transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 199 Mitglieder online 09.12.2016 14:46:03
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "mut zur lücke oder themen durchhetzen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
@ unagneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: merlot-lagrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.05.2011 14:21:20

"Die Summe und Differenz von negativen Zahlen kommt in der Grundschule" vor:
ich weiß nicht, in welchem Bundesland du arbeitest und ob die gs 4 oder 6 schuljahre hat. in nds kommt es noch nicht vor (zum Glück)


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angel19 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.05.2011 14:43:43

That's it!!


aha, dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unag Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.05.2011 14:49:07

dann wundert mich das niedrige Niveau auch nicht mehr. Ich unterrichte im "Osten". Ist aber teils auch unterschiedlich (4./5.Klasse).


@unag: An Selbstzweifeln scheinst du nicht zu leiden...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.05.2011 20:19:45 geändert: 08.05.2011 20:22:21

Ich kann dir allerdings sagen, dass es zwischen den Kindern im Osten unserer Republik und dem Rest prinzipiell keine Unterschiede in der Anzahl ihrer Hirnwindungen gibt.
Negative Zahlen sind, zumindest in NRW in der Gesamtschule, ein Thema der Klasse 6.

Und wenn du dir vielleicht einmal - neben deinen eigenen sicher interessanten theoretischen Ausführungen - die Zeit nimmst zu lesen, was die bekannten Pädagogen und Hirnforscher so alles zur Entwicklung des menschlichen Gehirns - Piaget, Bruner, Spitzer et al ... - so gesagt haben und sagen, wird dir auffallen, dass Kinder in der Grundschule und zum Teil bis weit in das sechste Schuljahr hinein im wahrsten Sinne des Wortes "begreifen", was ihnen aus ihrer eigenen Lebenswirklichkeit heraus sinnvoll erscheint.
So muss auch der Unterricht gestaltet werden.

Erst viel später bauen junge Menschen sich darauf aufbauend ihr eigenes, auch das "Mathematik-Universum " im Kopf.
Zwei meiner Mathematikklassen gehen in die 6.
Sie würden vermutlich bei dem, was du ihnen sagst, "häh?" sagen und danach beide Ohren auf Durchzug stellen.


zum Eingangsbeitragneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.05.2011 16:07:00 geändert: 09.05.2011 16:12:51

@merlot-laqrein:
Ich weiß nicht, in welchem Bundesland du unterrichtest, mich wundert schon, dass ein Bundesland in der Grundschule solche Dinge wie Flächeninhalte, Umfang und Schrägbilder verpflichtend erwartet.

Stichwort:Bildungsstandards und Kompetenzorientierung:
Gibt es nicht für die Bundesländer jetzt einheitliche Bildungsstandards? Der Lehrplan in Bayern soll ja gerade in diese Richtung umgeschrieben werden. Ich erhoffe mir dann weniger Stoffdruck, denn angeblich liegt dann der Schwerpunkt auf Grundkompetenzen.

Mathestoff:
Mit dem Unterrichtsstoff komme ich gerade so durch, allerdings darf man dabei nicht viel Zeit verlieren.

gezielter Methodeneinsatz und gezielte Auswahl der Aufgaben:
Ein Teil muss eben in den Hausaufgaben geübt werden. Ich setze bei allen Aufgaben Prioritäten - es muss nicht alles bis ins letzte Detail, so wie es im Buch aufgearbeitet ist, gemacht werden.
Außerdem gebe ich auch einmal den Kindern zeitsparende Arbeitsblätter, bei dem nur noch die Ergebnisse eingetragen werden müssen (Z.B. beim 1x1).
In meinen Augen kann man Zeit sparen, indem man sinngemäß die richtigen Materialien einsetzt, also sich genau überlegen muss - Aufwand und Nutzen.
Nicht zu allen Themen ist es möglich, eine Werkstatt o.ä. zu machen, dazu fehlt die Zeit.
Entdeckendes Lernen, also Forscheraufträge nehmen viel Zeit weg, die setze ich gezielt bei passgenau geeigneten Themen ein.
Manchmal hat man einfach auch Klassen, die wenig verstehen, da ist es dann eine Herausforderung, die richtige Methode zu finden.

Nachtrag:
"Sinus" geht noch anders an den Mathestoff heran.

Fazit:
Weder Mut zur Lücke, noch Themen durchhetzen, sondern gezielt und focusiert auf das Wesentliche arbeiten.
Ich finde, die Grunddinge (wichtige Kompetenzen!) sollten in der Grundschule auf jeden Fall ordentlich gemacht sein.


<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs