transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 265 Mitglieder online 03.12.2016 12:41:01
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "unleserliche Schrift - muss ich den Aufsatz korrigieren?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
unleserliche Schrift - muss ich den Aufsatz korrigieren?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schaefchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2011 19:06:40

Hallo zusammen!

Ich unterrichte eine 4. Klasse in Baden-Württemberg. In dieser Klasse habe ich einen Schüler, der inhaltlich tolle Aufsätze schreibt, allerdings sind sie oft kaum lesbar, da seine Schrift extrem zu wünschen übrig lässt. Er kann aber auch einigermaßen leserlich schreiben, wenn er sich anstrengt.

Bei seinen Hausaufgaben habe ich mich in letzter Zeit geweigert, sie zu korrigieren, wenn sie nicht leserlich geschrieben waren, da ich meine Zeit nicht mit dem Entziffern verschwenden möchte.

Wir schreiben demnächst einen Aufsatz, den ich bewerten werde. Kann ich mich da ggf. weigern, diesen zu korrigieren, wenn er wieder unleserlich verfasst sein sollte?

Hat jemand von euch damit Erfahrung?

Grüße,
schaefchen



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2011 19:12:51

Ich kenne diesen Aspekt nur von der Seite, dass das Kind nix dafür konnte. Einmal war es ein sehbehinderter Schüler, ein anderes mal ein ADS-Kind. Die Schrift war bei beiden kaum bis gar nicht zu entziffern. Da in diesen Fällen ein Nachteilsausgleich zu geben war, tippte ich die Aufsätze am PC ins Reine, in einem Fall ließ ich mir den Aufsatz diktieren.
Hat dein Schüler evtl. die Möglichkeit, seinen Text mit dem Computer zu schreiben? Es ist ja das eine, an der Schrift herum zu üben, die andere Frage ist, ob es ausgerechnet die Aufsatznote beeinträchtigen sollte.


Vorschlägeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2011 19:14:10

In NIedersachsen darf man die Schrift im Aufsatz nicht bewerten.
Wenn der Schüler dann besonders schön schreibt, schafft er vielleicht keine Geschichte oder ihm fehlt am Ende Zeit.

Eine Möglichkeit wäre, dass er anschließend selbst seinen gesamten Aufsatz noch einmal abschreiben muss, so dass du ihn lesen und korrigieren kannst.
Wenn du beide Versionen wieder einsammelst, sieht du dann, ob er ihn nachträglich verändert hat.

Die zweite Möglichkeit wäre, dass er dir seinen Aufsatz vorliest ... allerdings gibt es dann noch keine leserliche Version auf dem Papier.

Wenn er kann, aber nicht will, würde ich von der dritten Möglichkeit, die Aufsatz am PC schreiben zu lassen, Abstand nehmen.

Palim


PCneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schaefchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2011 19:20:09

Danke für die Anregungen bisher.

Die Möglichkeit den Aufsatz am PC zu schreiben, habe ich im Klassenzimmer nicht und die möchte ich dem Schüler auch nicht geben, da er ja eigentlich leserlich schreiben kann, wenn er sich anstrengt und das dauert noch nicht mal sehr viel länger. Da er sowieso ein sehr guter Verfasser von Texten ist und seine Geschichten gut im Kopf strukturieren kann, müsste er sich nur Zeit lassen beim Aufschreiben. Und diese Zeit hätte er. Mit seiner "Sauklaue2 ist er immer als erster mit den Aufsätzen fertig.

Daher wäre evtl. der Vorschlag von Palim, ihn den Aufsatz nochmal leserlich abschreiben zu lassen, der einfachste. Vielleicht nervt ihn das irgendwann dann so sehr, dass er sich zukünftig bemüht.


Rechtslageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schaefchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2011 18:45:54 geändert: 25.10.2011 18:46:14

Für die, die es auch interessiert:

Gestern besuchte ich eine Veranstaltung zum Schulrecht in BW.

Dem Referenten - einen Juristen, ehemals im Regierungspräsidium für Schulrecht zuständig - entlockte ich folgende Aussage:

Man darf die Arbeit nicht mit "ungenügend" bewerten, allerdings für die mangelhafte Form (Schrift) Notenabzug geben.

Schaefchen


Bundesland beachtenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2011 18:51:57

Wohlgemerkt: in BW!

Was hast du denn nun mit deinem Schüler gemacht?

Palim


Habe gerade ein ähnliches Problemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2011 19:08:27

Ich unterrichte auch in BW.

Bei uns an der Schule ist es so, dass Schüler ihre Aufsätze nochmals bekommen (mit Überarbeitungstipps). Je nachdem, wie sie die Tipps umgesetzt haben, können sie sich um bis zu einer halben Note verbessern. Verschlechtern können sie sich im Prinzip nicht. Es wird sozusagen eine Reinschrift erstellt, bei der auch Rechtschreibfehler verbessert werden.

Ein Schüler (Anfang 3. Schuljahr) hat heute angefangen seinen Aufsatz nochmals abzuschreiben, aber nach einem Satz aufgehört und danach nur noch sein Blatt angestarrt. 25 min lang. Obwohl ich ihn immer wieder "angeschubst" habe, hat er nicht weitergearbeitet.

Meine Hypothese: Er konnte sein eigenes Geschmier nicht mehr lesen.

Was mach ich mit ihm? Nach meinem Gefühl sollte ich ihm eine halbe Note für die nicht gemachte Reinschrift abziehen.

Was meint ihr dazu?

tanteerna


Ein paar Mal radikal sein...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: trollinchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2011 19:51:43

Ich gebe an meine Schüler die Message heraus, dass ich alles, was ich nicht lesen kann, als Fehler werte.
Das hat zumindest schon einige angespornt, sich ein bisschen mehr Mühe zu geben. Spätestens, wenn sie zum zweiten oder dritten Mal einen Punktabzug in Kauf nehmen müssen,überlegen es sich die meisten.


ein Kollege meiner ersten Schuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2011 20:11:24

(in den 1970er Jahren) war einmal so verzweifelt angesichts der schlechten Schrift, dass er vom Aufsatz des Schülers eine Kopie anfertigte und diesen dazu verdonnerte, die Arbeit, ohne etwas zu verändern (er hatte ja zur Sicherheit die Kopie), sauber abzutippen. Allerdings war dieser Schüler schon in Klasse 11.....


mein Schülerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schaefchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.10.2011 21:11:56 geändert: 26.10.2011 21:15:14

Bei uns ist es auch üblich, den Aufsatz nochmal in Reinschrift abzuschreiben.

Ich habe den Schülern vor dem Aufsatz angekündigt, dass es für die Schrift Abzug geben kann, wenn man sie nicht lesen kann.

Mein Schüler hat sich (bis auf die letzten beiden Sätze und die Überschrift) angestrengt, leserlich zu schreiben. Von daher hat die "Drohung" gewirkt.

@tanteerna:

Ich würde auch ne halbe Note abziehen.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs