transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 422 Mitglieder online 05.12.2016 22:06:28
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "noch eine Frage: Ist es möglich das Bundesland während des Studiums zu wechseln?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

noch eine Frage: Ist es möglich das Bundesland während des Studiums zu wechseln?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sissi1985 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.08.2004 11:09:58

hi,
vielen Dank erstmal für die vielen Antworten auf meine Fragen. Hat mich sehr gefreut, dass ihr euch die Mühe gemacht habt, mir zu antworten.
Jetzt habe ich aber noch eine weitere Frage: Inwiefern ist es möglich während des Studiums das Bundesland zu wechseln?Also z. B. von der Uni Göttingen, zur Uni Münster.

sissi


kein problem!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: verhoff77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.08.2004 20:59:52

ich hab von der uni stuttgart im 3. semester an die uni münster gewechselt und musste mich dort halt exmatrikulieren und in münster neu bewerben. ich weiss natürlich nicht, ob dein studium irgendwie von der ZVS vergeben worden ist, oder ob es in münster studienbeschränkungen gibt? aber ansonsten erkundige dich einfach mal bei der studienberatung hier in münster, wie leicht es ist, in münster anzufangen! jedenfalls musste ich nur in meinen fächern zu einem professor gehen, der die scheine anrechnen kann und der hat mir alles, was ich in stuttgart getan habe, angerechnet-trotz anderem bundesland, etc.! dürfte eigentlich kein problem sein. wenn du schon mehr scheine hast, könntest du dir mal die studienordnung von münster für dein fach anschauen um zu sehen, was anders ist!
falls du noch fragen haben solltest, schreib mir einfach!!
viele grüße, christiane


huhuneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: physikass Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.08.2004 17:26:32

Also ich habe mich auch schon sehr mit dem Thema Bundesländer während und nach dem Studium wechseln beschäftigt und ich weiß folgendes: Das ist von Uni zu Uni verschieden (und auch von Bundesland zu Bundesland wwas das Wechseln nach dem Studium angeht). Das muss man bei den Unis erfragen. Manche Unis rechnen die Scheine nämlich nicht an, die man an Unis in anderen Bundesländern gemacht hat. Manche Unis rechnen auch nicht die Scheine an, die man bei einem Fernstudium gemacht hat (evtl. schon vor dem Abitur, bei Angeboten für Schüler/innen der Oberstufe). Und wenn man ein Jahr im Ausland macht (oder 1 Semester oder wie auch immer) muss man schon ne Uni nehmen, die mit der eigenen kooperiert, weil es sonst auch sein kann, dass die sogenannten "Credit Points" nicht angerechnet werden. Wie gesagt, von Uni zu Uni verschieden, da musst du einfach nachfragen.

Hoffe ich konnte dir helfen, liebe Grüße:

physikass


Wechsel während des Studiums kann schwierig sein!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mauryanna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.08.2004 13:57:21

Hallo Sissi!

Du solltest dich auf jeden Fall rechtzeitig vorher bei der Uni erkundigen, an die du evtl. wechseln möchtest.
Der Uni, an der du anfängst zu studieren ist das egal, denn bei der exmatrikulierst du dich einfach. Also: Auf die Aufnahmebedingungen der Wechsel-Uni kommt es an!
Ein Beispiel:
Ich komme aus S.-H. und habe in Rostock angefangen auf Lehramt an Gym zu studieren. Dann wollte ich nach HH wechseln. Um noch während des Grundstudiums in HH aufgenommen zu werden, muss man sich wie zum ersten Semester ganz neu bewerben! (Scheine anrechnen lassen kann man dann aber trotzdem, wenn man angenommen wurde.)
Aber mein Abi ist zu schlecht (2,9).
Deshalb gab es für mich nur die Möglichkeit mich mit dem abgeschlossenen Grundstudium ins Hauptstudium zu bewerben. Da vergeben sie zur Zeit in Bio 4 Plätze pro Semester. Viele andere Fächer sind jedoch einfach frei. Kommt also darauf an. Auf deren Internetseite steht das alles nicht. Musste ich alles per Telefon in Erfahrung bringen.
Für die Bewerbung ins Hauptstudium auf ein beschränktes Fach ist die Abschlussnote der Zwischenprüfung nach dem Grundstudium ausschlaggebend. (Geht dann nach dem Schnitt wie bei der Bewerbung ins 1. Semester mit dem Abi.)
Allerdings wieder eine Behinderung: In Rostock gibt es keine Zwischenprüfung! Also auch keine Note zum Bewerben!!!
Das bedeutet: Ich werde automatisch hinten als letzte angestellt.

Hört sich an, als würde es nie etwas werden in meinem Fall??? Irrtum! Da sich bisher nie mehr als 4 Leute auf die 4 Plätze beworben haben stehen meine Chancen gut!

Letztendlich habe ich aber nicht gewechselt!

Warum das jetzt noch???
Obwohl die Uni als gesamte Einrichtung fordert, dass man das Grundstudium komplett abgeschlossen haben muss damit man in seinen Fächern ins Hauptstudium einsteigen kann, rechnet die Biologie einzeln ab und guckt, ob ich die gleichen Sachen gemacht habe wie die Studenten in HH. Habe ich auch.
Bei uns muss man insgesamt mindestens 70 SemesterWochenStunden (SWS) pro Fach studieren, in HH nur 60.
Als ich aber die Stunden im Studienplan der Biologie zusammenzählte kam ich auf ca. 120 oder so.
Da ich dachte, dass dies ein Missverständnis sei rief ich den Studienberater der Biologie in HH an und fragte nach.
Dieser erklärte mir, dass das schon stimme. Als ich ihn darauf hinwies, dass die Uni HH aber nur 60 Stunden fordert und ich ihn fragte, wie sie das rechtfertigen meinte er zu mir, dass die geleistete Stundenzahl einiger Veranstaltungen einfach mit 0,2 multipliziert würde, dann kämen sie schon auf die richtige Stundenzahl! Lehrer täten ja eh viel zu wenig!
Also auf deutsch: Du gehst 10 Stunden hin, bekommst aber nur 2 Stunden aufgeschrieben.
In Rostock gibt es das natürlich nicht! Beim Wechsel nach HH würden mir dann vielleicht kaum oder gar keine Veranstaltungen angerechnet, weil die ja bei uns viel weniger Stunden liefen.
Ob und wie viele meiner besuchten Veranstaltungen er mir denn anrechnen würde wollte er mir auch ERST DANN sagen, wenn ich mich an der Uni HH erfolgreich beworben und eingeschrieben und bei der Uni Rostock exmatrikuliert hätte. Er würde sich die Arbeit sich das alles anzusehen ja nicht umsonst machen wollen. Auf meine Frage woher ich dann wissen solle, ob ein Wechsel für mich nicht ein zu großes Risiko darstelle, meinte er nur, gar nicht, das müsse ich eben riskieren!

Ich kann dir also nur raten: Wenn du zuerst an eine Uni gehst, an der du partout nicht studieren möchtest, dann erkundige dich zuvor an der Uni, wie die Wechselmodalitäten sind und stell dich darauf ein, dass ein Wechsel evtl. auch nicht funktionieren könnte und du an der ersten Uni bleiben musst! Wenn du aufgrund deines Zeugnisses nicht an die gewünschte Uni kommst, schau dir an, wie hoch die Wartesemester da sind und überlege dir, evtl. noch ein freies Jahr zu machen, ins Ausland zu gehen oder so, um dann per Wartesemester an die Uni deiner Wahl zu kommen!

Gruß mauryanna

P.S. Ich hoffe du liest es überhaupt noch


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs