transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 65 Mitglieder online 10.12.2016 23:25:47
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "inklusion"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 86 von 92 >    >>
Gehe zu Seite:
kleine lerneinheitenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: la_bosche Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2014 18:58:22 geändert: 07.05.2014 19:30:50

genau, die kleinen Lerneinheiten werden gesprengt, stattdessen steckt man alle zusammen in eine Gruppe von 20 oder mehr Kindern, und dann wird den Eltern glauben gemacht, wenn Realschule draufsteht, ist auch ein Realschulabschluss drin. Der dann in ein paar Jahren, wenn diese Kinder ihn v i e l l e i c h t erreichen werden, sowieso nicht mehr viel Wert ist. Dann zählt eben nur noch das Abi und der NC. Ehemalige Schüler erzählen schon, wie extrem inziwschen selbst im ersten Jahr an der UNI gesiebt wird. (Natürlich auch die, bei denen man sich schon wundert, wie sie an ein Abitur gelangt sind). Und Eltern, die Kohle haben, klagen dann die Studienplätze für ihre Kinder einfach ein. Das klappt. Mit mehr Chancengleichheit für irgendwen hat das ganze überhaupt nichts zu tun. Und mit mehr individueller Förderung auch nicht, eher mit weniger, siehe größere Lerngruppen und weniger Spezifizierungen. Aber es hört sich so toll an. UN Konventionen... Eben alles politisch korrekt. Die Aufmachung ist super. Der Inhalt...


yep...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: la_bosche Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2014 19:12:25 geändert: 07.05.2014 19:38:36

miss marple, kann deinen Ausführungen nur zustimmen. Die Realschulen werden abgeschafft, somit auch der Realschullehrer, was ich irgendwie durch Ausbildung und bisherige Berufserfahrung noch immer bin, d.h. ich mache Fachunterricht, auch schon mal fachfremd, bin mal gespannt, was ich dann mache, wenn das dann alles abgeschafft ist. Habe nicht Sonderpädagogik studiert, weil ich kein Sonderpädagoge werden wollte. Sondern Realschullehrer... Aber die Realschüler gehen ja jetzt aufs Gymnasium. Weil hört sich besser an. Warum darf ich dann da nicht auch hin? ;)


@la boscheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2014 21:29:12 geändert: 10.05.2014 21:29:44

Gerne! Bald kannst du zu uns ans Gymnasium kommen.
Wir müssen nur noch eine neue Schulform finden, wo wir mit den Gymnasiasten hingehen, um Platz zu schaffen ..


Ist doch klarneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2014 22:09:13

Echte Gymnasiasten sind Förderschüler, also ab zur Förderschule, da müsste Platz sein.


Da darf amann aber nicht hingehen:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2014 23:53:32

An Förderschulen unterrichten doch speziell ausgebildete Förderschullehrer.
Gymnasiallehrer würden dann wohl bald Heimat- und Schüler-los


@lupineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2014 06:03:44

Die Angst der SekII-Lehrer ist vermutlich darin begründet, dass - unter der Prämisse Gymnasiallehrer unterrichten Förderschüler - zwar die A13-Stelle nicht gefährdet ist, denn die haben Sonderpädagogen ja auch, aber es könnte die Ratszulage in NRW gestrichen werden.

Gut, dass ich als E11-er außen vor bin.


Da kenn ich noch einen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2014 22:32:53

und das nur noch bis zum 31.07.2014...


Die Illusion mit der Inklusion (FAZ)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2014 00:00:56

Es ist ein hehres Ideal: Kinder mit und solche ohne Behinderung sollen gemeinsam unterrichtet werden. Doch Lehrer und andere Fachleute sagen: Das hilft keinem der Schüler wirklich.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/inklusion-die-grosse-illusion-12956330.html?fb_action_ids=244534315743226&fb_action_types=og.recommends



danke für den artikel...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2014 10:31:41

er bestätigt viele meiner täglichen beobachtungen und erfahrungen mit der bisherigen umsetzung der leider zu fixen inklusionsidee.

klärt ihr betroffene eltern vor der schuleingangsphase dahingehend umfassend auf bzw. wissen diese, dass es zumindest bisher an regelschulen keine angemessene umsetzung gibt?


Information der Elternneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2014 16:07:57

Bei uns (in Nds) gibt es keine verpflichtende Schuleingangsphase, aber für alle verpflichtend die INklusion ab Klasse 1 - also nach dem Sommer in Klasse 1+2 an allen Schulen (betrifft L, E-S, teilweise Sprache - Anspruch auch bei GE, Hören, Sehen).

Die betroffenen Eltern dieser I-Kinder informiere ich in den Verfahren (Antrag auf Feststellung eines Förderbedarfs) über die Möglichkeiten der Beschulung.
Das umfasst 2 Std. pro Woche - WENN die FöS genügend Stunden zur Verfügung hat und bei einzelnen Kindern bis zu 3 Rucksackstunden - WENN die denn genehmigt und erteilt werden ... wobei ich auch weitergebe, was ich von den FöS höre oder was mir bekannt ist - 3 Stunden verpuffen hier schnell allein durch die Anreise des sog. Mobilen Dienstes (andere Länder, andere Bezeichnungen oder gleiche Bezeichnungen für andere Aufgaben!)

Die anderen Eltern wissen vermutlich nur sehr wenig.
Ihnen wird nicht bekannt sein, dass i-Kinder mit in der Klasse sind und was das bedeutet.
Dazu will ich auf einem der ersten Elternabende etwas sagen... aber das habe ich mir noch nicht überlegt.
Dadurch, dass die Gesellschaft - samt Eltern - nicht umfassend und ehrlich informiert wird, dürfen Schulen das mit übernehmen und sind manche Eltern dann vor den Kopf geschlagen (in alle Richtungen).

Das Schulbegleiter oder i-Helfer beantragt werden müssen (wo und wie) und dies von den sonstigen Verfahren unabhängig ist, versteht keiner. Ich wüsste mal gerne, welchem Landkreis das Geld schon ausgegangen ist, sodass er die I-Helfer nicht mehr bewilligt.

Palim


<<    < Seite: 86 von 92 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs