transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 110 Mitglieder online 09.12.2016 07:07:01
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Bewertung der Rechtschreibung bei Migranten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Bewertung der Rechtschreibung bei Migrantenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vitolino Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2011 18:34:28

Hallo!
Ich korrigiere gerade ertsmalig eine Klassenarbeit (10.Klasse, HS), dabei hat sich folgende Problematik ergeben: Ein Schüler, der der deutschen Sprache nur bedingt mächtig ist, steht auf Grund seiner inhaltlichen Leistung zwischen 3 und 4. Rechtschreibung und Sazbau sind dagegen miserabel. Wie kann ich die Arbeit nun fair benoten (auch im Hinblick auf die anderen SuS)?

Danke für eure Hilfe!


bei uns neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2011 19:00:38

sind Satzbau und Rechtschreibung zwei verschiedene Paar Schuhe, RS kann ich wenn ich möchte komplett aus der Bewertung rauslassen. Kläre das doch erst einmal direkt in der Schule wie ihr das handhabt oder ist klar, dass ihr das mitbenotet?
Wenn der Schüler noch nicht lange in Deutschland ist, würde ich das in jedem Falle mit berücksichtigen und den Klassenkameraden das auch genau so begründen.
Ich habe aktuell einen Schüler bei mir, der erst wenige Jahre hier ist, für meine SuS kein Problem, dass ich ihn im Moment in gewissen Dingen noch anders benote als den Rest der Klasse, man muss es nur für die SuS nachvollziehbar offenlegen.
meint frauschabel


Wir habenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2011 08:59:36 geändert: 04.11.2011 09:00:50

für solche Fälle Förderlehrer, die auch die jeweilige Sprache sprechen- L u x u s, ich weiß.
Aber im Ernstfall gibt es halt selbst in D keine Note, bis eine Verständigung wenigstens in basic klappt. RS kann man demnächst ja ohnehin nur noch bei Leistungskurs D erwarten. (Ironie)


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs