transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 178 Mitglieder online 10.12.2016 10:11:04
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "manchmal ist es zum ******"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
:-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.12.2011 14:48:32

Ja, das kenne ich auch.

All die vielen Ratschläge, was man tun und protokollieren soll.
All die vielen Gedanken, die man wälzt, wie es noch besser gehen könnte.
All die vielen Kontakte, derer man sich bemüht, hinter denen man herläuft, die aber oft nicht weiterführen.
All die vielen Stunden, die man investiert, um dem Kind zu helfen.

Hilft alles nichts.

Du hast dein Möglichstes getan.
Mehr geht einfach nicht.
Auch wenn es furchtbar enttäuschend ist.

Palim


Auch wenn es zum ***** ist,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: simonibar Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.12.2011 15:56:47

du kannst nur die "retten", die sich auch "retten" lassen wollen.

So abgeklärt es sich anhört: Hake es ab, kümmere dich um die anderen Kinder, bei denen deine Hilfe ankommt und versuche dir wegen des Jungen keinen Kopf zu machen.
(Leichter gesagt als getan, ich weiß....)

SimoniBar


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hmatata Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.12.2011 00:47:17

na schaun wir mal.

bis nach dem mittagessen bleibt mir der spatz ja erhalten...mama will nämlich nicht kochen.

also ruht ein auge weiter auf ihm..
..und wenn er bei mir keine hausi mehr macht bekomme ich keinen heulanfall..und die kids die er ständig stört auch nicht.

ob die familie nun die abmeldung wirklich durchzieht..mal sehen...heute meinte er schon :erstmal für das nächste halbjahr...

da schoss mir so ein spruch in den kopf den ich hier in schwaben lernte : je hohler die tonne,desdo lauter der knall.


abmelden...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.12.2011 12:56:28 geändert: 21.12.2011 12:57:09

wenn schon, denn schon!

Wenn der liebreizende Bub des perfekten Vaters abgemeldet wird von der Hausaufgabenbetreuung, darf er dort dann ja nicht mehr anwesend sein, weil die Aufsichtspflicht durch die Abmeldung sofort auf die Eltern übergeht. Beides geht ja nicht: Abmelden und "die soll sich um die Hausübungen kümmern".
Oder ist das bei euch anders?

Meiner Meinung nach ist hier wirklich schon die nächste "Instanz" gefragt und das so schnellstmöglich im Interesse des Kindes.

Auf jeden Fall: Halt die Ohren steif!


Solche perfekten Eltern gibt es leider auch, dafür sind andere einfach wirklich ok!



Das wirklich Ärgerlicheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.12.2011 19:40:17 geändert: 22.12.2011 19:41:02

ist doch, dass ein solcher Hansel Aufmerksamkeiten auf sich ziehen kann samt seiner Mischpoke, die eigentlich allen zustände - aber die wehren sich nicht und du kannst das allenfalls begrenzt tun.

Aber ärger dich nicht weiter, dazu meinte (glaube ich) Kästner:

Ja die Dummen und Bechränkten
Sind die Mehrern und die Stärkern
Darum spiel nicht den Gekränkten -
Bleib am Leben, sie zu ärgern


Das Problem wird nur auf die Eltern verlagert.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.12.2011 11:26:59

Ich hätte die Hausaufgaben von seinen Mitschülern abschreiben lassen. Er würde dafür zwar deutlich mehr Zeit benötigen, aber das hat er dann selbst in der Hand. Er müsste nur an seine Aufgaben in der Schule denken. Jetzt wird das Problem auf die scheinbar überforderten Eltern verlagert.

Ich kenne auch solche Fälle. Wenn die Eltern beratungsresistent sind, sind allen anderen Beteiligten die Hände gebunden. Diese Problematik ist allerdings nicht so dramatisch, dass das Jugendamt irgendetwas in den Händen hätte, um tatsächlich einschreiten zu können. Letztendlich wird der Knabe und seine Eltern irgendwann die Folgen selbst ausbaden müssen. Vielleicht ist das auch richtig so. Das Kind kann einem leid tun, allerdings gibt es wahrscheinlich Schlimmeres auf dieser Welt.


<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs