transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 283 Mitglieder online 08.12.2016 13:30:59
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Not in my name?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Protokollneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2011 08:11:48

Protokollarische Anrede des "Bischofs von Rom", also bei Staatsbesuchen üblich.


@silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2011 13:49:33

Den Umgang mit Missbrauchsopfer halte ich persönlich nicht für richtig, vor allem sollten die Täter klar und eindeutig bestraft werden.

ist die konsequenz aus dieser aussage, dass mit missbrauchsopfern nicht umgegangen werden sollte bzw wer sollte hier wen umgehen und insbesondere warum?

fäden im hintergrund zu ziehen mag sicher gelegentlich richtig sein, allerdings kann es auch nicht schaden, wenn auch öffentlich eine klare position bezogen wird und der aufruf nach allgemeiner solidarität somit konkret nachvollziehbar wird.

unverzagte grüßt.


@unverzagteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2011 17:31:31

Ich denke, dass du genau weißt, was ich meine:
Es ist nicht richtig, dass immer noch vieles verschwiegen wird, es ist nicht richtig, dass der Papst (oder seine Leute aus dem Vatikan) nur bestimmte Leute zu einem Gespräch eingeladen hat und sogar ein Opfer wieder ausgeladen wurde.
Ich erwarte, dass die Opfer angemessen entschädigt werden, nichts mehr vertuscht wird und die Täter bestraft werden.
Und das man etwas tut, um künftig Missbrauch zu vermeiden und/oder früher zu erkennen und darauf zu reagieren. Und damit meine ich mit Sicherheit nicht, dass man sich von allen Mitarbeitern ein erweitertes Führungszeugnis ausstellen lässt und sich damit eine Scheinsicherheit geben will.


@silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2011 19:17:03

wenn ich gewusst hätte, wie du deine aussage gemeint hast, dann hätte ich mit sicherheit nicht nachgefragt - in diesem sinne danke für die denkermöglichung - jetzt ist sie mir doch noch verständlich geworden.


@unverzagteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.09.2011 15:28:38

Manchmal ist es wohl so, dass man selber denkt es wäre alles klar, was man schreibt. Ich werde mich also in Zukunft noch mehr um Eindeutigkeit bemühen.


Was soll der arme Mann noch alles?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.09.2011 18:23:12

Die klaren Worte im Bundestag zur notwendigen Ausrichtung der Politik ( die eigentlich denen gefallen hätte müssen, die durch Abwesenheit glänzten), das Treffen mit evangelischen Spitzen, mit Mißbrauchsopfern, mit jungen Menschen...
Die Tage des 84-jährigen waren gefüllt mitBesprechungen, Gottesdiensten, Empfängen...
Kann man in ein paar Tagen die Welt bewegen?
Übersehen wir nicht das Gute, das er gesagt hat:
Der demokratische Diskurs hat dort seine Grenzen, wo es um Wert und Würde des Menschen geht, die an keinen Zeitgeist und keine Augenblicksmehrheit verkauft werden können.
Und
dass es Menschen nicht guttut, wenn sie jeden Tag die Maßstäbe ihres Lebens neu finden müssen, wenn an die Stelle der Verlässlichkeit die totale Flexibilität tritt, der Ellenbogen wichtiger wird als das Herz.
Ironisch gefragt:
Kein Mensch hat sich beim Besuch des Dalai Lamas über die Ehelosigkeit buddhistischer Mönche aufgeregt, dem Papst aber wird die Zölibatsfrage dauernd um die Ohren gehauen.
Komisch?
rfalio


das kann man aber "wirklich" anders sehenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.09.2011 20:28:46 geändert: 26.09.2011 20:29:02



@ wulpiusneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.09.2011 20:57:34

genau aus deinem Link habe ich zitiert.
Nur hat der Schreiber den gleichen Fehler gemacht, den viele machen und den der papst eben auch kritisiert hat:
"Ich will Alles und das sofort".
rfalio


na dannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.09.2011 21:18:22

ist ja gut


Ich denke,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2011 06:50:35

wenn der Papst in Deutschland ist, nutzen deutsche Katholiken und dabei auch Amtsträger durchaus zu Recht die Gelegenheit ihre innerkirchliche Kritik anzubringen. Und daher hinkt der Vergleich mit dem Besuch des Dalai Lamas ein bisschen.
Sicher muss man auch berücksichtigen, dass man in drei Tagen nicht die Welt verändern kann und der Papst ein doch inzwischen ganz schön zerbrechlicher Mann geworden ist. Ich finde man merkt ihm an, dass sein Amt sehr sehr anstrengend ist.
Ich habe nicht alle Reden gehört, aber es gibt sehr interessante und klare Aussagen, die wenn sie denn ernst genommen werden durchaus richtungsweisend sein können.
(Der Fokus kommentiert z. B. seine Aussagen über den Umgang mit der Erde.)


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs