transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 59 Mitglieder online 10.12.2016 08:26:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Aufgabe Kernphysik"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Aufgabe Kernphysikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2004 19:08:09

und noch was:

Bis auf teilaufgabe d kann ich das (hoffentlich richtig, da ich die musterlösungen erst nächste woche bekomme - hoffentlich)
aber an d scheitere ich!

Aufgabe Kernzerfall

Das gasförmige radioaktive 220Rn entsteht durch zwei aufeinander folgende Zerfälle aus 228Th.
a) Geben Sie die dabei entstehenden Zerfallsprodukte an.

Der Zerfall von 220Rn soll nun mit Hilfe einer Ionisationskammer untersucht und damit eine Gesetzmäßigkeit des radioaktiven Zerfalls festgestellt werden. Ein Experiment ergibt die folgende Messtabelle für die Ionisationsstromstärke in Abhängigkeit von der Zeit:

t in s = 0, 30, 60, 120, 180
I(t) in 10^12 A = 30; 21; 14; 6,6; 3,0

b) Beschreiben Sie anhand einer Schaltskizze den Aufbau und die Funktionsweise einer Ionisationskammer als Nachweisgerät für ionisierende Strahlung.

c) Zeichnen Sie zu der Messreihe ein Diagramm, in dem ln I(t)/I(0) gegen t aufgetragen wird.

d) Die sich in diesem Diagramm ergebende Gerade ist Konsequenz des Zerfallsgesetzes ln N(t)/N(0) = -lambda t

Erläutern Sie, welche Beziehung zwischen der Teilchenzahl N(t) und der Stromstärke I(t) besteht und welche Bedeutung die Zerfallskonstante lambda im
Diagramm besitzt.

Bestimmen Sie aus den Messdaten die Zerfallskonstante l und die Halbwertszeit des verwendeten Rn-Isotops.

e) Das zur Messung der Ionisationsstromstärke benutzte Messgerät zeigt praktisch keinen Ausschlag mehr an, wenn die Stromstärke unter 1/64 der Anfangsstromstärke I(0) sinkt. Berechnen Sie damit die bei diesem Experiment
sinnvolle Gesamtmessdauer in Minuten.


evtl hast du, thomas, die lösungen (abi-aufgaben bayern)?


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs