transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 182 Mitglieder online 11.12.2016 09:34:28
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kleidungsstil für sehr zierliche und jung(aussehende) Lehrerin"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Kleidungsstil für sehr zierliche und jung(aussehende) Lehrerinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maemaria Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2012 10:32:43

Hallo,

ich bin zwar schon seit einer Weile angemeldet, aber schreibe jetzt zum ersten Mal. Sicher hängt euch dieses Thema schon zum Hals raus, aber mich beschäftigt es momentan sehr.

Ich arbeite als Lehrerin in den unteren 6 Klassenstufen einer integrativen Gesamtschule (von Förderschülern bis Gymnasialniveau haben wir/ich alles), bin 24 Jahre alt, 1.66m groß auf 48kg. Dazu "kindliche" Gesichtszüge. Es ist normalerweise kein Problem für mich, erwachsen und autoritär zu erscheinen, und bei den Grundschulklassen funktioniert alles problemlos. Bei den 5./6. Klassen sieht das aber anders aus. Für sie bin ich augenscheinlich "eine von ihnen", werde über meine Schuhe (Herrgott, schwarze, flache Winterlederstiefel) und meine Mascara-Auftrage-Technik (???) befragt. Selbstverständlich beantworte ich solche Fragen NICHT, aber die Liste ähnlicher Fragen/Kommentare (meine von Muttern handgestrickte Mütze war "voll cool" und musste gleich nochmal aufgesetzt werden) ist scheinbar endlos.

Noch dazu sind die 6.-Klässler teilweise so groß wie ich oder größer.

Ich habe keine Piepsstimme, bin nicht "niedlich" und auch durchsetzungsfähig - aber es nervt einfach, dass ich das ständig beweisen muss, weil die Kinder von selbst nicht drauf kommen.

Nun eine Frage: was soll ich denn anziehen? In Jeans und Shirt/Pullover sehe ich aus wie 12. Meistens trage ich Wollröcke/Kleider in dunklen Farben, schmal geschnitten (logisch, sieht an mir sonst nach Kartoffelsack aus) und im Winter flache Stiefel, sonst Halbschuhe oder Ballerinas. Mit Absatzstiefeln und Lippenstift will ich mich eigentlich nicht in der Schule erwachsener machen

Oder brauche ich Geduld? In 10 Jahren sehe ich ja sicher etwas anders aus.

Vielen Dank schonmal für's Lesen dieses langen Textes,
Mae


Ich bin etwas irritiertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2012 11:33:16 geändert: 13.01.2012 11:46:09

Meistens trage ich Wollröcke/Kleider in dunklen Farben,

Ich kann mich nicht erinnern, in meinen über 30 Jahren Schuldienst jemals eine junge Kollegin in dunklen Wollröcken gesehen zu haben.
Dazu meine Frage: Ist das dein Lieblingskleidungsstil? Fühlst du dich damit wohl?? Auch zu Hause?? Wenn du abends essen gehst?? In der Disco?? Oder ziehst du bei solchen Gelegenheiten andere Sachen an??
Trägst du auch Sachen von z.B. H&M, Esprit o.ä???

Oder haben deine Sachen alle hinten drauf für alle sichtbar das Lable: Huch-ich-bin-Lehrerin-und-ich-möchte-so-gerne-seriös-aussehen-weiß-aber-nicht-wie ??

Es ist normalerweise kein Problem für mich, erwachsen und autoritär zu erscheinen,

Hä??? Du BIST erwachsen - und brauchst das nicht zu spielen.

Ich glaube nicht, dass du ein Problem mit deiner Figur oder den Klamotten hast sondern mit deiner eigenen Selbstwahrnehmung.

Glaubst du wirklich, die SuS würden dir noch mehr Fragen zu deinem Aussehen stellen, wenn du statt in Wollröcken in flotten Jeans und Tops/Jacken im Zwiebellook in frischen Farben daher kämst??

Wer hat dir zu diesem Wollrock-Look geraten??

Ich würde einfach mal mit ner Freundin - oder besser noch mit der flottesten Kollegin der Schule auf Shoppingtour gehen und mal mutig Sachen ausprobieren - und mich von den Wollröcken trennen.
Es ist ziemlich egal, ob du dich kleidungsmäßg von deinen Schülerinnen sehr unterscheidest - das ist heutzutage eh nicht so einfach, wenn man so jung ist wie du.
Wichtig ist dein Auftreten, deine Körpersprache, deine Präsenz. DU musst dich mögen und das auch ausstrahlen. Alles andere ist Verkleidung, die dir niemand abnimmt.

Warum dunkle Farben?? Wovor willst du dich verstecken?? Warum kein Make-up?? Was ist gegen Puder, Rouge, Maskara und Lippenstift zu sagen?? Muss ja kein lila Glitzerlidschatten sein

Hab Mut, und mach dich nicht kleiner und unscheinbarer als du glaubst zu sein. Das bist du sicher nicht.
Viele Frauen würden dich um deine Figur beneiden, denn sie lässt dir alle Möglichkeiten (im Gegensatz zu Frauen, die Kleidergröße 46 tragen, z.B.)

Notfalls hilft auch eine professionelle Typberatung. Aber viel wichtiger scheint mir, dass du für Veränderungen offen bist und lernst, dich so zu akzeptieren, wie du aussiehst.

Ich wünsche dir eine fröhliche Shoppingtour, viel Mut und ganz viel Selbstbewusstsein.

LG
klexel


Älter wirkenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sunflower2210 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2012 13:39:18

Hallo,

ich sehe auch recht jung aus, was dazu geführt hat, dass mich die Nachhilfeschüler immer alle duzen, obwohl unser Didaktik-Dozent im Zusammenhang mit Autorität mal erwähnt hat, dass wir uns keinesfalls von Nachhilfeschülern duzen lassen sollten. Aber auf "Sie" bestehen, will ich auch nicht.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass du wirklich wie 12 aussiehst, vielleicht wie 18. In einigen Jahren wirst du froh sein, jung auszusehen... Ich (30) bin wirklich stolz darauf noch jünger auszusehen...
Zum Thema Kleidungsstil: Strickkleider sind nicht generell altmodisch, es kommt auf Modell und Schnitt an. Mit Leggins und Stiefeln können Strick-Kleider sehr schick aussehen. Du könntest auch mal eine andere farbe tragen. Bei H&M würde ich nicht unbedingt das kaufen, was ich auch in der Schule tragen würde. Da besteht die Gefahr, dass du einen unfreiwilligen Partnerlook mit einer Schülerin hast. Es sei denn, du käufst etwas etwas elegantere Sachen, die Schüler nicht tragen. Mit Blusen (unter Pullis, Strickjacken)könntest du dich auch klamottentechnisch von deinen Schülern abgrenzen.
Was Schuhe betrifft: ich bin genauso groß wie du und liebe Schuhe mit etwas höherem Absatz. Damit fühle ich mich größer und wohler. Vielleicht gefällt dir das auch. Es müssen ja keine Stilettos sein. Da gibt es auch viele sportlichere Exemplare. Einen Einkaufsbummel mit der am schicksten angezogenen Kollegin, würde ich nicht unbedingt machen. Du bist du und hast deinen eigenen Stil. Bei solchen Aktionen lässt man sich oftmals Klamotten aufschwätzen, die hinterher zum Schrankhüter werden.
Zum Thema Make-up: Wenn Mae meinte, dass sie nicht mit Lippenstift und Absatzstifeln sich älter machen wollte, dann denke ich, hat sie sich damit auf ein übertriebenes Make-up bezogen. Sie hat ja selbst erwähnt, dass sie Mascara trägt. Von einem deutlich sichtbaren starken Make up würde ich abraten. Ich köntne mir vorstellen, dass die Schüler das albern finden, vor allem, wenn du vorher dezent geschminkt warst. Ich selbst schminke mich jeden Tag auch kaum (nur Mascara und Abdeckcreme) und wenn ich Lehrerin wäre, würde ich auch nicht mehr auflegen, allein schon aus Gründen der morgendlichen "Faulheit" nicht. Ich denke nicht, dass man geschminkt, unbedingt älter aussieht.
Fazit: Mae's Stil passt, statt Kleidern und Röcken köntnest du auch mal Jeans (nicht unbedingt ausgewaschen) mit Pulli/Strickjacke/Weste und Bluse tragen und vielleicht etwas höhere Schuhe ausprobieren.

Viel Erfolg!


Kleine Erläuterungen :-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maemaria Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2012 15:12:26

Danke für die fixe Antwort!

Ich glaube, wir missverstehen "Wolle" gerade. Ich meine jetzt nicht graue Strickware, sondern das übliche, was bei H&M so rumhängt - diese Art Tweed oder so. Ich mag das sehr gerne; knielang (oder etwas kürzer) und ziemlich feminin. Dunkle Farben trage ich eigentlich, weil ich sie mag. Nicht schwarz, sondern petrol, lila, weinrot ... sind so "meine" Farben und stehen mir ganz gut. Vor braun und schwarz laufe ich davon

Ich kaufe eigentlich in den selben Läden ein wie alle anderen auch. H&M, Orsay, Pimkie ... sind die üblichen "Zickenläden", führen aber Größe 32.

Ich meinte mit "erwachsen wirken" eigentlich nur, dass ANDERE es schnell anders auffassen. Es ist durchaus so, dass ich als "das arme Mädchen, das man beschützen muss" bezeichnet werde; allerdings glücklicherweise nicht von Kollegen. Wer mich 5 Minuten kennt, merkt recht schnell, dass das Äußerliche wenig mit meinem Kopf zu tun hat

Make-Up trage ich zur Schule beinahe immer, Lippenstift selten - ist so offensiv? Aber ich kann ja mal eine schlichtere Farbe als mein Ausgehknallrot probieren

Ich liebe auch Absatzschuhe, trage sie ab und zu mal in der Schule, ist aber mit Erstklässlern (die ich am selben Tag wie die 6. unterrichte) teilweise unpraktisch. Vielleicht kann ich aber ja bei meinem Schuhwerk mal drauf achten, auch kleiner Absätze zu haben, in denen das hinterherflitzen nicht zum Umknickslalom wird.

Ich denke, dass eher kleinere Sachen verändert werden könnten und hoffe so ein bisschen auf Anregungen; und bin dankbar für die obigen. Meine Kompetenz wird ja zum Glück nicht angezweifelt; die Kiddies lernen ja. Und sie mögen mich gerne. Nur möchte ich gar nicht ihre "Lehrerinnenfreundin" sein, aber genau da scheinen die Grenzen manchmal zu verschwimmen.

P.S. Blusen finde ich optisch klasse, habe aber bis jetzt nur eine einzige (ungelogen) gefunden, die bei meinen sehr schmalen Hüften (Jeansgröße 24/25) nicht komisch absteht. Und die hege und pflege ich seit 10 Jahren; denn so alt ist sie schon. Die meisten sitzen obenrum ganz klasse, aber die Hüften ... nee nee.


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2012 17:51:26

Meine Tochter (21) hat- nach der Beschreibubg zu urteilen- eine sehr ähnliche Figur. Sie kommt bei Zara sehr gut zurecht, auch Blusen passen ihr von dort! Und diese Marke tragen nicht viele Schüler!*gg*


Ich verstehe gar nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2012 18:56:51

warum Du ein Problem hast, Dich mit den SuS über den Lippenstift oder Ähnliches zu unterhalten. Ich weiß ja nicht, wie alt so die anderen LuL Deiner Schule sind, aber mit meiner Oma habe ich mich selten über Mode unterhalten und Leute die ich hasse, mit denen unterhalte ich mich auch nicht über solche Dinge. Du bist auf Grund Deines Alters für sie diesbezüglich eine Ansprechpartnerin. Nimm es doch als Kompliment und als Vorteil gegenüber älteren KollegInnen.

Ich schminke mich beispielsweise gar nicht. Da wollte das mal eine Schülerin für mich übernehmen. Ich finde es eher schade, dass es dazu nicht gekommen ist. Ich finde dann schon wieder Punkte, wo ich mich dann klar von ihnen abgrenze.

Dass ich in meinem Outfit etwas ändern würde, nur um anderen "zu gefallen", das würde ich nicht tun. Bleib wie Du bist und sieh es einfach als Chance, bei den SuS im Gespräch zu sein.


ich versteheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2012 19:34:47

das problem auch nicht so wirklich....
jung sehen doch die meisten anfänger aus...
mich hat zu beginn meines referendariats mein neuer schulleiter mal auf den pausenhof schicken wollen, weil er dachte ich wär ne schülerin
dabei wollte ich mich nur vorstellen.
muss man eben durch....
skole


Auch ich war neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2012 23:51:04

bereits mit 24 fertig und hatte meine erste Klasse. Während
ich heute kein Problem damit habe, auf entsprechende Fragen
mein Alter zu nennen, habe ich es damals verschwiegen. Ich
wusste nämlich, dass einige Schüler ältere Geschwister
hatten, die in meinem Alter waren, und das war für mich ein
Problem. Während man da versucht, älter zu wirken, ist es in
meinem Alter umgekehrt...

Aber ich finde auch nichts dabei, mit Schülerinnen über
Makeup oder Kleidung zu sprechen, außerhalb des Unterrichts
natürlich. Ich habe z. B. gern ein ausgefallenes Nageldesign
und werde darauf auch von den Schülerinnen angesprochen oder
sie zeigen mir ihre Nägel. Aber trotzdem verlieren sie doch
nicht den Respekt vor mir!

Ich finde ganz wichtig, was klexel geschrieben hat: Man muss
sich in seiner Kleidung wohlfühlen. So trage ich in der
Schule dasselbe wie sonst auch (abgesehen vom häuslichen
Gammel-Schlabber-Look). Man muss seinen eigenen Stil finden,
sollte nur darauf achten, weder übertrieben flippig,
aufgetakelt, aufreizend oder altbacken herumzulaufen.


Wenn ihr das so schreibtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maemaria Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2012 11:03:03

ist es wohl einfach gar nicht so wild, wie ich dachte.
Ich bin quasi "Quereinsteiger" und habe nichts mit Lehramt oder Pädagogik studiert; unterrichte aber trotzdem. In manchen Sachen bin ich vielleicht einfach unsicherer als in den meisten anderen ... ich wusste einfach, dass es bei mir früher völlig unüblich war, Lehrer nach Make-Up oder ihrem Schuhladen zu befragen und eigentlich möchte ich auch gar nicht, dass sich die 10-12jährigen allzu intensiv damit beschäftigen. Oder zumindest möchte ich es nicht unterstützen, sondern ihnen andere Sachen mit auf den Weg geben. Das Make-Up kommt ja sowieso; ob ich da nun mithelfe oder nicht. War zumindest bei mir auch so

Wie gesagt, mir war das alles ein bisschen zu viel Nähe, aber wenn ihr meint, dass ist okay, dann bin ich erstmal beruhigt.

Und bei Zara nach Blusen schaue ich trotzdem mal, ich find Blusen ziemlich klasse, gerne auch zum unterrichten.

Danke euch!


Ich finde,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2012 17:03:36

dass Kleidung in dem Moment zu einem passt, wo man sich darin wohlfühlt (und das kann im Grunde dann alles sein). Denn dann ist die persönliche Ausstrahlung eine ganz andere und DIE macht, ob einem Kleidung steht oder nicht. Und DAS wiederum kann ein Tweed-Kostüm sein oder aber lässiger Jeans-Look. Peinlich finde ich, wenn Leute irgendwie "ver-kleidet" aussehen (und das im wahrsten Sinne des Wortes), und das erspüren auch Schüler sehr genau.

So, das Thema wirkte zwar abgeschlossen, aber das wollte ich doch noch loswerden.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs