transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 722 Mitglieder online 06.12.2016 17:07:45
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Massive Unterrichtsstörungen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Zu deiner Frage:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oceangipsy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 18:33:12 geändert: 13.09.2011 18:39:11

Naja, ich hab gesagt, wer nicht laufen kann und mag soll sich bei mir melden. Ansonsten kontrolliere ich die ausgefüllten Texte am Ende des Spiels. Ich fand es nicht ok, dass die sich in die Ecke gesetzt haben und Däumchen drehten. Bestimmt hätte auch ich was besser machen können, aber eigentlich ist es doch so, dass sie nicht einfach nix machen können, sondern zu mir gehen sollten und fragen, was sie tun können, wenn sie darauf keine Lust haben.

Die stellvertretende Klassenlehrerin kam auch am Ende der Stunde rein und hat gefragt, wie es war. Ich hab sie vor dem Eintrag auch um Rat gefragt - sie meinte, ich solle das auf jeden Fall immer festhalten. Besonders, wenn Sachen rumgeworfen und kaputt gemacht werden und besonders am Anfang, sagte sie.

Ich denke mal, ich sag denen demnächst, dass sie mich ansprechen sollen, wenn sie irgendwas ungerechtfertigt fanden. Im privaten Gespräch hat man ja viel mehr Einfluss und erfährt eher, was vorgefallen ist.

PS: Aber sagt mir ganz offen, wenn ich was falsch mache. Ich hab in Pädagogik nichts sinnvolles gelernt und war selbst eine brave Schülerin (hatte wirklich nie einen Eintrag im Klassenbuch). Ich weiß gar nicht so recht, was richtig ist, was zu fahrig und was zu streng ist. Ich habe eher Angst, zu lieb zu denen zu sein, weil ich sonst echt immer zuviel durchgehen lasse.


kleine Grausamkeitenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 19:55:08 geändert: 13.09.2011 19:56:02

Du hattest sicher deine Lernziele für die suboptimale Stunde, du hast auch Arbeitsblätter ausgeteilt. Dennoch hast du begründete Zweifel, dass der Stoff von allen verstanden (und gelernt) wurde . Dann ist es hilfreich und sinnvoll, das Wissen abzufragen, natürlich in schriftlicher Form und die erbrachte (oder eben auch nicht erbrachte) Leistung zu bewerten.

Gepaart mit den Mitarbeitsnoten der Stunde vorher ... müssen sich einige ganz schön ranhalten, um auf eine Note, die eines Gymnasiasten würdig ist, zu kommen.

Überhaupt immer sehr beliebt- Kurzprobe mit drei Fragen zur vorausgegangenen Unterrichtsstunde - und das jedes Mal. Die ersten winseln sehr schnell um Gnade -> Verhandlungsbasis

Oder wenn's krass ist und da die Kollegen es unterstützen- erstes Mal raus in eine andere Klasse- sonst nix, zweites Mal raus - Mitteilung an die Eltern und schriftliches Anordnen von Nacharbeit, drittes Mal raus- Verweis oder Unterrichtsausschluss (Androhung).


Super!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oceangipsy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 20:35:38 geändert: 13.09.2011 20:41:59

Danke, das mit der Kurzprobe klingt richtig gut, hilft mir auch in einem Nebenfach gerechte Noten zu erteilen für Leute, die schüchterner sind und wenig sagen oder schlecht auffallen, aber was im Köpfchen haben.

Manche brauchen außerdem den Druck, um ordentlich mitzumachen. Der erste Eindruck, den sie von mir hatten, war bestimmt "Die ist nett und jung, da kann ich machen was ich will". Ich muss für mich das gute Mittelmaß finden und vermitteln zwischen nett und anspruchsvoll.

Heute klappte das aber allein schon deshalb besser, weil ich mich vor der Klasse sicherer fühlte. Gestern war es mir noch sehr mulmig, so ganz allein vor 30 Kindern, aber heute war ich schon gelassener .


@sthneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lisae Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 21:14:02 geändert: 13.09.2011 21:15:12

Fehlt bei deinem Beitrag nicht ein Smiley, z. B. ? Oder bin ich schon wieder im falschen Film?

lisae


habe neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 21:17:17

genauso gedacht, wie du lisae....
ich hab bei dem eingangsbeitrag aber schon gedacht, dass es ein fake ist....

skole


Was meint ihr damit???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oceangipsy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 21:55:58

Was soll denn das bitte? Was hab ich denn falsches gesagt?

Was sollte ich denn ironisch meinen? Das mit dem Druck, oder wie? Wenn der Tip mit der Kurzabfrage gut ist, dann gehört es wohl dazu.

Oder glaubt ihr, ich schreibe hier aus Spaß? Gestern war ich echt verzweifelt, weil ich ja die ganzen Lehrer noch nicht kenne und nicht wusste, an wen ich mich wenden sollte. Aber zum Glück war der Klassenlehrer heute sehr nett und hat sich gekümmert. Und die Schüler waren wegen seiner Mahnung heute anders. Ich wollte jedoch im Grunde nicht die Zeit meiner Kollegen stehlen wegen einer Belehrung in "Verhalten des Lehrers bei Unterrichtsstörungen", aber hier antwortet und helft ihr mir freiwillig und hattet tolle Tips. Ich hab mich bedankt und werde einiges umsetzen.

Ich bitte euch, mir zu sagen, was ich jetzt falsch gemacht habe. So ein blöder Kommentar ohne Begründung ist echt unfair!


Duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 21:58:24

hast nix falsch gemacht. Die Sache mit dem ging an den Beitrag davor von sth!!


klexel


Ups...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oceangipsy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 22:15:17 geändert: 13.09.2011 22:26:41

Oh, stimmt ja, da steht @sth im Betreff - hab ich übersehen . Ich fand den Beitrag jetzt nicht so unheimlich falsch, halt eine andere Auffassung von Disziplin, wie es vielleicht manche nicht machen würden. Ich habe aber selbst mal in einer Spanischklasse der Jgs. 9 hospitiert, die Vokabeltests total super fand, weil sie sich dadurch die Noten verbessern konnten. Total verrückt, aber super Lernklima.

Oder meintest du das mit dem Rausschmiss? Ich glaube, wenn die ein oder zweimal so dolle genervt haben, dass ich sie in den Matheunterricht meiner Kollegin schicken muss, dann überlegen die sich ihr Verhalten. Den Brief an die Eltern würde eh der Klassenlehrer verfassen. Und Schulverweis ist doch gar nicht möglich, jedenfalls nicht von mir. Finde ich aber auch etwas übertrieben, auch wenn ich glaube, dass einige am Ende der 6 gehen, weil mir der Klassenlehrer schon direkt die Namen der schlimmsten nennen konnte und sagte, dass die immer stören und die Mitarbeit verweigern.

Aber der Beitrag von skole ging schon an mich. Ich finde es wirklich unfair, nicht ernstgenommen zu werden. Ich bin nunmal erst 25 und habe Fragen, die ihr vielleicht alltäglich findet.


Und ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oneida Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 23:00:17

Hallo,
also du bist schon auf einem guten Weg. Allein durch gute Vorbereitung kannst du schon einen gewaltigen Teil der Anspannung im Vorfeld des Unterrichtens abbauen. Bau dir doch am besten eine Sammlung an Kurztests selbst zusammen und zieh dazu auch die hiesigen Biologie-Arbeitsmaterialien zu Rate. Dann kannst du einige Zeit sparen.
Und beim Unterrichten wirst du einfach nach kurzer Zeit merken, dass du von dir aus sicherer dabei wirst.
Viel Erfolg dabei wünscht
oneida


Oh, das ist nett...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oceangipsy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 23:14:12

Dankesehr. Morgen und übermorgen lerne ich die letzten zwei von vier Klassen kennen - nochmal eine 5 und eine 6. Und ich weiß schon von der Lehre bei 20 Studenten, auch wenn es nur Begleitung von Experimenten war, dass es leichter fällt, wenn man erst die Gesichter und Namen kennt.

Auch Konfrontation muss geübt sein. Das schaffe ich schon im Alltag nicht immer, wenn ich auf der Straße angefahren werde, da fehlt mir immer die richtige Entgegnung. Aber das kommt...

Und Vorbereitung ist das A und O, das ist klar. Zum Glück hatte ich gute Didaktikmodule in Bio und sinnvolle Lektüre für die Examensprüfung, während ich in meinem zweiten Fach Spanisch nur Referate hörte . Aber in Realität ist das schon anders. Da wird der Traum der 50cm-Lautstärke und des kooperativen Paradises schnell in Luft aufgelöst.

Danke, dass ihr mir jedoch für die Zukunft Mut macht .


<<    < Seite: 2 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs