transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 21 Mitglieder online 10.12.2016 00:29:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schulhaus geschlossen!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Schulhaus geschlossen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2011 17:01:06

Mir reicht's!

Nachmittagsunterricht, 15.15 Uhr. Drei Klassen kommen von Lerngängen zurück, das Schulhaus ist von außen nicht zugänglich (Schulschluss ist um 15.30 Uhr). Ergo: 3 Klassen stehen vor dem Schulhaus, keine Kollegin hat einen Schlüssel (dürfen wir nicht haben, denn wir könnten ja Unfug damit treiben). Vor dem Schultor wartende Eltern kriegen das alles mit. Oberpeinlich.

An einem anderen Tag: Schulhaus kann um 16.05 Uhr nur noch verlassen, aber nicht mehr betreten werden. Lehrerin, die tatsächlich noch ARBEITEN und nur kurz was aus dem Auto holen wollte, steht draußen und kommt nicht mehr rein.

Wenn ich um 17 Uhr ein Elterngespräch mit einem berufstätigen Vater führen will, muss ich einen Antrag bei der Stadt stellen (zwei Wochen vorher!) oder das Elterngespräch in meinem Auto führen.

Wenn ich freitags nach 13.30 Uhr noch arbeiten will, kann ich das nicht mehr, weil das Schulhaus 30 min nach Unterrichtsende geschlossen wird (offensichtlich manchmal auch schon 30 min VOR Unterrichtsende).

So kann man Menschen am Arbeiten hindern. Und dann müssen wir uns anhören, wie faul wir wären, weil freitags um 14 Uhr alle Lehrer schon in ihrem Wochenendhäuschen sitzen.

Manchmal hab ich das Gefühl, das Einzige, was in der Schule stört, sind die Lehrer.

tanteerna


Dannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2011 18:07:50 geändert: 13.10.2011 18:53:13

sollte die Schulleitung mal schnellstens eine neue Regelung mit der Stadt finden. Ist ja der Hammer!! Oder ist der Hausmeister etwas zu übereifrig??

Wir "Fußvolk" haben zwar auch keinen Schulschlüssel für das hauptschloss, aber die Schule wird erst sehr viel später abgeschlossen, weil dort auch z.B. VHS-Kurse stattfinden. Aber samstags z.B. kommen wir auch nicht rein.


Lächerlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: 95i Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2011 18:39:44

Wieso sollen Kollegen und -innen keine Schüssel für's Gebäude haben dürfen???
Einmal, vielleicht auch zweimal auf die Konsequenzen hinweisen. Und dann eben die Konsequenzen für den eigenen Arbeitseinsatz überdenken.
Fertig.
Manchmal muss so ein System erst vor die Wand gefahren werden, bis der Leitung klar ist, warum manches ist, wie es ist (und nicht sein soll.)


Unglaublich!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leva Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2011 18:44:14

So etwas darf es heutzutage einfach nicht mehr geben! Wie soll man denn da vernünftig arbeiten. Das kann ja auch auf keinen Fall im Sinne des Schulträgers sein.

Vor zwanzig Jahren war ich auch mal an so einer Schule tätig, wo Lehrkräfte keinen Schlüssel haben durften. Ich fand es schon damals unmöglich, aber inzwischen hat sich die Schule doch immer mehr in Richtung Ganztagsschule entwickelt und Lehrkräfte arbeiten viel häufiger auch am Nachmittag dort. Es gibt mehr Elterngespräche, Teamsitzungen usw. Bei uns arbeiten manche Lehrkräfte auch gerne am Samstag in der Schule oder fahren am Sonntag hin und fertigen Kopien an. Das entzerrt die Situation an den Schulvormittagen.

Damals an meiner alten Schule war es tatsächlich ein übereifriger Hausmeister, der es am liebsten hatte, wenn "seine" Schule leer und abgeschlossen war. Als ich damals mit meinem Schulkindergarten in der Schule übernachten wollte, habe ich mich mächtig mit ihm angelegt. Am liebsten hätte er mir das verboten, aber der Schulleiter hatte es bereits genehmigt. Als der Hausmeister merkte, dass er die Übernachtung wohl hinnehmen muss, wurde er ziemlich ausfallend. Originalton: "Die Lehrer werden immer verrückter. In der Schule übernachten? So etwas Bescheuertes habe ich ja noch nie gehört." Zu meinen Schulkindergartenkindern sagte er, sie sollten sich ja ordentlich benehmen und nicht "neben die Toiletten kacken", sonst würde er mal "richtig durchgreifen".



*gg*neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2011 18:51:23

Hört sich ganz nach Landeshauptstadt München an .

Unglaublich förderlich für Engagement und Arbeitsfreude. Aber- die Versuchung in den Ferien in die Schule zu kommen kann leicht unterdrückt werden


Die Schulleitung...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2011 18:54:50

...würde ja jedem einen Schlüssel geben. Aber die Stadt lässt keine nachmachen, denn wir brauchen ja keine. Wir lassen eh bloß alle Lichter brennen und schließen nicht ab. Wahrscheinlich schleichen wir auch heimlich durch alle Klassenzimmer und bereichern uns an Kreide und Tafellappen. Am besten, man lässt uns gar nicht erst rein.

Grummel, grummel...
tanteerna


Wennneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2011 18:58:20 geändert: 13.10.2011 18:59:04

die Stadt der Bösewicht ist, gilt diese Regelung dann auch für alle anderen Schulen in der Stadt?? Und da muckt keiner??

Und was macht der Hausmeister?? Bei uns schließt er abends um 10 Uhr ab, nachdem er seinen Kontrollgang gemacht hat, wg. der VHS-Kurse etc.

In den Ferien kommen wir allerdings auch nicht rein, wenn nicht gerade die SL am Stundenplan basteln ist.


Ja...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2011 19:15:44 geändert: 13.10.2011 19:16:05

...das gilt für alle Grundschulen. Offensichtlich geht man davon aus, dass

a) GS-Eltern nicht berufstätig sind und
b) GS-Lehrerinnen nachmittags mit ihren eigenen Kindern beschäftigt sind.

Bei uns gibt es Verbund-Hausmeister. Die sind in Wechselschicht jeweils für mehrere Schulen zuständig. Und offensichtlich müssen sie so viel abschließen, dass sie halt schon eine halbe Stunde vor Unterrichtsende die erste Schule zuschließen müssen. Damit sich 30 min. nach dem letzten Läuten auch ganz bestimmt kein offenes Hintertürchen mehr findet, durch das noch ein kleines Lehrerlein hineinwitschen könnte.

Wie die anderen GS das handhaben, weiß ich nicht. Ich war seither immer an GHS oder GS mit Hort, die haben länger geöffnet.

tanteerna




Lasst dochneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lisae Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2011 19:16:44 geändert: 13.10.2011 19:17:00

meckernde Eltern bei der Stadt vorstellig werden, z. B. wegen elternfreundlicher Sprechstundenzeiten, die nicht wahrgenommen werden können, wenn keiner in die Schule reinkommt.. Politiker reagieren da sehr schnell ganz anders als auf nörgelnde Schulleiter. Elternbeirat einschalten!


Wenn der Schulträger dagegen ist,...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leva Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2011 19:25:41

... wird es natürlich schwierig. Dann muss sich die Schulleitung am besten gemeinsam mit dem Personalrat dafür stark machen. Argumente lassen sich genug finden. Der Schulträger sollte eigentlich auch ein Interesse daran haben, dass die Räumlichkeiten nicht nur halbtags genutzt werden.

Bist du sicher, dass die Schulleitung sich wirklich dafür einsetzt? Als Bezirkspersonalrätin habe ich einen Fall erlebt, in dem der Schulleiter den Schulträger nur vorgeschoben hat. Eigentlich wollte er selbst nicht, dass sein Kollegium Schulschlüssel bekommt. Er hat das Kollegium lange Zeit an der Nase herumgeführt. Irgendwann ist dann aufgeflogen, dass er überhaupt nicht mit der Stadt darüber verhandelt hatte. Das Kollegium schaltete den Bezirkspersonalrat ein und es gab heftige Diskussionen bei der Personalversammlung. Letztendlich wurde ganz deutlich, dass der Schulleiter die Sache blockierte. Er weigerte sich dann, mit dem Schulträger darüber zu verhandeln. Allerdings konnte man schwerlich etwas dagegen unternehmen. Als Schulleiter vertritt er die Schule nach außen - auch dem Schulträger gegenüber. Wenn z.B. der Personalrat versucht hätte, mit der Stadt zu verhandeln, so hätte das dienstrechtliche Konsequenzen gehabt.

Letztendlich löste sich das Problem, als der Schulleiter wechselte. Plötzlich war es kein Problem mehr, als Lehrkraft einen Schulschlüssel zu bekommen.


 Seite: 1 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs