangebote für die Schnellen nicht vergessen.
Thema " Zaubern" find ich auch gut! Kennst du einen Trick? Das wäre natürlich als Einstieg ein Knaller!!
Als Deko würde ich verschiedne Utensilien bereit halten und auf alle Arbeitsblätter und Stationen passende Symbole einfügen.
Den Zirkus würde ich weglassen- das wird zuviel!!


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs