transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 150 Mitglieder online 10.12.2016 20:02:27
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Plagiat in der Gruppenarbeit"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Plagiat in der Gruppenarbeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anonyma123 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2011 20:55:29 geändert: 09.11.2011 20:58:42

Hallo,

ich bin Schülerin in der Sekundarstufe II in Hamburg. Im
Rahmen des Englischunterrichtes haben wir eine
Gruppenarbeit durchgeführt, die Gruppen wurden vom
Lehrer eingeteilt.
Wir hatten in der Gruppe gemeinsam Fristen gesetzt, bis
wann Texte bei einem Gruppenmitglied fertig eingesandt
werden müssen. Dies ist leider nur bei zwei von drei
Gruppenmitgliedern passiert.

Am Abgabetag sagt das letzte Gruppenmitglied (vom dem
noch Texte fehlen), dass er den Text
"selbstverständlich" dabei hat und ihm niemand gesagt
habe, dass er es per Mail senden solle.

Nun zwei Wochen später erfahren wir von unserem Lehrer,
dass dieser Text Wort für Wort aus dem Internet kopiert
worden ist (selbstverständlich ohne Quellenangabe).
Unser Lehrer will nun der kompletten Gruppe 0 Punkte
(Note 6) für die Arbeit geben, da wir für die Arbeiten
der anderen Mitglieder haften würden. Der Plagiator hat
das Plagieren auch ganz lässig hingenommen (und sagt zu
den Konsequezen nur mit einem Grinsen "tut mir halt
dann leid, hatte viel zu tun"
.

Um ehrlich zu sein, bin ich recht sauer über diese
Entscheidung, da ich a) meine Arbeit nicht gewürdigt
sehe (ich saß den guten Sonntag an den Aufgaben, habe
mir Bücher aus der Bibliothek ausgeliehen) und b) mir
keine Möglichkeit einfällt, wie wir dieses Plagiat vor
der Abgabe innerhalb von 30 Minuten [ohne Internet]
erkennen können sollten.

Unser Lehrer beharrt auf seiner Entscheidung, nun frage
ich mich ob er das darf.

Würde mich über Antworten sehr freuen, bin gerade etwas
verzweifelt.

Viele Grüße

PS: Unser Lehrer weigert sich auch die anderen Texte (nicht
plagierten) überhaupt anzuschauen, da diese irrelevant
seien.


Hattet Ihrneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2011 11:54:17 geändert: 10.11.2011 11:55:30

schon ähnliche Vorkommnisse? Ist der "Kamerad" bereits für solche Dinge bekannt? Hat es in der Stufe / in der Schule Ähnliches gegeben? Sollt Ihr einen Schuss vor den Bug erhalten? Hat es eine ausführliche Belehrung vorher gegeben?


Prinzipiell muss auch in Gruppenarbeiten die Einzelleistung erkennbar und als solche gewürdigt werden. Ein genauer Blick in die Schulordnung empfiehlt sich (am besten eine Lose-Blattsammlung vom Vertrauenslehrer erbitten).

Frage doch den Vertrauenslehrer, den Fachleiter, den Schulleiter, den Elternbeirat um Hilfe.

Ich persönlich halte das Verhalten des Kollegen für fragwürdig im engen Wortsinn.


Guck mal hier:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2011 13:05:06 geändert: 10.11.2011 14:04:57

http://schulrecht.hamburg.de/jportal/portal/t/13qj/bs/18/page/sammlung.psml?doc.hl=1&doc.id=jlr-BerSchulATAPOHApP7%3Ajuris-lr00&documentnumber=4&numberofresults=9&showdoccase=1&doc.part=S¶mfromHL=true#focuspoint

Das gilt zwar für berufsbildende Schulen, ist aber sicher auf die SEKII übertragbar.

Ich würde nochmals ein Gespräch mit dem Lehrer suchen und ihn bitten, die Leistungen getrennt zu bewerten. Die Möglichkeit hat er auf jeden Fall, er MUSS nicht zwingend eine Gesamtnote erteilen. Notfalls hilft vielleicht ein Gespräch mit der Schulleitung. Ihr habt ja gute Argumente, die nicht einfach vom Tisch gewischt werden dürfen.


Hier noch ein Link, um dem Englischlehrer ein Angebot zu machen. (S. 54/55/56)
http://sinus-transfer.uni-bayreuth.de/fileadmin/MaterialienBT/leistungsbeurteilung_sinus_hessen.pdf

Ich wünsche dir viel Erfolg!
klexel


Meines Wissens ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m.gottheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2011 13:58:55

... muss doch bei einer Gruppenarbeit die Einzelleistung erkennbar und benotbar sein - wäre doch ein klarer Fall für mich. Der Lehrer kann andere Gruppenmitglieder nicht haftbar machen für die (nicht-)Leistung eines Gruppenmitgliedes°!
Gruß
m.gottheit


Schließe michneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2011 21:27:04

meinen Vorrednern an. Versuche es noch einmal im Guten mit deinem Lehrer (mit den diversen Hinweisen), ansonsten wende dich an die nächst höhere(n) Instanz(en).

Ich drück dir die Daumen, dass deine Leistung gewürdigt wird. Sag doch Bescheid, wie es ausgeht.



Auch ich...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uthierchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.11.2011 19:59:41

möchte ich dich darin unterstützen, die Entscheidung deines Lehrers nicht so einfach hinzunehmen.
Wenn ihr das Gespräch mit ihm sucht, würde ich euch aus eigener positiver Erfahrung dazu raten einen Moderator mit hinzuzuziehen. Diese Funktion könnte z.B. der Vertrauenslehrer übernehmen.
Ein guter Moderator sorgt u.a. dafür, daß die Standpunkte klar umrissen werden, für beide Seiten akzeptable Lösungswege gefunden werden und die Diskussion sachlich verläuft.
Eine denkbare win-win-Lösung wäre zum Beispiel, daß er den beiden "ehrlichen" Arbeitsgruppenteilnehmern von euch die Möglichkeit einräumt eine Arbeit zu einem anderen Thema anzufertigen. (Ich weiß: das wäre ärgerlich! Aber besser, als der jetzige Zustand.)
Ich wünsche dir viel Erfolg!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs