transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 338 Mitglieder online 07.12.2016 12:13:05
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Präsenznachmittag / Jour fix"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
keine schlechte Ideeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2011 21:28:46

aber wie soll das in einem großen Kollegium von z. B. 70 Kollegen durchzuführen sein?
Andererseits werden aktuelle Angelegenheiten während der Pause innerhalb von 15 Minuten im Plenum besprochen, was ich auch als ausgesprochen unbefriedigend empfinde, vor allem wenn man Klassenlehrer ist.


Gibt es da kein deutsches Wortneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2011 21:57:50

jour fixe

Ich verstehe es nicht, warum wir für alles Mögliche nur Fremdwörter verwenden müssen.

Ansonsten zum Thema Präsenzzeit.

Ich habe an meiner alten Schule sehr gute Erfahrungen mit einer Präsenzzeit gemacht. Sie war einmal in der Woche für 1,5 Stunden. Dort fanden alle Versammlungen, Beratungen, Konferenzen, Schülergespräche usw. statt. Selten gab es auch mal Zeit für einen Plausch. Gut war, dass jeder erreichbar war.

An meiner jetzigen Schule verliert sich viel zwischen Tür und Angel.


Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2011 22:07:01

IST ein deutsches Wort , jedenfalls gibt es das in Frankreich nicht. Ist so wie Handy, was kein Engländer kennt.

OT - Wen's interessiert..
Interessant die Geschichte zu diesem JOUR FIXE
http://de.wikipedia.org/wiki/Jour_fixe


Es istneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2011 22:30:51

so deutsch, dass es hier reihenweise falsch geschrieben wird und ich wette, dass 50% der Bevölkerung es falsch ausspricht bzw. gar nicht weiß, was es ist.

Aber so ist Deutschland- geht nicht gegen Dich Klexel.

Na ja,take it easy- um beim Thema zu bleiben


@ caldeiraoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2011 06:02:34

Es ist so deutsch, dass es hier reihenweise falsch geschrieben wird...

Warum so abschätzig? Das Volk ist die Rechtschreibinstitution, nicht der Duden. Der Duden registriert. Ich erinnere an den Genitiv, dessen s durch einen Apostroph abgetrennt wird (David's Schuh oder Davids Schuh). Wenn sich zunehmend fix durchsetzt, weil es aus dem Englischen kommt (fix = befestigen, anheften, fixieren), muss das nicht falsch sein.


Esneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2011 10:27:49 geändert: 17.06.2011 10:51:26

ist aber ein französisches Wort und kein englisches - und das schreibt sich immer mit e...
Und es bedeutet nicht : anheften, befestigen, sondern ein feststehender regelmäßiger Tag
Allerdings wird dieser Ausdruck in der französischen Sprache nicht benutzt.

Wie bei idée fixe - eine feststehende unveränderliche Idee, fixus = unveränderlich

Guckstu meinen Link weiter oben?

Übrigens: Mein Verhalten hat nichts mit oberlehrerhaft zu tun. Dies ist eine Seite von Lehrern für Lehrer, jedenfalls hauptsächlich. Aber auch andere Leute lesen, was hier geschrieben wird. Und ich finde es immer oberpeinlich, wenn Lehrer in ihren Beiträgen so unendlich viele Fehler machen. Ich meine damit nicht Flüchtigkeitsfehler, die durch Schnellschreiben passieren. Ich kann es nicht fassen, dass hier mindestens 1/3 der Leute den Unterschied von das und dass nicht beherrschen. Und dein Präsenztag-Fehler gehörte dazu. Gerne liest man hier auch das Wort Rückrad anstelle von Rückgrat. Wir sind hier ziemlich öffentlich, da sollte man eine gewisse Sorgfalt walten lassen.
Wenn ich "unöffentlich" chatte, ist mir die Rechtschreibung auch ziemlich egal, aber hier ????
Und Wörter, die nachweislich falsch gebraucht oder geschrieben sind, sollte man tunlichst selber richtig schreiben oder gebrauchen. Die deutsche Sprache kennt kein Apostroph im Genitiv, warum sollte ich ihn dann setzen? Das ist doch dummes Zeug. Da lohnt es sich auch immer, mal in die Geschichte und Entwicklung einer Sprache zu gucken. Und da findest man nirgends dieses Apostroph. Da können noch so viele Idioten ihre Werbeschilder damit schmücken, es ist und bleibt falsch.
Aber vielleicht haben Sprachlehrer ein besonderes Gefühl für diese Feinheiten. Dafür bin ich bei Mathe und den Naturwissenschaften heillos überfordert. So hat jeder sein Steckenpferd.

Aber im Sinne dieses Forums hoffe ich, dass du jetzt doch noch ein paar Beiträge zu deiner ursprünglichen Anfrage bekommst.
LG
klexel


Fremdschämenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oneida Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2011 12:08:54

Also klexel, in diesem Fall musst du dich doch nicht schämen für fremde Menschen. Dein Beitrag kam ein wenig so rüber wie "Read the fucking manual", also leicht oberlehrerhaft.
Vielleicht ist die Rechtschreibung (also Formales) hier nicht ganz so wichtig wie bei der Korrektur von Schülerarbeiten? Wir sind doch größtenteils erwachsen.


Jetzt muss ich auch malneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2011 15:19:13

meinen berühmeten Senf abgeben .
1) Rechtschreibung: ich finde es gut, wenn man Beiträge lesen kann, ohne rätseln zu müssen (und das ist dann der Fall, wenn die Rechtschreibung stimmt!)
2) Präsenztermin ist zwar auch ein Fremdwort, trifft den Sachverhalt m. E. aber besser.
3) Ich finde die Lösung, die an unserer Schule verwendet wird, besser: Jeder erhält eine Liste mit Telefonnummern und Mailanschriften aller Kolllegen; so kann man sich flexibel zusammenrufen bzw. Fragen abklären.
rfalio


@oneidaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2011 15:37:26 geändert: 17.06.2011 15:38:10

Jetzt muss ich klexel mal beispringen. Sie unterscheidet doch deutlich zwischen Tippfehlern und Rechtschreibfehlern, und man kann das eine recht gut vom anderen unterscheiden, d.h. ich sehe doch, ob einer in der Zeile verrutscht ist oder sich vom anderen Ende der Tastatur einen falschen Buchstaben geholt hat.
Tippfehler sind für mich hier bei 4t völlig irrelevant (obwohl ich auch diese korrigiere, wenn ich sie sehe), aber RS-fehler sollte ein Lehrer beseitigen bzw. sich wenigstens hinterher einen Hinweis gefallen lassen. Warum sind denn eigentlich ausgerechnet Lehrer immer so angepisst, wenn man sie eines Fehlers überführt? Sie machen doch ihrerseits den ganzen Tag nichts anderes, als Fehler zu finden.
Außerdem erinnert mich das immer an die Kollegen, die zwar in ihrer Klasse eine irrsinnige Regelliste hängen haben (Pünktlichkeit, Sauberkeit, Ordnung usw.), aber selbst ständig zu spät kommen, Material verschlampen und ausgeliehene Dinge verlegen. Es hat einfach was mit dem Anspruch zu tun. Der, den man an andere hat, sollte nicht zu weit von dem abweichen, den man an sich selbst hat.


@ klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2011 16:01:35 geändert: 17.06.2011 16:03:42

Du schreibst: "Aber vielleicht haben Sprachlehrer ein besonderes Gefühl für diese Feinheiten." Sicher haben die das. Doch auch sie scheinen nicht davor gefeit, von diesem Gefühl im Stich gelassen zu werden. Denn Du behauptest: "Die deutsche Sprache kennt kein Apostroph im Genitiv, warum sollte ich ihn dann setzen?" Ohne auf den Inhalt einzugehen, sagt mir mein nicht so fein ausgeprägtes Sprachgefühl, genauer bescheideneres Sprachwissen, dass das Wort Apostroph ein Maskulinum ist. Deshalb würde ich in diesem Fall folgende Schreibweise bevorzugen:

"Die deutsche Sprache kennt keinen Apostroph im Genitiv, warum sollte ich ihn dann setzen?"

Ich würde auch nicht so formulieren: "Und da findest man nirgends dieses Apostroph."

Meine Empfehlung ist: "Und da findest man nirgends diesen Apostroph."

Bezugsquelle ist der Duden: "Apostroph, der Wortart: Substantiv, maskulin"


<<    < Seite: 2 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs