transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 7 Mitglieder online 03.12.2016 01:52:14
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Suche Bilderbuch mit Schreibanlass (2. Klasse) für Examensstunde"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Suche Bilderbuch mit Schreibanlass (2. Klasse) für Examensstundeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: luminance Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 13:21:14

Liebe Leute,

bei mir steht jetzt bald die Examenslehrprobe vor der Tür. Ich würde sehr gerne ein Bilderbuch behandeln, das einen schönen Schreibanlass für eine 2. Klasse bietet.

Wichtig wäre , dass es sich nicht um ein Buch handelt, dass schon sehr oft thematisiert wurde. Somit entfallen leider die "Klassiker" für 1/2 wie

- Cornelius
- Frederick
- Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte
- Irma hat so große Füße
- Grüffelo
- Elmar

Das Thema sollte nicht jahreszeitlich gebunden sein, da ich den Termin der Prüfung noch nicht weiß.

Hat jemand von euch vielleicht Erfahrungen mit dem Bilderbuch "Prinzessin Pfiffigunde" gemacht? Da könnte man die Schüler ja Aufgaben für die Prinzen ausdenken lassen.

Ich bin dankbar für jeden Tipp! Vielleicht könnt ihr gleich dazuschreiben, welcher Schreibanlass sich bei dem jeweiligen Buch anbieten würde.


Viele Grüße


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 13:37:20

Ich habe mit einer Praktikantin gemeinsam "Tilli und die Mauer" genommen.
Dazu gibt es auch schon Vorschläge.
Die Praktikantin wollte es gerne mit Kunst verbinden.
Wir haben dann die Geschichte zum Teil vorgelesen, unterbrochen und weiterschreiben lassen.
Die Kinder sollten mutmaßen, wie es hinter der Mauer, über die Tilli gerne hinüberkommen möchte, aussieht.
Dazu haben die Kinder dann auch noch Guckkästen gebastelt.

Bei der Prinzessin Pfiffigunde finde ich es schwierig, dass der Clou ja ist, dass sie Prinzen die Aufgabe gar nicht schaffen können. Will man das vorweg nehmen?
Die Kinder müssten sich also besonders schwierige Aufgaben ausdenken ... sozusagen "fast" nicht zu schaffen, weil die Prinzessin wirklich den aller-aller-besten Prinzen haben möchte... oder eher keinen, ihre Aufgaben sind schon reichlich unfair.

Palim


Danke, palim!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: luminance Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 13:54:28

Herzlichen Dank für deine Antwort, palim.

An "Tillie und die Mauer" habe ich auch schon gedacht und mir das Buch auch schon bestellt. Sind denn da gute Ergebnisse herausgekommen?

Bei "Prinzessin Pfiffigunde" habe ich mir das so überlegt, mit den Kindern zu erarbeiten, dass ein Zusammenhang zwischen dem Prinzennamen und der unlösbaren Aufgabe besteht. Fitte Kinder könnten sich dann auch noch neue "sprechende" Namen für weitere Bewerber + dazu passende unlösbare Aufgaben ausdenken.

Hmm.. Ich weiß nicht. Hab ein Brett vorm Kopf und bin so schlecht darin, ne Entscheidung zu treffen, v.a. wenn's um so viel geht wie bei dieser Prüfungsstunde


Der kleine Herr Jakobneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kilabunt Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 15:45:22

Interessante Schreibanlässe bilden immer die Geschichten vom kleinen Herrn Jakob. Es gehören meist 4 Bilder zu einer Geschichte, die es zusammengefasst in Band 1-3 vom Ravensburger Verlag gibt.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 16:01:28

Die Geschichten vom Kleinen Herrn Jakob sind aber Bildergeschichten und keine Ganzschrift.
Sie sind für Klasse 2 viel zu schwierig und man müsste dann mit den Kindern das Thema "Bildergeschichte" erarbeiten.

Die Ergebnisse bei "Tillie und die Mauer" waren prima. Man kann mutmaßen lassen, was hinter der Mauer ist ... es ging von "andere Mäuse-Freunde finden" bis "gefährliche Abenteuer erleben" und "Katze".
Gut daran ist, dass die Differenzierung in der Aufgabe selbst liegt: Wer noch nicht so viel schreiben kann, schreibt dann eben nur 2 Sätze dazu, was dahinter sein könnte,
bei anderen Kindern gibt es eine komplette Geschichte.

Hast du das Material von bika gesehen?
Dort gibt es viele Möglichkeiten, was man mit Bilderbüchern im Unterricht machen kann.
http://www.4teachers.de/?action=download&downloadtype=material&downloadid=6993&oldaction=show&id=6933&page=1

Das Brett vor dem Kopf hatte ich vor meiner Prüfungsstunde damals auch - nichts scheint einem gut genug zu sein und überall scheinen Fallen zu lauern.

Palim


Das klingt toll!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: luminance Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 16:15:32

@palim:
Das klingt ja super mit den Ergebnissen :) Meine Kids sind auch größtenteils recht kreativ, demzufolge könnten da schon gute Sachen dabei rauskommen. Diese Guckkästen haben die Schüler dann im Kunstunterricht gebastelt, oder? Schade, dass ich selber kein Kunst in meiner Klasse habe :( Die Idee finde ich nämlich prima.
Wie seid ihr denn in die Geschichte eingestiegen? Hast du den Geschichtenanfang vorgelesen? Ich würde gerne beim Einstieg auch schon die Kinder viel sprechen lassen.

Worauf ich mit einem Auge auch noch schiele ist das Bilderbuch "Wahre Wolkenwunder". Das ist im Prinzip vergleichbar mit "Tillie": verschiedene Tiere (Maus, Ziege, Schwein, Ziegenbock und Bär) wollen wissen, was "über den Wolken" zu sehen ist. Sie stapeln sich übereinander und die Maus wagt einen Blick... Das böte sich eventuell auch noch an.

Jaaa, palim, du hast das gut in Worte gefasst, wie es mir grad geht. An jeder Idee finde ich nen Haken oder habe sonst irgendwelche Bedenken, warum das den Prüfern nicht zusagen könnte/ zu schwer,zu leicht für meine Kids ist... So langsam sollte ich mich aber mal entscheiden, damit ich noch sorgfältig planen kann.


Erläuterungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 17:07:02

Der Einstieg:

Die Praktikantin hat sich ausgetobt:

Es gab ein Bilderbuchkino.
Dazu hat sie allen Kindern eine Eintrittskarte geschenkt.
Der Klassenraum wurde umgestellt, so dass die Kinder auf Stühlen in Reihen saßen - sozusagen das Kino.
Es gab sogar Popcorn, was natürlich sehr gut ankam.

Dann hat die Praktikantin das Buch als Bilderbuch *grübel* - vielleicht waren es auch Folien mit dem TLP - vorgelesen bzw. frei erzählt und dazu die Bilder gezeigt.

Die Frage beim Erzählen ist, wie weit man sich vom Buch entfernen möchte. Geht es um das BUCH und man hat das Buch in der Hand oder geht es um die Geschichte ... dann kann man das Buch daneben stellen.

Bei solchen Aufgaben ist es immer gut, wenn man mehrere Stunden zur Verfügung hat ... für Prüfungen konnte man bei uns damals 60min-Stunden beantragen, um Schreibanlässe in der Stunde umsetzen zu können.

Die Wolken-Geschichte klingt ebenfalls interessant... und man könnte sie ganz hervorragend als Tafeltheater nachstellen. Dazu kann man Tiere zeichen, bemalen, laminieren und diese dann an der TAfel (Magnete, Pattafix) agieren lassen.
An der Tafel kann man dann auch Wolken anmalen und die Tiere übereinanderstapeln,...
Eine schöne Idee... da bekomme ich schon wieder Lust...

Bei den Tieren finde ich gut, dass man sie auch für weitere Stunden nutzen könnte, sie miteinander sprechen lassen könnte, ... sie als Stabpuppen nutzen könnte.
...so könnten die Kinder als Theater ihre Ideen vorstellen oder die Geschichte des Buches nachspielen.

Vielen Dank für die schöne Idee, die sogar ohne Buch ganz interessant ist.

Palim


Gegenseitige Bereicherung :)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: luminance Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 17:32:41

palim, ich stelle gerade fest, dass wir uns gegenseitig mit unseren Ideen bereichern und finde das sehr schön!

Deine Idee mit dem Tafelbild zu den "übereinandergestapelten Tieren" finde ich wahnsinnig gut und wäre wohl von alleine nicht drauf gekommen (ich sag's ja: prüfungsbedingtes Brett vorm Kopf!)

Für das Erzählen zu Beginn hab ich mir jetzt ein Kamishibai zugelegt, um dem ganzen einen besonderen Rahmen zu verleihen. Ob es dann auch zum Einsatz kommt, weiß ich noch nicht. Die Idee mit dem Bilderbuchkino ist natürlich auch ne Überlegung wert.

Eine Ausweitung der Stunde ist bei uns leider nicht möglich :( Wir haben nur die 45 min und sollten keinesfalls länger als 5 Minuten überziehen.
Bei meinem letzten Unterrichtsbesuch (auch: Kreatives Schreiben zu einem Bilderbuch) hatte ich allerdings auch keine Zeitprobleme, muss ich sagen. Ok, manche Schüler sind nicht fertig geworden mit ihren Geschichten, aber wir hatten mehr als genug Material zum Vorlesen/für die Reflexion und die Fertigstellung der Geschichten erfolgte dann eben in der Folgestunde.

Ich habe noch eine neue Idee, palim. Was meinst du hierzu? Das Buch heißt "Freddy will kein Frosch mehr sein" (Autorin: Nina Spranger).

Handlung: Frosch Freddy hat das "Frosch-Sein" satt und holt sich daher drei verschieden Tierkostüme aus nem Kostümladen.Mit diesen Kostümen mischt er sich dann unters jeweilige Volk, erlebt Abenteuer und findet neue Freunde.

Möglicher Schreibanlass:Auf dem Bild des Kostümladens sind 7 Kostüme zu sehen, drei davon kauft Freddy nur. Die Schüler könnten sich Geschichten ausdenken, was Freddy in einem der anderen Kostüme an Abenteuern erlebt.

Boah, mir brummt langsam der Kopf vom vielen Grübeln... Weiß gar nicht, ob ich auf dem richtigen Weg bin oder ob das allesamt doofe Ideen sind. Hab das Gefühl, dass ich selbst gar nicht mehr einschätzen kann, was gut und schlecht ist.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 17:38:55 geändert: 07.01.2012 17:42:08

Die Idee mit dem Frosch fände ich gut, wenn die Stunde relativ dicht an Karneval ist ... und in einer Karnevals-Gegend.
Ansonsten gefallen mir persönlich die anderen besser.

Aber alle Ideen haben ihren Reiz. Da kannst du selbst aussuchen, was dir am meisten liegt!

Und der Tipp von Janne60 im parallel laufenden Einmaleins-Forum trifft es genau: du solltest alles begründen können ... zu kritisieren finden sie immer etwas.

Palim


*gelöscht*neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: luminance Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 19:07:37 geändert: 07.01.2012 19:09:12

*gelöscht, weil doppelt (warum auch immer ;) )*


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs