transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 289 Mitglieder online 08.12.2016 11:00:50
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Delfin4 - ein Stundenfresser"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Delfin4 - ein Stundenfresserneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2011 16:16:33

Hallo KollegInnen in NRW (oder gibt´s Delfin4 auch woanders?),

ich muss mal meinen Frust loswerden. Ich habe gerade 5 Stunden
Schreibarbeit usw für diesen Delfin4-Test (Sprachstandstest für 4jährige
Kinder) erledigt - und bin erledigt.

Unsere Schule ist für 4 Kindergärten in der Umgebung zuständig, wovon
einer ein eingruppiger Elternini-Kiga ist. Es waren in diesem (wie in
jedem Jahr) in Stufe 1 knapp über 100 Kinder zu testen. Stufe 1 wird im
Kindergarten durchgeführt, jeweils 4 Kinder "spielen" ein "Spiel", die
Erzieherin führt den Test durch, die Grundschullehrerin protokolliert und
wertet den Test aus. Soweit, so gut. 26 Termine für 4 Kolleginnen à ca
30 Minuten macht 13 Zeitstunden. Unterricht darf nicht ausfallen, Kinder
sind aber nur vormittags im Kindergarten, also fallen
Doppelbesetzungen und zumindest Förderunterricht aus.

Die Kinder, die Stufe 1 nicht bestehen, und Kinder, die nicht den
Kindergarten besuchen, werden zu Stufe 2 in die Schule eingeladen. Das
waren in diesem Jahr 40 Kinder. Macht pro Kind eine halbe Zeitstunde,
also wieder 20 Stunden, die "nebenbei" wegfallen. Unterricht darf nicht
ausfallen, also ......siehe oben.

Nun geht das Spiel aber weiter. Es sind 7 Eltern nicht erschienen, Sie
müssen ein zweites Mal eingeladen werden. Erst beim zweiten
unentschuldigten Fehlen wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet (Schulamt
zieht das durch!) Macht 3,5 Stunden zusätzlich. Unterricht darf nicht
ausfallen, also.....siehe oben.

Hinzu kommt die Auswertung, Organisation, Schulamtsrückmeldung,
Rückmeldung und Bescheinigungen für den Kindergarten, für die Eltern,
Einladungen schreiben, erneute Einladungen schreiben, Telefonate, weil
Eltern sich verirren und so weiter. Zeitlicher Aufwand bei mir bisher ca 7
Stunden.

Hat einer mitgerechnet? Insgesamt bin ich / sind wir 43, 5 Stunden mit
Delfin 4 beschäftigt, neben Klassenführung, Elternarbeit, Zeugnisstress
usw. Die Phase von Stufe 2 ist allerdings noch nicht abgeschlossen, es
können also gut und gerne noch ein paar Stunden dazu kommen.

Und was bringt es? Die Erzieherinnen machen gute "Vorhersagen",
welche Kinder ihrer Gruppe wohl Sprachförderung benötigen, ist ja klar,
sie sehen die Kinderchen ja jeden Tag....Sie dürfen den Test aber nicht
übernehmen, da dieser eine "schulische Angelegenheit" ist.

Wie die Sprachförderung in den einzelnen Kindergärten dann
letztendlich abläuft, sehen wir nicht. Ob die Kinder wirklich dran
teilnehmen, regelmäßig versteht sich, kontrolliert niemand. Delfin 4 läuft
in NRW schon seit einigen Jahren, aber wir merken es unseren
Schulanfängern nicht an, dass oder ob sie Sprachförderung genossen
haben, die Sprachkenntnisse werden nicht merklich besser.
Konsequenz, zumindest im letzten Jahr angedacht: Delfin 5 soll die
Zwischenziele festhalten. Wer soll den Test durchführen? Klaaaaar doch,
die Grundschulen!!!



Wie soll der KiGa das auch leisten?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2011 17:03:00

Ich finde den Delfin 4 Test genauso unsinnig.

Mein Großer musste den letztes Jahr machen... mit 3!!! Denn es geht ja nicht darum, wie alt die Kinder sind, sondern wann sie eingeschult werden... Und da die Test der Stufe 1 im April lagen, war er eben noch keine 4. In der gleichen Gruppe saß aber beispielsweise ein Mädchen, das fast 5 war. Wie soll denn da noch eine Vergleichbarkeit gegeben sein????
Mein Großer hat Stufe 1 trotzdem geschafft... hätte mich auch gewundert, wenn´s anders gewesen wäre. Aber ein paar haben es eben nicht geschafft.

Warum teilt man den Test denn nicht auf zwei Termine auf? Dann hätten die Grundschulen nicht alles auf einmal zu bewerkstelligen. Und ob ich nun zwei volle Jahre fördern kann oder bei den jüngeren dann vielleicht nur knapp zwei Jahre, wenn die Jüngeren z.B. erst im September getestet werden, macht meines Erachtens nicht so viel aus.

Und wie sieht es mit der Förderung im KiGa aus? Die Kindergärtnerinnen sollen so "nebenbei" die zu fördernden Kinder in Spielchen verwickeln und die sprachlichen Schwächen dabei üben. Vorgegebener Zeitrahmen: unbekannt.
Didaktisch ausgegorene Spielchen dafür sind in unserem KiGa auch bisher nicht angekommen. Müssen sie selber entwickeln.
Aber die Kigas bekommmen dafür natürlich auch kein zusätzliches Personal, dass muss genau wie bei den Lehrern so einfach mal zusätzlich übernommen werden.



Und was ist nun passiert? Eine Fachkraft ist im KiGa meines Sohnes längerfristig krankheitsbedingt ausgefallen. Wie sollen die jetzt noch fördern können, wenn sie auch noch die Kollegin vetreten müssen. Das ist schlichtweg unmöglich.

Also wundert es mich überhaupt nicht, wenn keine nennenswerte Besserung bei den Schulen ankommt.

Hauptsache man testet. Der weitere Verlauf ist doch egal...




Danke, petty,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2011 19:51:56

dass du das Problem auch mal aus Kiga-/ Mutter-Sicht geschildert
hast. War für mich auch sehr aufschlussreich.

Die 3jährigen Kinder werden übrigens nach einer anderen Matrix
bewertet als die 4jährigen - und insgesamt ist die Latte sehr sehr
niedrig angesetzt. Wenn ein Kind mit mir spricht oder wenn ich es
mit der Mutter sprechen höre, habe ich manchmal einen anderen
Eindruck von seinem Sprachvermögen als der Test es später
aussagt. "Pfiffigen" Kindern ist der Test an manchen Stellen viel zu
blöd, z.B., wenn sie als Papagei Fantasiewörter (Fegitt, Obiewamm,
Fukomano) nachsprechen müssen. Da erntet man bei den Kindern
nur ein Achselzucken - und man kommt sich selbst total
bescheuert vor.

Clausine


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2011 23:40:21

Das mit der anderen Matrix für die Dreijährigen ist mir neu. Bei der Vorbesprechung habe ich das Alter angesprochen, aber davon hat keiner was gesagt.

Und den Papagei-Test mochte meiner auch nicht. Das war das einzige, was er mir sofort zu dem Test gesagt hat. Den Rest musste ich ihm sozusagen aus der Nase ziehen.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs