transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 140 Mitglieder online 09.12.2016 07:20:39
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "ADS im Sitzplan beachten?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

ADS im Sitzplan beachten?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: luzzykatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.10.2011 20:15:29

Hallo,
ich habe in meiner 7. einen Schüler mit ADS. Er bekommt Medikamente, ist dennoch stark ablenkbar. Kann ich ihn trotzdem an einen Gruppentisch setzen oder ist ein frontaler Tisch besser? Wer hat Erfahrung?

Danke für die Antworten
Luzzykatze


Deine Frageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.10.2011 21:36:11

kann man nicht allgemein beantworten, denn wie ablenkbar ein Kind mit ADHS/ADS ist, hängt von vielen Faktoren ab und daher kann mal die eine und mal die andere Sitzordnung angemessen sein.
Für mich ist es wichtig sowohl die Befindlichkeit des betroffenen Schülers als auch der Klasse und im besonderen der direkten Sitznachbarn zu berücksichtigen.


ausprobierenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2011 00:42:04

lassen und ihn miteinbeziehen in die überlegung, welche lernumgebung für ihn am sinnvollsten ist. aus meiner erfahrung sind schüler mit dieser diagnose am besten an einem einzeltisch aufgehoben, direkt neben dem pult.

allerdings solltest du auch an dich denken und überlegen, ob du die permanente unruhe neben dir aushältst.


Ich habeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tschaps Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2011 18:02:56

vor einigen Tagen einen Artikel über eine Schule gelesen (ich glaube, es war ein Gymnasium), die gezielt Kinder mit ADHS-Symptomen betreut. Diese Kinder saßen an Einzeltischen und waren zeitweise durch Raumteiler (Stellwände) von den übrigen Mitschülern getrennt. Sie hatten dann nur Blickkontakt auf den Rücken des vor ihnen sitzenden Mitschülers und auf den Lehrer. Es waren auch keine Bilder, Merkposter oder Sonstiges an den Wänden, was hätte ablenken können. Ich weiß nicht, wie ein solch konsequentes Programm im "normalen" Schulalltag umzusetzen ist. Für die betroffenen SuS könnte es aber in bestimmten Situationen sicherlich hilfreich sein.


Unklarneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lisae Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2011 19:21:20 geändert: 13.10.2011 19:21:38

Hat er ADS oder ADHS?
Die Erscheinungsformen sind total gegensätzlich:
- der ADS-Schüler stört keinen anderen, für sich selbst ist er unaufmerksam
- der ADHS-Schüler könnte auch eine Belastung für seine Umgebung werden


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: briefoeffner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2011 20:45:01

Wird er mit Drogen (Ritalin) "behandelt"?

Setzt ihn zu den anderen und gib ihm ein
Stück Normalität.


adhsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2011 23:43:29

Die Vorschläge von tschaps wurden bei uns auf einer Inklusions-FoBi zum Thema auffällige Kinder und Classroom Management auch gegeben.
Bis hin zu vorgegebenen Wegstrecken etc.

Letztlich kommt es doch sehr auf das einzelne Kind an, was nun wirklich nötig ist.

Palim


Es kommt auch ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leva Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.10.2011 13:28:17

... auf das jeweilige Unterrichtskonzept an. Der oft gehörte Vorschlag "Das Kind soll vorne sitzen!" macht ja eh nur bei eher frontal ausgerichtetem Unterricht Sinn.

Wenn die Schüler an Gruppentischen sitzen, finde ich es sinnvoll immer auch ein oder zwei "reizarme" freie Plätze im Raum zu haben, z.B. in einer Nische oder mit Blick zur Wand. Diese Plätze können dann bei Bedarf kurzfristige genutzt werden - entweder, wenn das ADHS-Kind selbst merkt, dass es sich nicht konzentrieren kann oder auf Aufforderung durch die Lehrkraft. Die freien Plätze stehen auch für andere Kinder zur Verfügung. Wenn sie sich durch ein ADHS-Kind gestört fühlen, können sie sich an einen ruhigen Platz setzen und dort weiterarbeiten. Warum sollten immer die ADHSler weichen?
Oft machen sie ja viel Unruhe, arbeiten aber trotzdem eifrig. Dann muss man eher dafür sorgen, dass die anderen auch arbeiten können.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hmatata Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2011 09:09:31

du schreibst das er mph bekommt und trotzdem leicht ablenkbar ist? hm.. da sollte vielleicht mal ein beobachtungsbogen (conner) geführt werden und an den behandelnden arzt weiter gegeben werden. mph soll ja die ablenkbarkeit mindern und die aufmerksamkeit steigern.
(in diesem zusammenhang von "drogen" zu reden finde ich höchst bedenklich).

ich würde ihn nicht zwingend an einen einzeltisch setzen er könnte sich dadurch ausgegrenzt fühlen b.z.w von mitschülern ausgegrenzt werden.
es sollten halt ruhigere kinder am gruppentisch sein. wenn du merkst das er abgelenkt ist reicht es oft ihm kurz die hand auf die schulter zu legen oder ähnliches.

ich arbeite viel mit ad(h)s kindern das erscheinungsbild ist allerdings seeeehr verschieden..pauschal kann man da garkeine tips geben. außer das man sie immer und immer wieder "wecken" muss. ansonsten sind das wunderbare oft sehr schlaue kinder mit sehr viel charme und witz.
kleiner tip noch.. mach dir nie ein ads kind zum feind... die machen dich rund. mit viel geduld und humor hast du bald ein ganz tolles kind in deiner klasse sitzen.

vielleicht nimmst du einmal kontakt mit cordula neuhaus in esslingen auf.. sie ist da sehr erfahren und freut sich immer wenn lehrer bereit sind sich mit ads auseinander zu setzen.
ich hab bei ihr sehr viel gelernt.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs