transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 107 Mitglieder online 02.12.2016 20:57:10
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "inklusion"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 39 von 92 >    >>
Gehe zu Seite:
es gibtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sonpaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.11.2012 14:23:21

hier eine fraktion, die sagt, dass sie inklusion nicht möchte und davon spricht,
diese in ihrer arbeit torpedieren zu wollen!
gegen diese beziehe ich klar und eindeutig stellung!

und dann sage ich:
mit den leuten, die für sich im kopf den schritt zu einer veränderten schule
gemacht haben, diskutiere ich gerne und gewollt, was die nächsten schritte sein
müssen, welche bedingungen wir noch ERKÄMPFEN müssen.
für alle kinder - nicht um bestimmte kinder aussen vor halten zu können...

mfg
sopaed


ja dannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.11.2012 14:59:40



Torpedoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.11.2012 15:17:46

Eine Idee kann man nicht torpedieren.

Sollte die Inklusion Einzug halten, dann muss es entsprechende Verordnungen und Durchführungsbestimmungen geben. Da die bekanntermaßen bürokratische Hirngespinste sind, die unter Außerachtlassung schulischer Realitäten verfasst werden, kann man sie getrost auf die täglich Praxis prallen lassen. Dabei zerlegen sie sich in der regel selber. Man muss nur aufpassen und nicht dergestalt im Wege stehen, dass man von Trümmern erwischt wird.


@ sonpaedneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kleinekinder Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.11.2012 15:25:50

Vielleicht gibt es ja Pädagogen, die sich zwischen den beiden Positionen bewegen, die du beschreibst.
Die gerne bereit sind, für Bedingungen zu kämpfen, die Inklusion möglich und sinnvoll machen. Und die aber trotzdem Grenzen sehen, was selbst beste Bedingungen - auch was die Einstellung der Lehrer angeht - nicht möglich machen können.

Und das alles nicht mit dem Ziel, bestimmte Kinder außen vorzuhalten, sondern eben jenen bestimmten Kindern auch die für sie bestmögliche Förderung zu ermöglichen.

Möglicherweise möchten diese Pädagogen eben genau dadurch, dass sie diese Grenzen aufzeigen, ihre Sorge um das Wohl jeden einzelnen Kindes formulieren und gar nicht unbedingt die Sorge um die Annehmlichkeit ihres Jobs.

Vielleicht gibt es nicht nur eine einzige Wahrheit darüber, wie man jedem einzelnen Kind am besten gerecht
werden kann.
Vielleicht sagt die Tatsache, welche Wahrheit man sieht, noch gar nichts über Qualifikation, Berufsauffassung, Verantwortungsbewusstsein und Einstellung aus.
Vielleicht hilft es, sich gegenseitig zuzugestehen, dass jeder hier prinzipiell das Wohl jeden Kindes als Ziel hat und dass man sich nun mal über den Weg uneins ist.

Inra


klares nein, inraneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sonpaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.11.2012 15:43:29

wenn du hier alle beiträge aufmerksam gelesen hast, weißt du, das hier leute
sind, die formuliert haben: mein fell ist wichtig! um bestimmte kinder werde ich
mich nicht kümmern!

und das problem besteht richtigerweise darin, in jedem einzelfall "das beste" zu
ermöglichen. und zwar dies gemeinsam, mit den eltern, mit den kindern, mit
den verschiedenen "professionellen". rechtlich lassen sich einzelfälle aber nicht
fassen. darum die grundsatzentscheidung in nrw: regelförderort ist die
allgemeine schule! von dieser basis starten alle weiteren schritte.

das ein schritt im einzelfall mit einverständnis aller beteiligter die
spezialbeschulung sein wird - dies bestreitet niemand. auch ich nicht.

mfg
sopaed


Klares Nein?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kleinekinder Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.11.2012 17:07:02

Klares Nein als Antwort worauf?

Klar gibt es Lehrer, denen alles zu viel ist. Ob die hier schreiben, maße ich mir nicht an zu beurteilen, obwohl ich durchaus die Beiträge aufmerksam gelesen habe.

Die meine ich aber nicht mit meiner Beschreibung in meinem letzten Post.
Nur weil es die Fellretter gibt, heißt das noch lange nicht, dass es nicht auch die Pädagogen gibt, von denen ich schrieb. Wenn aber jemand andere Möglichkeiten der Förderung als die allumfassende Inklusion in der Regelschule für sinnvoll hält, heißt das noch lange nicht, dass der so ein Minimalarbeiter ist, von denen du dich distanzierst.

Sollte darauf dein klares Nein die Antwort sein? Auf die Möglichkeit, die gleiche Situation mit unterschiedlichen Augen zu sehen und unterschiedliche Schlüsse daraus zu ziehen? Und dennoch mehrere Möglichkeiten sowie ihre Betrachter als gleichwertig gelten lassen zu können?

Korrigiere mich, falls ich dein Nein falsch verstanden habe.

Inra



klares nein, inraneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sonpaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.11.2012 17:41:51 geändert: 01.11.2012 17:42:37

auf den bei dir (von mir vielleicht hinein interpretierten?) impliziten versuch,
inklusion teilbar zu machen. inklusion ist unteilbar. jedem menschen muss das
recht an umfassender teilhabe zugestanden werden. es können keine einzelfälle
von vorneherein definiert bzw. konstruiert werden, denen dieses menschenrecht
aberkannt wird. darüber gibt es keine verhandlung. nur über die ausgestaltung
in jedem einzelfall.

mfg
sopaed


Meine Frage warneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kleinekinder Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.11.2012 19:05:11

eigentlich, ob denn dann alle Lehrer, die Inklusion anders verstehen als von dir beschrieben automatisch Fellretter sein müssen.

Inra


wieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sonpaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.11.2012 20:17:09

ist denn inklusive deiner meinung nach anders zu verstehen?
du hast von grenzen gesprochen. wo ziehst du diese?

ich habe grosses verständnis für kolleginnen, die ängste formulieren, die sich
sorgen machen, um sich und um kinder, die auf erforderliche zusätzliche
maßnahmen für gute gelingensbedingungen hinweisen, die sagen, so wie bisher
geht es aber dann nicht weiter. dies sind gewiss keine "fellretter". und mit denen
bin ich im "real life" wahrlich nicht im clinch...
dies sind aber auch keine lernvollzugsbeamten / -angestellten. und diese haben
das andere denken auch verinnerlicht.

ich hoffe von meiner seite nun mehr klarheit geschaffen zu haben.

mfg
sopaed


Mann. oh, Mann ..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reichundschoen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.11.2012 21:31:03

Ich stelle fest: Auch im Bereich der deutschen Rechtschreibung, speziell zu den Regeln der Groß- und Kleinschreibung, gilt es auch manche LuL zu inkludieren.


<<    < Seite: 39 von 92 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs