transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 52 Mitglieder online 03.12.2016 08:11:40
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Unterrichtsstörungen durch Kollegen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Unterrichtsstörungen durch Kollegenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2011 18:08:33

Ich habe ja nichts dagegen, wenn Kollegen wegen wirklich
wichtiger Sachen oder nach Absprache meinen Unterricht
unterbrechen. Und wenn mich jemand bei einer
mehrstündigen Klassenarbeit ablöst, kann er/sie das auch
leise und diskret machen, oder? Eine bestimmte Kollegin
hat in einigen Klassen direkt vor oder nach mir
Unterricht, sodass ich häufiger eine Stunde von ihr für
eine mehrstündige Klassenarbeit brauche. Wenn sie mich
dann ablöst (oder auch hineinkommt, weil sie die Arbeit
vergessen hat), ärgere ich mich jedes Mal über ihr
Verhalten - oder wenn nicht ich, so bekomme ich das
entsprechende Feedback von den Schülern. Neulich regte
sie sich vor den Schülern auf, weil die ihr nichts von
der Arbeit gesagt hatten und sie daher ihren Test
verschieben musste. Ich flüsterte ihr zu: "Nicht
jetzt!", denn es war eigentlich mein Versäumnis (oder
auch wieder nicht, denn sie war ein paar Tage krank
gewesen). Sie ließ sich aber nicht bremsen und schimpfte
lautstark über die Schüler. Im späteren Gespräch mit ihr
ging es in dem Stil weiter. Sie war völlig uneinsichtig.

Was tun? Vor den Schülern mag ich sie weder energisch
angehen noch kann ich sie hinauswerfen.


Vielleicht hilft ja...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bemadi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2011 18:17:12 geändert: 27.11.2011 18:17:31

ein Vier-Augen-Gespräch bei einer Tasse Kaffee oder Tee und ein paar Plätzchen, obwohl die Dame ja eher von der uneinsichtigen Sorte zu sein scheint?
Viele Grüße

bemadi


Seufzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2011 18:24:00

Leider ist die Dame im Kollegium samt Lehrerrat und
Schulleitung, der Schüler- und Elternschaft berühmt-
berüchtigt dafür, dass man mit ihr nicht reden kann! Sonst
wäre es ja nicht so ein Problem!


Hört sich an, wie ein Kollegin von mir.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2011 18:24:42

Ein ruhiges Gespräch hat da überhaupt nichts genützt, da die Kollegin völlig uneinsichtig war.
Ich habe lange gebraucht bis ich die Kollegin dazu gebracht habe vernünftig mit mir zu reden, wenn sie verärgert war (vor allem vor Schülern).
Ich habe immer, wenn sie wieder anfangen wollte, papageiartig gesagt: "Das Besprechen wir in der nächten Pause!" Manchmal habe ich das 5mal sagen müssen. Ich habe auf alles was sie in solchen Situationen zu mir sage immer nur geantwortet: "Das Besprechen wir in der nächsten Pause!" Dabei dann sehr freundlich bleiben. Nach der 5ten Wiederholung habe ich dann den Raum kommentarlos verlassen.
Nach dem das ein paar mal so lief, war sie dann zu einem vernünftigen Gespräch bereit. Nun passiert so etwas kaum noch.
Dazu brauchte ich allerdings sehr viel "Mut" und Standhaftigkeit (waren ja auch teilweise Schüler dabei), da diese Kollegin einiges älter und berufserfahrener ist als ich. Aber bei mir hat es geholfen udn einigen anderen Kollegen indirekt auch


Ich denke auch,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2011 18:24:53

ein ruhiges Gespräch zu zweit und ein Angebot, ihr die Stunde "zurückzugeben" verbunden mit der Bitte, im Beisein der Schüler keine Diskussionen mehr zu führen und den Unterricht / die Arbeit in Zukunft nicht mehr zu stören, sollte doch reichen.

Auf jeden Fall ist das so speziell, dass ich nicht glaube, dass wir das hier lösen können.

Viel Erfolg,
klexel


Danke für eure Ratschläge,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2011 23:06:35

aber wenn Selbst- und Fremdeinschätzung zu weit
auseinanderliegen, sind "normale" Gespräche nicht mehr
möglich...


Das Angebot, ihr die Stunde zurückzugebenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2011 23:10:39 geändert: 29.11.2011 23:49:51

finde ich echt gut.


Manchmal hilftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: luisa8 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2011 23:17:13 geändert: 29.11.2011 23:17:37

ein kurzes, klares, bestimmtes jedoch nettes Brieflein mehr als viele Worte!
Das Angebot ihr die Stunde "zurück zu geben", kannst du ja trotzdem machen!

Liebe Grüsse

luisa8




Ich hatte einen solchen Kollegenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2011 13:06:53

und habe mich einmal schlicht bei ihm bedankt, als er mir die Tür aufhielt. Ihn hat das ebenso umgehauen wie mich die höfliche Geste.

Danach ging es besser.


Gedächtnisstütze.. neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: erna5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2011 13:32:27

Also, ich vergesse auch schon 'mal solche Absprachen, die in der alltäglichen Hektik getroffen wurden, und bin dann sehr dankbar, wenn ich dazu noch eine Kurzinfo in meinem Fach finde nach dem Muster: "Nicht vergessen... heute brauche ich Deine/Ihre Stunde". Und entsprechend verteile ich solche Infos auch vorsorglich, egal ob ich mit den betreffenden Kollegen in gutem oder weniger gutem Kontakt stehe.
Ihre Reaktion finde ich ebenfalls daneben, aber wie es sich liest, ist der Einfluss darauf wohl eher begrenzt.
Also kannst Du nur an Deiner Einstellung dazu etwas machen ; )), aber das kann ja auch schon helfen...


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs