transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 141 Mitglieder online 08.12.2016 23:40:04
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kann-Regelung NRW"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Kann-Regelung NRWneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2011 18:20:13

Ich habe eine Frage an die Grundschulkollegen.

Ich bin davon ausgegangen, dass in NRW immer noch die sog. Kann-Regelung beim Einschulverfahren gilt.
Eben telefonierte ich mit einer Freundin, deren Sohn am 20. September 2006 geboren ist und sie meinte, dass sie ihren Sohn im nächsten Jahr mit 5 einschulen muss und (aus verschiedenen) Gründen damit ganz unglücklich ist.
Nun meine Frage: muss sie wirklich? Der Kinderarzt und die KiGa-Betreuer würden keine Veranlassung sehen ein entsprechendes Gutachten zu schreiben, damit er ein Jahr später in die Schule gehen kann.
Die Beweggründe meiner Freundin kann ich jedoch gut verstehen, weiß jemand mehr?
Danke


Hilft das?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2011 18:39:02 geändert: 18.05.2011 18:42:27



nicht so ganzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2011 18:46:53

da ich der Meinung bin, dass das Ministerium NRWs diese Regelung nämlich zum nächsten Schuljahr also zu 2012/2013 eben wieder Rückgängig machen wollen, also das Alter der Einschulkinder wieder anheben wollten. Ich kenne mich aber auch so gar nicht aus damit, ich habe mit dem GS Bereich wirklich nix am Hut und lese immer nur davon und hoffe jetzt, dass unsere GS Kollegen aus NRW "Top-Informiert" sind, wenn es denn überhaupt INformationen von Ministerium gab oder gibt



Aberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2011 18:55:24

genau das steht doch im 2. Link....


ähhhneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2011 19:01:40

zweiter Link??
War der eben auch schon da?
Mein Gott ich bin Urlaubsreif, danke, hab ich nicht gesehen!


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2011 19:07:02

Ich bin nicht in NRW, aber ich hatte auch schon etwas gehört und lese es in dem 2. Link von klexel so:

Zu dem laufenden Schuljahr 2010/2011 war der Stichtag der 31. August.

Für das nächste Schuljahr 2011/2012 ist der Stichtag 30. September.

Eigentlich sollte dann das Einschulungsalter noch weiter verschoben werden, so dass für das Schuljahr 2014/2015 der 31.Dezember gelten sollte.

Nun gab es einen Antrag, dass diese Änderung zurückgenommen werden sollte. Der Antrag wurde aber zurück gezogen und soll erst im nächsten Jahr erneut gestellt und dann beraten und abgestimmt werden.
Kurzum: Nichts genaues weiß man nicht!
Ob dann der Stichtag im September bleibt oder noch jüngere Kinder eingeschult werden, ist nicht klar.

Momentan steht im Schulgesetz:
Die Schulpflicht beginnt für Kinder, die bis zum 31. Dezember das sechste Lebensjahr vollenden, am 1. August desselben Kalenderjahres. Kinder, die nach dem 30. September das sechste Lebensjahr vollenden, werden auf Antrag der Eltern ein Jahr später eingeschult.

Hintergrund dieser Änderung sind übrigens die „Empfehlungen zum Schulanfang“, die die Kultusministerkonferenz am 24.10.1997 beschlossen hat und die es den einzelnen Ländern gestatten, den bisherigen Stichtag für die Einschulung – den 30. Juni – zeitlich so nach hinten zu verlegen, dass die Schulpflicht auch Kinder erfasst, die in der zweiten Hälfte des Jahres sechs Jahre alt werden. siehe http://www.ksdev.de/Schulpflicht.htm Die dort aufgeführte Synopse der Bundesländer ist allerdings von 2005.

Wie auch immer es ausgeht: eine Zurückstellung aus gesundheitlichen Gründen könnte es auch geben, das wird letztlich von der Schulleiterin entschieden.

Palim


Eine Freundinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2011 20:24:29

von mir steht vor dem gleichen Problem, allerdings meinte sie jetzt, dass ihr Sohn (Oktober06 geboren) erst 2013 eingeschult wird, seine beiden besten Freunde - mein Großer vom Juni 06 und L. vom September 06 - schon 2012. Nach ihrer Aussage, und sie machte den Eindruck, dass sie da sicher wäre, läge also der Stichtag für das Schuljahr 2012/13 wirklich beim 30.9.06, wie palim gerade schon meinte.

Sie sieht das mit gemischten Gefühlen. Einerseits ist ihr Sohn recht klein und hibbelig und könnte das Jahr länger von der Seite gut gebrauchen, andererseits wird er dadurch aber aus dem Freundeskreis gerissen... und er hat sich schon so gefreut, neben meinem Großen dann zu sitzen. Das wird wohl noch Tränen geben.

Was bin ich froh, dass mein Junge im Juni geboren ist und ich da nicht weiter drüber nachdenken muss.

Gruß
petty



so ähnlich geht es meiner Freundinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2011 20:55:34

Ihr "kleiner" muss also (wahrscheinlich) eingeschult werden, da er am 20/09 geboren ist.
Auch seine Freunde werden eingeschult.
Er ist ein fittes Kerlchen jedoch interessiert sich Ihr sohn noch so überhaupt nicht für "Schule", er hat keine Lust zu schreiben, malt nicht wirklich gerne, ist eher noch ein Hüppefloh, der noch so gar nicht stillsitzen möchte. Er ist weder Hyperaktiv noch unerzogen, er reizt ihn einfach noch nicht ein Schulkind zu werden.
Und die UNregelung schlechthin ist m.E. , dass die Kleinen nach der ersten Klasse zurückgestuft werden können, ABER nicht ein Jahr später eingeschult! Da frag ich mich, wo ist bei so einer Gesetzesgebung die Pädagogik auf der Strecke geblieben ist?
Vielleicht sehe ich das ja auch völlig falsch, aber meine (jetzt mal überspitzte) Meinung: so spät wie möglich in die Schule und dann so lange wie möglich.
Was soll das denn geben, wenn die SuS irgendwann mit 16 Abitur haben? Wir haben hier nicht die Bedingungen, wie sie z.B.in USA oder GB den Studenten geboten werden, wenn sie sich für ein Studium entscheiden. Wer von euch wusste denn schon mit 16 was er bis an das Ende seiner Arbeitszeit gerne machen würde?


Stimmt schon,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2011 21:12:09

aber deine Freundin soll mal abwarten. Ist doch noch ein ganzes Jahr bis dahin, das ist in so einem Kinderleben eine Menge Zeit, um Lust auf die Schule zu bekommen. Muss doch nicht jedes Kind mit 4 schon Schreiben und Rechnen können...
Und malen tut mein Sohn auch nicht so gerne.

Im Kindergarten meines Sohnes wird im letzten Kindergartenjahr schon ein bisschen auf die Schule vorbereitet. Zum Beispiel mit dem "Zahlenland", bei dem die Kleinen schon mal einen gewissen Zugang zu Zahlen bekommen. Vielleicht gibt es bei deiner Freundin ja Ähnliches.

Gruß
petty


Presseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2011 23:31:43

Ich habe das neulich der Presse so entnommen, dass
die alte Landesregierung vorhatte, den Stichtag
sukzessive auf den 31.12. zu legen. Die rotgrüne
Landesregierung hat das dann so eingefroren, dass
der Stichtag endgültig der 30.09. sein soll. So
habe ich das jedenfalls verstanden. Gehört habe
ich auch, dass es zunehmend schwerer sein soll,
sein Kind zurückstellen zu lassen.

Meine eigenen Kinder (80er Jahre geboren) sind
beide mit 7 bzw. fast 7 regulär eingeschult worden
und das war auch gut so. Aber ich habe auch schon
- allerdings selten! - extrem junge Schüler
gehabt, die mit 15 schon erfolgreich ihren
Realschulabschluss hatten. Und kürzlich hat bei
uns eine junge Dame, Studentin im 2. Semester, ein
Seminar für die Schüler abgehalten, von der wir
später erfahren haben, dass sie erst 16 ist, so
alt wie die Ältesten ihrer Zuhörer (Kl. 9)!

Irgendwie müsste alles bei uns individueller sein!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs