transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 258 Mitglieder online 10.12.2016 11:58:01
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "manchmal ist es zum ******"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
manchmal ist es zum ******neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hmatata Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2011 16:49:18

Vorab.. ich bin keine Lehrerin sondern arbeite als Kernzeit- und hausaufgabenbetreuerin in einer Grundschule.
Ich habe dort einen Buben(9 Jahre/ 3Klasse)..durchaus schlau. er hat große probleme mit seinem emotionalen und sozialen verhalten. macht nicht gern hausi und vergisst sie deshalb gern auch mal mitzubringen.arbeitet sehr unordentlich.

heute früh ruft mich dann sein wutschnaubender vater an und will wissen wieso die hausi nicht gemacht sind. ich habe dann gesagt das er sie nicht mitgebracht hat und sie somit nicht machen kann.
er verlangte dann sehr energisch das ich ja schließlich die hausi kopieren könne (von mitschülern) oder dafür sorgen könne das er ein buch von den anderen ausgeliehen bekommt.
ich sagte ihm dann das ich das nicht tun werde,da andere kinder die nicht ihre hausi in der schule machen diese möglichkeit auch nicht haben und ich das unfair finde. außerdem denke ich das der junge mit 9 jahren als 3.klässler selbst an seine aufgaben denken muss und sich nicht auf die anderen verlassen darf.
diese antwort betitelte er dann als "völlig unqualifizierte antwort".
ich sagte ihm dann das er auch die möglichkeit habe ihn von der hausi-betreuung abgzumelden wenn wir seinen ansprüchen nicht genügen und der junge dann eben mittags heim geht und dort isst und seine hausi macht.
antwort(festhalten): sie glauben doch nicht ernsthaft das hier jemadn die zeit und die lust hat ihm auchnoch essen zu kochen und sich dann den nachmittag wegen der hausi um die ohren zu schlagen.

ich hab dann ganz tief luft geholt und dem vater gesagt er solle bitte mal eingehend darüber nachdenken welche erwartungshaltung er an uns hat...und welche haltung er seinem kind gegenüber hat und mich dann wieder anrufen um das gespräch auf einer konstrucktiven basis weiter zu führen.. und habe aufgelegt.

ich bin gerade etwas ratlos.. da mir der bub sehr am herz liegt, er ist zwar sehr impulsiv aber auch ein sehr hilfsbereiter,lieber und knuffiger kerl..aber seine eltern torpedieren alles was ich mache...sie sorgen ständig dafür das der junge keine konsequenz erlebt weil er ja nie "schuld" ist. das er nicht eigenverantwortlich werden kann...und das macht mich soooo wütend


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2011 18:43:06

Wie wäre es, wenn du Klassenlehrerin und/oder Schulleiterin ansprichst?
Vielleicht gibt es dort bereits Absprachen?
Vielleicht könnt ihr gemeinsame Wege gehen?

Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass der Vater euch gegeneinander ausspielt... oder vielleicht auch der Sohn.

Palim


hausaufgabenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: merlot-lagrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2011 19:35:56

bei den lieben kleinen, die immer wieder ihr buch oder heft in der klasse liegen lassen, habe ich mit den eltern die absprache, dass diese kids einen schülertisch ohne ablage drunter bekommen und somit leider jeden tag alles mit hin und her tragen müssen. außerdem kontrolliere ich mit unterschrift, ob alles richtig ins hausaufgabenheft eingetragen wurde (ich weiß, das ist nervig) und lasse auch von den eltern gegenzeichnen, dass die aufgaben gemacht wurden. das ist natürlich immer alles schwierig, wenn noch zusätzlich eine ha-betreuung zwischengeschaltet ist, aber durch das gegenzeichnen durch die eltern habe ich die auch gleich mit im boot. und was in der ha-betreuung nicht gemacht wurde, muss dann eben zu hause gearbeitet werden. ich würde auch auf alle fälle kontakt zum klassenlehrer suchen, um zu vermeiden, dass kind oder vater euch gegeneinander ausspielen.



Nein!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2011 23:15:15 geändert: 14.12.2011 23:17:17

sie glauben doch nicht ernsthaft das hier jemadn die
zeit und die lust hat ihm auchnoch essen zu kochen und sich
dann den nachmittag wegen der hausi um die ohren zu schlagen.

Das darf doch wohl nicht wahr sein! Da kann man sich ja
ausmalen, wie das mit dem Knaben in der Pubertät läuft! Wer
ist wohl schuld, wenn der mit 16 nicht seinen Mittleren
Schulabschluss in der Tasche hat? Der Klassenlehrer, der
Schulleiter, der Schulpsychologe, die Sekretärin, die
Mitschüler und und und. Wer ist nicht schuld? Natürlich die
Eltern, die haben ja von Anfang an alles richtig gemacht!
Soll ich den Ironie-Smiley noch setzen?


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hmatata Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.12.2011 13:48:23

ich zeichne jeden tag ab was er erledigt hat,was ervergessen hat,ob noch zeit war kontrollieren oder ob die eltern schauen müssen.
die lehrerin ist ne ganz tolle,da mache ich mir keine sorgen,da ich nur schüler ihrer klasse in der gruppe habe.

es gab vor einigen wochen einen runden tisch an dem die mutter und die psychologin des jungen dabei waren.es war klare absprache dort das der bub selbst dafür sorgen soll das er alle materialien dabei hat. daran werde ich mich halten..auchwenn es dem papa nicht passt


Hallo Hmatataneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.12.2011 16:23:32

Für mich steht die Frage, inwiefern Du für die Hausaufgabenerledigung verantwortlich bist. Hausaufgabenbetreuerin als Berufsbezeichung habe ich noch nicht gehört. Deshalb kann ich mir dein Aufgabenfeld auch nicht wirklich vorstellen.

Wenn der Vater Dich extra engagiert hat und Dich dafür bezahlt, ähnlich wie bei der Schülerhilfe, kann ich mir seinen Ärger schon vorstellen. Aber wenn ich das zwischen den Zeilen richtig verstanden habe, bist Du irgendwie in der Schule angestellt.


Ich weiß nicht,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.12.2011 18:59:27

wie es in BW geregelt ist,
aber in Bayern gilt ganz klar Art. 76 BayEUG :
"Die Erziehungsberechtigten sind verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die Schüler ihren Pflichten nachkommen!"
Als Lehrer bin ich also verpflichtet, die Aufgaben zu korrigieren, aber nicht, ihre Anfertigung zu überwachen; da sind die Eltern gefragt!
rfalio


???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.12.2011 23:26:00 geändert: 15.12.2011 23:26:34

antwort(festhalten): sie glauben doch nicht ernsthaft das hier jemadn die zeit und die lust hat ihm auchnoch essen zu kochen und sich dann den nachmittag wegen der hausi um die ohren zu schlagen.


Klarer Fall von "Mein Kind nervt, sollen sich doch andere Leute drum kümmern." Solche Menschen hätten in Sexualkunde mal besser aufpassen und Verhütungsmittel gezielter einsetzen sollen - wäre zumindest besser für die Kinder.


@caldeiraoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.12.2011 08:13:05

Hausaufgabenbetreuer werden immer von der Schule angestellt. Bei uns (in Niedersachsen) sind es manchmal Kollegen, oftmals aber auch externe Kräfte wie engagierte Mütter, die dann auch für ihre Arbeit entlohnt werden.


:-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hmatata Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.12.2011 09:09:00

Ich mache nicht nur hausaufgaben mit den kids..das ist nur ein teil der arbeit.
ich arbeite in einem schulhort / kernzeit.
ich bin nicht von der schule angestellt sondern bei der stadt.


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs