transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 128 Mitglieder online 06.12.2016 07:02:31
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Einführung des Faktorisierens mit Bin. Formeln"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Einführung des Faktorisierens mit Bin. Formelnneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aphy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.01.2012 22:18:21

Hallo liebe Kollegen,

der hoffentlich letzte U-Besuch naht. Ich möchte o. g. Thema einführen und mir fällt partout keine schöne Einführung ein.

Meine Überlegung:

Einstieg mit einer Binom-Memory. Es ist davon auszugehen, dass sie beim Spiel in beide Richtungen mal Karten kombinieren müssen.

Anschließend ausgesuchte vergrößerte Karten an die Tafel hängen und Schüler Partnerkarte aussuchen und erklären lassen, wie sie den Partner gefunden haben.

Danach Partnerübungsblatt. Besprechung. Rückschau und Zusammenfassung. Ende.

Oder habt ihr ne spektakulärere Idee? Mir fällt wirklich nichts wirklich motivierendes ein.

Vielen lieben Dank.

Gruß Eure Aphy


Und was, wenn du Papierquadrate zerschnibbelstneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.01.2012 23:09:17

in 2 Quadrate (ahoch 2 und bhoch 2) und in 2 Rechtecke (a*b).
Dann müssen die SuS sie nur - Einzelarbeit, Partnerarbeit, Gruppenarbeit, im Plenum, in welcher Form auch immer - zum Quadrat zusammenstoppeln.
Dann erarbeiten sie so die 1. Binomische Formel...


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.01.2012 23:13:12 geändert: 09.01.2012 19:31:17

lupi, genau lesen!
aphy will nicht die bin. formel einführen, sondern das faktorisieren
wobei mir noch nicht klar ist: ist das faktorisieren bekannt und du willst die bin. formel "faktorisieren", also zurückführen (bei uns in Ö heißt das nicht faktorisieren) oder ist das faktorisieren völlig unbekannt? (dann würd ichs nicht mit der bin. formel einführen)


Ich verstehe nicht, neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unag Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.01.2012 19:11:08

was hat "Binom-Memory" mit binomischen Formeln zu tun?
Ausserdem ist es sehr schwer, die ausgeschriebene Form in die beiden Klammern zurück zu führen. Man kann auch maximal nur von einem Binom"Faktor" sprechen! Ausserdem sollten Gegenteile zum besseren begreifen gleichzeitig eingeführt werden, also Faktorisieren (Ausklammern) und Ausmultiplizieren (Klammer lösen), also das Umformen in beide Richtungen! Ausserdem sollten Binomische Formeln nicht gelernt werden, sondern besser von Potenz ins Produkt umgeformt und wiederum die Klammern ausmultipliziert werden, dann ist der Gesamtzusammenhang klar!


@feul: Aber sie will dochneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.01.2012 21:20:33 geändert: 09.01.2012 21:42:01

faktorisieren mit der binomischen Formel.
Dann würde ich es genau so machen, ob dir das nun passt oder nicht
Faktorisieren, d.h. aus einer Summe von Faktoren ein Produkt von Summen machen - und genau das stellen die von mir empfohlenen Papierschnitzelchen dar, wenn das mit Binomischen Formeln enden soll.
Einführen würde ich das Faktorisieren so auch nicht, sondern ebenfalls mit einem Blatt DIN A4, das in 4 Teile a*c, b*c, a*d und a*e zerschnibbelt ist und das dann zusammengesetzt wird.
Dann ergibt sich die erste Binomischen Formel später aus dem Sonderfall eines Rechtecks, eines Quadrates nämlich
Für mich steht die Erarbeitung der Binomischen Formeln am Ende des Weges der Faktorisierung, nicht an ihrem Anfang.


Aberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.01.2012 21:26:28

die B F sind doch schon bekannt....


@klexel: und das genau kann ich mir auch nicht so ganzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.01.2012 21:32:48

vorstellen


Ob du dir das vorstellen kannst oder nicht:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.01.2012 21:35:32 geändert: 09.01.2012 22:35:26

Sie schreibt doch:

Einstieg mit einer Binom-Memory. Es ist davon auszugehen, dass sie beim Spiel in beide Richtungen mal Karten kombinieren müssen.

Ich kann doch kein Binom-Memory spielen, wenn ich gar nicht weiß, was das ist...


@unag: ich habs gerade mit einem 8er E-Kursneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.01.2012 21:39:01 geändert: 09.01.2012 21:40:16

(Gesamtschule NRW) gemacht: Bei Termen das Ausmultiplizieren und parallel das Ausklammern geübt.
Das ging sowohl mit der Zuhilfenahme von Flächeninhalten, aber auch durch konkrete Zahlen(=Kohle): 5*3€ +5*4€ = 5(3+4)€


@lupineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.01.2012 22:31:18 geändert: 09.01.2012 22:34:08

".......wenn das mit Binomischen Formeln enden soll........"
genau das soll es ja nicht. so wie es im ersten beitrag steht, soll das faktorisieren mit der bin. formel anfangen (einführen heißt für mich anfangen).

das was du in deinem ersten beitrag schriebst, ist mir schon klar, aber das ist eben der umgekehrte weg (wunderschönes einführen der binommultiplikation, macht wohl jeder von uns)

und @unaq und lupi:
klar macht man multiplikation und faktorisieren parallel, is doch am einfachsten


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs