transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 23 Mitglieder online 10.12.2016 00:22:59
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Pausenlos durch den Tag?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Ich dachte,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2011 22:24:33

jemand wüsste vielleicht, wo man das Recht auf Pause nachlesen
könnte. Da unser SL das häufiger so macht, müsste ihm der
Lehrerrat vll. mal Entsprechendes unter die Nase halten.

Nebenbei: Was mich auch ärgert: Unsereiner hält durch bis zum
bitteren Ende, andere verlassen solche Veranstaltungen, sobald
sie sich in die Teilnehmerliste eingetragen haben. Nach ein,
zwei Stunden leeren sich die Reihen doch auffällig, und das
auf so ziemlich jeder Fortbildung. Die sagen ganz frech: "Ich
habe heute bis 14 Uhr Unterricht, also habe ich dann
Feierabend!"


Arbeitsrechtliche Bestimmungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leva Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2011 22:34:18

Soweit ich weiß, stehen dir arbeitsrechtlich gesehen nach 5 (Zeit-)Stunden 30 Minuten Pause zu. Mehr gibt es auch in anderen Berufen nicht - es sei denn man hat innerbetrieblich weitere Absprachen getroffen.

Leva


Bei uns...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uthierchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.10.2011 01:11:14

würde es NIEMAND wagen, eine Fortbildung frühzeitig zu verlassen!


Arbeitsrechtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.10.2011 07:50:44

AN müssen nach viereinhalb (4,5) Stunden eine mindestens halbstündige Pause einlegen. Dies ist eine verpflichtende Muss-Bestimmung. Der AG muss die pause ermöglichen und der AN muss sie nehmen. Der AN darf nicht einmal nach eigenem Ermessen auf die Pause verzichten, um ggf. so früher Feierabend machen zu können.

Grundlegendes Problem am Lehrerberuf ist die Arbeitszeitmessung. Nach 4 Schulstunden am Stück müsste es eigentlich eine Freistunde geben. Daran hat aber auch niemeand ein Interesse. Die alten bis in die 70er-Jahre geltenden Stundenpläne, die nach drei Stunden eine halbstündige Hofpause vorsahen, waren arbeitsrechtlich unanfechtbarer.

Zwischen der letzten Unterrichtsstunde und einer Dienstbesprechung, Konferenz, Personalratsversammlung oder Fortbildung muss eine halbstündige pause gewährt werden. Die fahrtzeit zu einer Fortbildung, zu der man ja abgeordnet wird, ist Arbeitszeit - für den der fährt. Mitfahrer bekommen nur die Hälfte der Fahrtzeit als Arbeitszeit angerechnet.


So etwasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.10.2011 12:17:26

hatte ich im Kopf. Also müsste wohl der Lehrerrat mit unserem
SL sprechen.

Konferenzen etc. fangen bei uns direkt nach Unterrichtsschluss
an, allerdings gestalten in der Regel die letzten
Geburtstags"kinder" ein Buffet, sodass wir dadurch doch erst
einmal eine Art Mittagspause haben.


Arbeitszeitgesetzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leva Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.10.2011 13:44:33

Im Arbeitszeitgesetz ist es genau geregelt:

§ 4 Ruhepausen
Die Arbeit ist durch im voraus feststehende Ruhepausen von mindestens 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs bis zu neun Stunden und 45 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden insgesamt zu unterbrechen. Die Ruhepausen nach Satz 1 können in Zeitabschnitte von jeweils mindestens 15 Minuten aufgeteilt werden. Länger als sechs Stunden hintereinander dürfen Arbeitnehmer nicht ohne Ruhepause beschäftigt werden.


Ob das so sinnvoll ist, darüber lässt sich streiten. Das ist jedenfalls die gesetzliche Grundlage. Auf jeden Fall muss also vor einer Lehrerkonferenz im Anschluss an den Unterricht eine Pause von mindestens 30 Minuten eingelegt werden.

Die Pausen im Laufe des Schulvormittags sind in der Regel arbeitsrechtlich gesehen ( und auch "gefühlt" ) keine Pausen.


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.10.2011 18:58:47

Arbeitszeitgesetz gilt nur eingeschränkt für Beamte!!

Beamte sind aufgrund ihres öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnisses keine Arbeitnehmer im Sinne des Arbeitszeitgesetzes. Hier gelten spezielle beamtenrechtliche Regelungen. Diese dürften beim zuständigen Schulverwaltungsamt, beim Schuldezernat der zuständigen Bezirksregierung oder der Gewerkschaft GEW zu erfragen sein.

Konferenzen im unmittelbaren Anschluss an den Unterricht halte ich für problematisch - wird aber immer wieder nachgefragt. (vor allem von Müttern, die heim wollen)

Wenn dein Schulleiter davon ausgeht, dass deine Arbeit um 7.45 beginnt, könnte er aber tatsächlich eine Konferenz um 13 Uhr anhängen, wenn spätestens um 14.00 Uhr Pause ist. (sechs Stunden sind nicht 6 Schulstunden!!!)

Wenn sich die Lehrerkonferenz einig ist, könnte man das dort zur Diskussion stellen und beschließen. Der Schulleiter ist dann an diesen Beschluss gebunden, da rechtliche Bedenken nicht zur Anwendung kommen können;

ich würde das Gespräch suchen.
elefant1


Stimmt schon, elefant 1,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leva Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.10.2011 20:52:36

... aber die Bestimmungen des Bundes und der Länder für die Beamtinnen und Beamten lehnen sich an das Arbeitszeitgesetz an.

So steht es im Bundesarbeitszeitgesetz für Beamtinnen und Beamte in § 5:

(2) Die Arbeit ist spätestens nach sechs Stunden durch eine Ruhepause von mindestens 30 Minuten zu unterbrechen. Nach mehr als neun Stunden beträgt die Ruhepause mindestens 45 Minuten. Ruhepausen können in Zeitabschnitte von jeweils 15 Minuten aufgeteilt werden.

Ähnlich regeln es die Bundesländer.
Zum Beispiel heißt es in Niedersachsen:

1Spätestens nach sechs Stunden Arbeit ist eine Pause von mindestens 30 Minuten zu gewähren. 2Eine zeitliche Verschiebung ist nur aus dringenden dienstlichen Gründen zulässig. 3Den Beamtinnen und Beamten, die mehr als neun Stunden täglich arbeiten, soll auf Wunsch eine Gesamtpausenzeit von mindestens 45 Minuten ermöglicht werden. 4Ruhepausen können in Zeitabschnitte von jeweils 15 Minuten aufgeteilt werden.

Oder in Bayern (Verordnung über die Arbeitszeit
für den bayerischen öffentlichen Dienst
(Arbeitszeitverordnung - AzV § 8):
(2) 1 Die Pause beträgt mindestens 30 Minuten. 2 Bei einer Arbeitszeit von mehr als 9 Stunden beträgt die Pause mindestens 45 Minuten; die Pause kann in zwei Zeitabschnitte aufgeteilt werden. 3 Die Arbeit ist spätestens nach sechs Stunden durch eine Pause von mindestens 30 Minuten zu unterbrechen.

Es ist also überall ähnlich geregelt. Ich habe in keinem Bundesland eine abweichende Regelung gefunden.


egalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.10.2011 22:39:17

... ist mir doch Wurscht. Dann halte ich als Angestellter eben den laden auf. Für mich gelten nämlich die arbeitsrechtlichen Bestimmungen. Und an anderen Schulen dürfte das genauso sein


Super Idee!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leva Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.10.2011 23:10:32



Aber es gilt für die Beamten ebenso. Das war es, was ich eben ausdrücken wollte.


<<    < Seite: 2 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs