transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 125 Mitglieder online 09.12.2016 07:13:53
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Erinnerungsschreiben an Eltern"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Erinnerungsschreiben an Elternneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: laleni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 17:18:03

Hallo!

Sicher kennt ihr das: Man läuft manchmal mehreren verschiedenen Eltern hinterher, weil Unterschriften, Zettel, Geld, Material o.ä. auf sich warten lassen...

Wie kontaktiert ihr in solchen Fällen "eure" Eltern? Ich suche nach einer "netten" (aber doch bestimmten), kurzen und knappen Art und Weise an Klassenkassenzahlungen, Zettel etc. zu erinnern.

Hat jemand eine gute Idee?
Danke im Voraus,

Leni


Wir habenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 17:32:51

ein Aufgabenbuch (und zwar alle SuS in allen Klassen), in das ich ggf. eine kurze Notiz schreibe. Dieses Buch muss ohnehin den Eltern wöchentlich vorgelegt werden (HA-Kontrolle), dann geht das in einem Aufwasch. Von zu viel Zettelwirtschaft halte ich nix, zumal gerade bei vergesslichen Eltern/Kindern diese Zettel irgendwo steckenbleiben. Irgendwann rennst du dann der Erinnerung von der Erinnerung nach.

Wenn du aber durchaus einen Elternbrief machen willst, könntest du ja eine Art Blankovordruck für alle Fälle vorbereiten z.B.

"Liebe Eltern,
sicherlich haben sie übersehen,
O den Klassenkassenbeitrag von __€
O die Entschuldigung für ___
O den Rücklaufzettel vom___
O
O
abzugeben.
Bitte geben sie oben Genanntes Ihrem Kind mit."

Dann nur noch aus dem Fach nehmen, ankreuzen, dem Kind geben



dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: laleni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 17:46:35

Danke für die schnelle Antwort! :)

Es handelt sich um eine erste Klasse und insbesondere die Zahlungsmoral der Eltern ist leider unter aller Kanone.

Zettel lesen sie schon (wobei ich vermute, das viele der Eltern sie nur halb verstehen- Migrationsanteil ca.80%) aber die Reaktion bleibt meist aus :(



dannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 20:34:07

kann man natürlich noch nach dem Motto "keine Arme - keine Kekse" verfahren:
Kinogeld nicht bezahlt? Da kann das Kind ja leider nicht mitgehen.
Jaaa, ich weiß, ist voll fies, da es auf dem Rücken der Kinder ausgetragen wird. Ich hatte aber auch schon Kinder, denen ich mit sowas gedroht habe, und dann haben die zu Hause so viel Druck gemacht, dass dann doch mal was kam.

Ansonsten abklären, wo wirklich Not am Manne ist, d.h. die Eltern sind willig, haben aber das Geld echt nicht (oder immer erst am 15. des Monats oder so). Für sozial schwache Familien haben wir einen Hilfsfond, aus dem Kopiergeld usw. bezahlt wird. Die Eltern sollen in diesem Fall wenigstens einen kleinen symbolischen Beitrag beisteuern.


Kassenwartneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blue-kathy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.09.2011 09:56:12

Kann das nicht ein Elternteil übernehmen? Bei uns wird neben der Elternvertretung auch ein Kassenwart gewählt, der sich dann mit der Zahlungsmoral rumschlagen muss. Meist kommt es besser, wenn solche Erinnerungen von Eltern als von Lehrern kommen und man muss sich nicht mehr damit beschäftigen. Ansonsten halte ich den Vorschlag "Geld nicht da. Kind kann nicht mit " auch für angemessen, anders merken es die Eltern ja leider nicht.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs