transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 9 Mitglieder online 11.12.2016 01:29:50
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "ständig müde"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
ständig müdeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: berrykiss Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2011 16:32:08

Hallo ihr Lieben,

wenn ich nach der 6. Stunde nach Hause komme bin ich jedes Mal total hundemüde. Ich esse dann meistens etwas und lege mich dann hin. Das Problem ist, dass ich unter 2 Stunden überhaupt nicht mehr aufwache und somit den ganzen Tag mehr oder weniger verschlafe, denn wenn ich dann endlich mal aufwache, brauche ich noch etwas Zeit um wieder in die Gänge zu kommen und setze mich dann wieder an die Unterrichtsvorbereitungen. Somit kommt mein ganzes Zeitmanagement hinten und vorne nicht hin und alle Erledigungen muss ich aufs Wochenende verschieben. hat irgendjemand einen Tip, wie ich dieses Nickerchen-Problem umgehen kann und was mich außer Kaffee (den mag ich nicht) vielleicht wach hält?


;-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: teacher-redo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2011 16:47:32

Du kennst doch die Psyche im Zusammenhang mit den Jahreszeiten?! Es gibt da fließende Übergänge zwischen Frühjahrsmüdigkeit - Sommerloch - Herbstdepression - Winterschlaf ...

Aber mal im Ernst: Mir geht es vor allem am Schuljahresanfang auch oft so, dass ich denke, ich könnte zwischen 13 und 14 Uhr im Stehen einschlafen. Versuche doch mal, dir nen Wecker zu stellen, wenn du eine Siesta brauchst. Gönn dir eine halbe (höchstens eine dreiviertel) Stunde und zwing dich, auch danach wieder aufzustehen. So hast du deinem Körper die Ruhe gegeben, die er zu brauchen scheint und trotzdem ist nicht der ganze Tag versaut.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2011 17:09:47

Ich kann auch keinen Mittagsschlaf im Bett machen, weil ich dann nicht wieder wach werde.
Aber man kann auch gut bei anderen Sachen entspannen oder aber ein Nickerchen im Sitzen machen... da ist man von alleine nach kurzer Zeit wieder wach.

Palim


Das geht mir ähnlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brittacci Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2011 17:13:52

bei mir hat der Grund aber einen Kopf, zwei Arme, zwei Beine und noch ein paar andere Extras

Bei uns in der VHS wird ein Tagesseminar zum "Powernapping" angeboten. Da lernt man kurz und knapp für 10-20 Minuten zu schlafen, vielleicht gibt es sowas ja auch bei dir in der Nähe?


15 Min..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: galadriel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2011 17:16:39

Habe gerade noch etwas über Schlafrythmen gelesen.

Laut den Wissenschaftlern soll mal für ein kurzen Nickerchen maximal 15 Minuten rechnen, sich dann vom Wecker wach klingeln lassen und sich das Gesicht mit kaltem Wasser waschen. Das ersetzt laut denen 3 Stunden Schlaf.


Ich bin zwar nachmittags auch müde, aber ich kann überhaupt nicht am Tag schlafen. ;)


Wenn du diese Müdigkeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dielady Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2011 17:16:51

schon länger hast, könnte es auch eine Mangelerscheinung sein.
Wenn z. B. der Eisenspeicher leer ist, ist man auch häufig müde und leicht erschöpft.
Lass doch mal deine Blutwerte untersuchen.
Wenn die Müdigkeit erst nach dem Essen kommt, kann es auch daran liegen, dass dein Blutzuckerspiegel zu niedrig ist.
Bei vielen Menschen wir beim Essen zu viel Insulin frei gesetzt und dadurch ist dann kurz nach dem Essen der Blutzuckerspiegel zu niedrig und man wird müde.
In diesem Fall kann es schon reichen, wenn man zum Mittagessen auf eine kolenhydratarme Malzeit, wie z. B. Salat, umstellt.

Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass du deine Müdigkeit in den Griff bekommst.

DieLady


Mittagsschlafneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: raskolnikow Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2011 17:36:38

Das Phänomen kenne ich.
Mein Tipp: Lass es nicht dazu kommen, dich zwei Stunden hinzulegen, danach braucht man erstmal wieder bis man in Fahrt kommt und des ist 18/19 Uhr und die Unterrichtsvorbereitungen dauern bis zum späten Abend. Nach einem langen Mittagsschlaf kann man außerdem nachts nicht so gut schlafen, dementsprechend ist man nach einem anstrengenden Schultag nach der 6. Stunde wieder völlig k.o. usw. usw.
Versuch doch, nach dem Mittagessen mit etwas weniger "einschläfernden" Tätigkeiten als Schreibtischarbeit weiterzumachen, z.B. Einkäufe, Gartenarbeit, ... etwas wo man ein bisschen aktiv ist, was aber nicht erschöpft. Irgendwann ist ist bei mir das Mittagstief überwunden und ich kann mich an den Schreibtisch setzen.
Oder stell dir den Wecker auf zwanzig Minuten und stell ihn weit genug weg, dass du nicht die "Schlummer"-Taste drücken und das Mittagsschläfchen verlängern kannst.
Ein Kaffeeersatz könnte Mate-Tee sein, gibt's auch als Limonade (z.B. Club Mate).

Gruß

*ras


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: briefoeffner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2011 18:46:56 geändert: 18.09.2011 19:12:07

Ich esse dann meistens etwas und lege mich dann hin.

Fürs Essen ist die Zeit zu spät!

Nimm dir unbedingt viel Essen mit zur Arbeit.
Fülle es in Tupperware.
Empfehlung z. B.:
Immer eine Banane
Quark mit Früchten, gesüßt mit Agavendicksaft (hat einen guten niedrigen Glyx)
immer etwas Herzhaftes (kein Brot!), z. B. Bulgursalat, Backofenkartoffeln, Hülsenfrüchte).

Ich weiß, das klingt nach Arbeit, hilft aber wirklich. Dein Körper braucht langsame Zuckerzufuhr, deine Nerven verbrauchen vormittags sehr viel Vitamine und Zucker.

Um halb 12 bis 12 Uhr solltest du die meisten Tageskalorien zu dir genommen haben.

Zum Trinken ist auch ein Kaffee zwischendurch ganz okay.

Versuche nachmittags höchstens 1/2 Stunde zu schlafen.

Ich hoffe, meine Tipps helfen dir und deine Lebensqualität leidet nicht zu sehr unter dem Referendariat.


Kurz schlafenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2011 19:21:12

ist die Devise, und alle, die das weiter oben beschreiben, haben völlig Recht.
Probier's aus, ich weiß es aus Erfahrung, wenn ich zulasse, 2 Stunden richtig wegzupennen, fühle ich mich hinterher ne halbe Stunde lang wie krank. Die Fitness kommt zwar wieder, aber es bringt, wie du selbst gemerkt hast, den Tag zu sehr durcheinander.
Dieser Kurzschlaf fühlt sich meist gar nicht wie richtiger Schlaf an (und ich lege mich dazu auch nicht ins Bett, sondern auf die Couch): Ich kriege dann ganz unterschwellig noch Geräusche mit, bin aber unfähig zu reagieren. Wenn ich dann aber nach 20-30 min wieder aufstehe, fühle ich mich ausgeruht.
Experimentier' mal ein bisschen, je früher du den Dreh raus hast, umso eher kannst du davon profitieren.


Nach dem Essen sollst du ruhn..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sahara14 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2011 19:27:57

oder 1000 Schritte tun.
Auch die Schritte helfen - Frustabbau inklusive.
Und danach ist man wesentlich fitter als nach 2 Stunden Schlaf. Außerdem freut man sich, dass man was gegen den "Mittleren Ring" unternommen hat und schlägt somit mehrere Fliegen mit einer Klappe.
Vielleicht ist das eine Lösung?


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs