transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 8 Mitglieder online 11.12.2016 05:41:14
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Beförderung Elternzeit"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beförderung Elternzeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2011 22:31:37

An unserer Schule wurde die Stelle des 2. Konrektors ausgeschrieben.
Erhalten aht sie eine Kollegin, die noch 2 Jahre in Elternzeit sein wird!
Also:
Stelle besetzt, aber eben 2 Jahre doch nicht.
Und wer macht die Arbeit?
rfalio


wie neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2011 22:42:22

bescheuert ist das denn?


Wann hat sie sich denn beworben?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2011 13:45:54

Grundsätzlich werden ja alle Bewerber nur nach ihrer Qualifikation beurteilt und damit hat eine Schwangere natürlich die gleichen Chancen wie alle anderen.
Natürlich ist die Situation doof für die Schule, wobei ich jedoch davon ausgehe, dass es eine Vertretung für sie gibt.


@silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2011 14:53:37

hast du völlig recht.
Nur
wenn die Arbeit dann jemand machen soll, der die Stelle nicht gekriegt hat?
rfalio


war bei uns mal ganz ähnlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2011 15:12:39

und allen war klar, dass das so "abgesprochen" war. Mit ein bisschen Kalkül u.ä. werden Stellen so besetzt weil bestimmte Menschen bestimmte andere Menschen gerne an Ihrer Seite hätten.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2011 15:28:31

... oder weil sie damit ihre Stelle nach der Elternzeit sicher hat und nicht an eine andere Schule muss?

Palim


Ich weiß nicht,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2011 15:43:05

wie das in Bayern ist, aber in RLP wird nach Eignung entschieden, wobei bei gleicher Eignung eine Frau zu bevorzugen ist.


@silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2011 16:01:06

das ist wohl eigentlich in jedem Bundesland so! Eigentlich.


mal angenommen, neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2011 19:12:56

sie hätte die stelle VOR ihrer elternzeit bekommen. und wäre DANN 2 jahre weg. da müsste sie doch auch vertreten werden, oder? (ich seh das problem nicht......)


Anderer Fall:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.07.2011 21:00:50

beim Ländertauschverfahren darf man sich während der Elternzeit gar nicht bewerben. Man unterschreibt nämlich, dass man die Stelle dann auch wirklich antritt... das würde also ein Abbrechen der Elternzeit bedeuten.
Und das, um eben genau solche Situationen zu vermeiden: Stelle vergeben, Lehrerin weg.

Wenn die Bewerbung für eine Beförderung dagegen in der Elternzeit erfolgen darf, würde das ja bedeuten, dass mit zweierlei Maß gemessen wird.
Vielleicht ist die ursprüngliche Bewerbung wirklich vor der Elternzeit erfolgt.

Und wenn die SL dir die Arbeit aufbürden will... man muss auch mal nein sagen können... ist schwer, muss manchmal aber sein.




petty


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs