transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 59 Mitglieder online 09.12.2016 22:46:53
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Das Land der Bekloppten und Durchgeknallten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 11 von 21 >    >>
Gehe zu Seite:
Die Feinheitenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2011 12:22:24

sind es, die hier nicht beachtet werden: Ich habe nicht behauptet, deine Ansicht SEI spitzfindig, das steht mir ja gar nicht zu. Ich sagte, sie ist MIR zu spitzfindig, und das musst du mir dann schon überlassen.

Aus einem Mehrwisser einen Besserwisser zu machen, ist weit verbreitet. Zunächst ist es aber, neutral betrachtet, erstmal der erstrebenswerte Fall, dass der Lehrer MEHR weiß als die SuS, oder nicht? Wenn einer daraus eine BESSERwisserei macht, hängt das meiner Meinung nach an der Lehrerpersönlichkeit, d.h. wie sie das Mehrwissen rüberbringt. Das kann man nämlich so oder so gestalten.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: briefoeffner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2011 12:30:22

Mädel, du bist mir zu doof.

Ich habe nicht behauptet, du bist doof.
Ich habe nur meine eigene Meinung gesagt und die musst du schon mir überlassen

(Geiler Trick von Janne)


das ist kein trick von janne,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2011 12:50:58

sondern eine rechtlich einwandfrei persönlich klar markierte äußerung über jemanden.

dabei ist es vollkommen unerheblich, ob das jeweilige subjekt für ignorant, arrogant oder schräg befunden wird - entscheidend allein ist die klare ansage, dass die aussage der eigenen meinung entspringt.

das entspricht der sog. freien meinungsäußerung und ist einer der wichtigsten grundpfeiler einer demokratie.

alles andere wäre als beleidigung zu deuten und kann juristisch als beleidigung geahndet werden.

besserwisserisch gegrüßt.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: briefoeffner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2011 12:59:05

Das werde ich mir merken.

Also ich darf nicht sagen: Sie sind ein fieses, fettes Schwein,
sondern ich muss sagen: Nach meinem Empfinden, sind Sie ein fieses, fettes Schwein?
Darf ein Schüler zu mir sagen: Ich empfinde Sie als faules Arschloch?
(Hoffentlich lesen hier keine Schüler mit)


Kennst duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2011 13:03:59

Schüler, die solch einen wohlformulierten Satz von sich geben könnten??


so isses...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2011 13:14:28

jedeR darf die eigene meinungsschwangere befindlichkeit immer und überall kundtun.

über die art und weise kann man dann zwar wieder geteilter auffassung sein, aber die persönliche meinung ansich hat einen anspruch auf ihr äußerungsrecht, so sie denn als solche deutlich gemacht und eben nicht als fakt ansich deklariert wurde.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: briefoeffner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2011 14:37:50

ich erzähl euch denn, wie's mir ergangen ist, wenn ich zu meiner Schulleitung gesagt habe: Ich empfinde Sie als faules, überhebliches Stück!


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: briefoeffner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.06.2011 10:26:49

soaped, du bist immer noch eine Antwort schuldig. Dafür, dass du hier so gejammert hast, fehlen die Erklärungen. Oder war deine persönliche Befindlichkeit gerade schlecht? (Kann ja vorkommen).

Zitat soapet:

>wir erleben gerade gesellschaftlich
>einen dramatischen wandel.
>alte liebe denkgewohnheiten
>zerbröseln. alte politische dogmen
>haben sich in luft aufgelöst.


Was denn? Was für liebe Denkgewohnheiten?
Sag mir eine konkrete!
Nenn mir ein politisches Dogma!


>alte "wahrheiten" sind als lügen
>demaskiert.


Was konkret?

>was zurückbleibt ist trauer,
>wut und verunsicherung.


Worüber konkret bist du traurig?


>in unseren
>aebeitszusammenhängen täglich
>in den gesprächen in den
>lehrerzimmern mitzuerleben.


Nenn mir eine Sequenz eines Gespräches!


@brieföffnerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.06.2011 10:48:32

Dass sopaed ein befürworter der Inklusion ist, wissen wir ja. Er kann aber für uns nicht das Dilemma lösen, dass wir im Regelschulsystem gute Gründe haben, weshalb wir bestimmte SuS einem AO-SF-Verfahren unterziehen mit der Zielsetzung Förderung im Bereich soziale und emotionale Entwicklung.

Die SuS mit dem Förderschwerpunkt ES und LB sind ohne zusätziches Personal im Unterricht nicht zu stemmen. wer das hier sagt, wird eben als gegener der Inklusion gebrandmarkt. Er wird als jemand, der sich neuem denken entgegenstellt, diffamiert.

wenn die Sonderpädagogen und Sozialpädagogen doch so viel besser sind als die regulären Kräfte, dann weiß ich nicht warum unser Dienstherr nicht die Konsequenzen zieht. Es müssen doch nur die sus des regelschulsystems in die Förerschulen inkludiert werden. Die paar Männekes können doch den Förderschulbetrieb nicht aus der Bahn werfen.

sopaed hat noch nicht geantwortet, da diese lösung zu trivial ist, um darüber Worte zu verlieren.


@missmarpel93:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.06.2011 10:55:30 geändert: 04.06.2011 10:58:28


Was allerdings bei mir bleibt ist die Frage, ob Kinder, die auf Förderschulen gehen und es von dort aus schwerer haben, eine Ausbildung zu bekommen, besser dran wären mit Inklusion.

Wenn sich das als richtig erweist, wäre Inklusion mit allen Konsequenzen - Auflösung der bisherigen Förderschulen und Inklusion der dortigen Arbeitskräfte ins Regelschulsystem - (mit Angleichung der oft sehr unterschiedlichen Bezahlung) der bessere Weg. Schließlich arbeiten alle an denselben Kindern..

Gibt es derartige Erkenntnisse?


<<    < Seite: 11 von 21 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs