transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 341 Mitglieder online 05.12.2016 13:37:08
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Gesprächsregeln - Hilfe!!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
och menschneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.11.2011 20:56:59 geändert: 22.11.2011 20:58:04

das tut mir leid!
Hattest du denn mit der Lehrerin nicht ab- bzw durchsprechen können was du in der Stunde machst bzw was für HA du aufgibst?
Da ich die Stunde nicht kenne und du nicht viel dazu geschrieben hast, ist es natürlich schwierig etwas dazu zu sagen. Was waren denn die Hauptkritikpunkte.
Ja, das mit der Stimme ist immer so ein Problem, belege doch ein Stimm oder Sprechseminar oder mach einen Workshop, wenn der Kritikpunkt noch einmal kommen sollte!
Niemand kann was für seine Stimme, aber wenn vor mir einer steht und eine hohe schrille Stimme hat, klingeln mir auch die Ohren

Halt du die Ohren steif, bis zum Ende der gesamten Ausbildung kommen noch viele gute und weniger gute Stunden.
und danach auch


Geht's Dir besser?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: erna5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2011 14:58:43

Ich hoffe Du hast den ersten Schock überwunden und kannst schon wieder positiv denken...
Schade, dass Deine Bemühungen nicht von Erfolg gekrönt waren.

Woran es genau lag, ist von hier aus wohl nicht zu beantworten, aber in der Stundenkritik ist scheinbar auch einiges schief gelaufen. Schließlich weißt Du nicht konkret, was Du falsch gemacht hast und vor allem nicht, wie Du es besser machen solltest. Dir das zu vermitteln, wäre Aufgabe Deiner beiden "Anleiterinnen" gewesen. Als Praktikantin hast Du ja noch nicht das erforderliche Repertoire und vor allem nicht die Erfahrung.


Danke für die netten Worte!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nissie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2011 21:52:39

Also was ich falsch gemacht habe (-n soll) weiß ich schon, aber ich kann nur einen Teil der Kritikpunkte nachvollziehen.

Wie gesagt, eigentlich haben sie alles kritisiert:
-Meine Stimme wäre immer höher geworden (ist mir nicht aufgefallen und das habe ich auch in keinem meiner bisherigen Praktika gehört.
-Ich habe mit den Kindern Gesprächsregeln an der Tafel gesammelt. Anscheinend habe ich zu langsam geschrieben.
-Nicht alle Kinder waren voll die ganze Zeit beschäftigt. Das ist mir während der Stunde auch aufgefallen, das war auch schon vorher mein Problem. Ich habe mir damit schwer getan, alle Schüler EIN Plakat machen zu lassen.
-Kritisiert wurde auch, dass ich einige Schüler öfter als andere aufgerufen habe. Das ist mir während der Stunde nicht aufgefallen, sollte aber natürlich nicht vorkommen.
Aber die Aussage der Lehrerin zu diesem Thema fand ich erschreckend: Sie würde sich jetzt auf die sieben guten Schüler der Klasse konzentrieren, weil diese es aufs Gymnasium schaffen. Diese Kinder hätten Vorrang.
Für mich hörte sich das so an, als ob sie die restlichen 14 Kinder bereits abgeschrieben hat.
-Ein Schüler kommt mit den anderen so gar nicht klar und hat seine Gruppe die ganze Zeit gestört und geärgert. Daraufhin habe ich ihn nach vorne geholt, und ihn die Überschrift auf das Plakat schreiben lassen, während die anderen in den Gruppen die Regeln aufgeschrieben haben. Der Schüler war auf einmal sehr motiviert und hat sich viel Mühe gegeben. Doch das wurde mir so ausgelegt, dass ich die anderen Kinder deshalb vernachlässigt hätte.
-Und dann wurde eben noch die Hausaufgabe kritisiert, was ich auch nicht nachvollziehen kann.

Oje, das ist jetzt ein langer Text geworden

Viele Grüße


ach und ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nissie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2011 21:59:45

... ich habe beim Tafelanschrieb versucht die Beiträge so an die Tafel zu bringen, wie sie von den Kindern kamen. Ein Satz lautete: "Wir haben vor den anderen Schülern Respekt."
Das mag kein optimaler Satz sein, aber die Aussage der Lehrerin hat mich dennoch überrascht:
"So ein Kanackendeutsch möchte ich nicht an meiner Tafel haben."

Was soll man darauf antworten??


alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2011 22:24:51

aus deiner Perspektive betrachtet gibt es für mich da nur eins: ABHAKEN!
Was du da schilderst, ist ja an Schwachsinn kaum zu überbieten. Ist wie immer schwierig zu beurteilen, aber solange ich die Gegenseite nicht kenne, bin ich jetzt mal ganz auf deiner Seite.


alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2011 22:50:20

ich bin auch etwas überrascht.

Vor allem wenn man als Lehrer vom Kanakendeutsch spricht, kotzt mich das rassistische Stammtischgeschwätz an.

Übrigens ist das nicht nur eine Kritik an Dich, sondern auch eine Beleidigung des Kindes. Denn schließlich spricht es Kanakendeutsch. Wenn Dir das alles zu blöd ist, vielleicht kann man darüber etwas machen. Hatte das Kind Migrationshintergrund?

Wichtig für Deine Stunde sollte sein:

War ein Großteil beschäftig und hat mitgearbeitet.
War eine angenehme Arbeitsatmosphäre.
Wie sah das Ergebnis aus. Hattet ihr am Ende gute Gesprächsregeln.

Worum sollte es im Unterricht gehen?

Ziel wurde erreicht.
Die Lernzeit wurde von allen effektiv genutzt.
Die SuS haben motiviert gearbeitet.

Du hast entsprechend vorbereitet, dass die SuS in den Lernprozess einsteigen konnte. Waren passend Materialien vorbereitet.

Mit Deiner Stimme kann zum Beispiel sein, dass Du sehr aufgeregt warst und deshalb sich die Stimme erhöht hat. Beobachte das mal. Das kann man ändern.

Einige Aussagen würde ich protokollieren. Wer weiß, wozu Du das mal gebrauchen kannst. Außerdem würde ich mir sehr genau in den nächsten Stunden, die Du bei ihr hospitierst, protokollieren, wer wann im Unterricht nicht mitarbeitet und anderweitig beschäftigt ist. Dann kannst Du diese Kritik auch besser einordnen. Und soetwas kann man wunderbar beobachten.

Warum war es Deine schlimmste Stunde? Wegen der Auswertung?

Lass Dich nicht unterkriegen. Kopf hoch- irgendwann kannst Du ohne solche Besserwisser Deinen Unterricht halten.


Hake ab,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2011 15:18:07

was dich niedermacht. Denn Kritik kann auch kommen, wenn alles fein läuft.

Und Seminarleiter sind ebenso wie Uniangehörige Menschen mit Macken, auch wenn z.B. Kanakendeutsch schlicht unentschuldbar ist.


Mittlerweile ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nissie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2011 08:12:02

sag ich mir auch: abhaken und weiter geht´s.

Das "Problem" ist nur, dass ich nächste Woche schon die nächste Stunde halten muss und jetzt schon Bammel vor der Nachbesprechung hab. Ich bin zwar absolut kein Sensibelchen und bin mit Kritik (auch in den früheren Praktika) immer gut klargekommen, aber es kommt auch auf den Ton an. Und so wie ich angepatzt wurde und die sich teilweise im Ton vergriffen haben, das brauche ich eigentlich nicht noch mal.

Naja, wenn das Semester rum ist, hab ich mein letztes Praktikum hinter mir (wenn sie mich nicht durchfallen lassen) und dann kann ich´s wirklich abhaken

Ach und wg. dem "Kanackendeutsch": Ich finde das auch absolut unangebracht und da mindestens die Hälfte der Kinder Migrationshintergrund hat finde ich es noch schlimmer!
Aber die Lehrerin hat uns ja klar gemacht, dass wir uns auf die sieben guten Schüler konzentrieren sollen und die anderen zweitrangig sind.

Naja, ich weiß jedenfalls, dass ich es später anders machen werde

Viele Grüße


Ich neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: major-kuchi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2011 11:14:52

mache etwas ähnliches mit meinen 5ern in Pk - Klassenregeln.
Ich lasse erst jeden 10 - 15 Sätze aufschreiben, die mit "Ich möchte nicht..." beginnen.
Danach sollen sie sich in einer 4er-Gruppe auf 5 gemeinsame Sätze einigen.
Im Anschluss einigt sich das Plenum auf 10 gemeinsame Regeln.
Ebenso verfahre ich mit Konsequenzen bei Regelverstößen...

major


Kanakendeutsch.....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2011 15:50:56

Deine Mentorin hat noch kein "Kanakendeutsch" gehört. Schon der Ausdruck
lässt mich wütend werden.
Also meine Schüler hätten gesagt: Man muss vor die anderen Schüler Respekt
haben.

Ich weiß nicht, welches Problem die Frau hat.....


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs