transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 207 Mitglieder online 03.12.2016 10:48:16
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Viele Schüler mit Facebook-Sucht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Viele Schüler mit Facebook-Suchtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: parafly Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2012 20:33:29

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Ich meine, dass viele Schüler von Facebook abhängig sind! Sie sind den ganzen Tag online, auch mit ihren Flatrate-Handys, checken ständig Nachrichten und sind bis spät abends am PC oder Handy.
Ihre Leistungen fallen stark ab, sie üben zu Hause nicht mehr und machen keine Hausaufgaben.

Wie sind eure Erfahrungen dazu?
Gibt es eine Möglichkeit der Suchtberatung für eine Klasse?

Viele Grüße

Parafly (Lehrer an einer RS plus in Mainz)


habe zwar keinen tipp für den unterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: merlot-lagrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2012 10:52:05

aber eine ganz interessante untersuchung von christian pfeiffer u.a. gefunden.die ist zwar schon von 2007, aber sicherlich heute in noch stärkerem maße gültig.
http://www.kfn.de/versions/kfn/assets/pisaverlierer.pdf


In diesem Zusammenhangneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2012 11:49:12

stellt sich mir auch die Frage nach dem Anfangsalter für
Facebook & Co. Früher lag das so etwa bei Klasse 7/8, jetzt
scheinen schon die Sechstklässler dort aktiv zu sein.
Vielleicht auch schon die Kleineren, aber die unterrichte ich
zurzeit nicht. Dabei soll Facebook doch offiziell erst ab 12
Jahren sein, oder bin ich da falsch informiert? Jedenfalls
habe ich nicht den Eindruck, dass denen das gut tut. Die
Freizeit etlicher Kinder scheint nur noch aus Facebook und
Spielekonsolen zu bestehen.

Keine Lösung, ich weiß, nur Jammern!


Facebook - was tun?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: annehier Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2012 13:39:54

... es kommt mittlerweile immer häufiger vor, dass sich Schüler sich auf den Plattformen Sozialer Netzwerke (Facebook,SchülerVZ, MSN,...) nachmittags "anmachen" und diese verbalen Angriffe dann am nächsten Tag in der Schule mit tätlichen Angriffen "klären". Ich bin mir sicher, dass die wenigsten Eltern darüber informiert sind, was ihre Kids da so treiben.
Die Hemmschwelle für gegenseitiges Niedermachen ist jedenfalls stark gesunken und der Privatbereich spielt sehr stark in das schulische Miteinander hinein.
In diversen Zeitungsartikeln wird immer wieder darauf hingewiesen, dass viele Schülerinnen und Schüler sich über ihre Kontakte in diesen Netzwerken definieren, ihre Person und ihre Beliebtheit also eng mit ihrem Online-Status verknüpft ist.
Da hilft nur: Elternarbeit, Facebook und Co mit Schülern thematisieren, ... also VIEL Zeit investieren. Unterstützung und gute Ideen findet man auch im Netz.
Das ist nicht erfreulich aber durch die technische Entwicklung leider auch nicht wirklich zu ändern.


Anne


Facebook - Nachtragneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: annehier Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2012 14:10:03

Hier kommen noch ein paar interessante/ erschreckende Links:

http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,792677,00.html

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/cybermobbing-bring-dich-doch-um-alle-waeren-froh-wenn-du-tot-waerst-11497475.html

http://www.kjr-m.de/fileadmin/PDFs/kjr_handreichung_soziale_netzwerke.pdf

http://foerderguide.de/probleme-von-kindern/internetsucht-bei-jugendlichen



Leiderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2012 14:30:17

gab es auch schon an unserer Schule ein paar Fälle von Cyber-
Mobbing. Es sind auch schon erboste Eltern mit Ausdrucken von
Facebook-Einträgen aufgekreuzt und wollten dann, dass wir
Maßnahmen gegen die Mobber ergreifen. Wie gesagt, Privates und
Schulisches fließen ineinander. Aber wir können doch nicht
wegen der - privaten! - Facebook-Mobbing-Attacken
Ordnungsmaßnahmen einleiten, irgendwo muss eine Grenze
zwischen privat und schulisch gezogen werden. Den Eltern
älterer Schüler rate ich in solchen Fällen immer zur Anzeige.
Schließlich müssen die strafmündigen Schüler lernen, dass auch
solche Beleidigungen nicht erlaubt sind!

Zum Problem gibt es mittlerweile diverse Aktionen von diversen
Schauspielgruppen und auch der Polizei (JuCops).


Ich war selbst Freitag vorletzter Woche wieder betroffen.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2012 15:36:40 geändert: 22.01.2012 15:40:25

Ein Schüler meiner Klasse - kein unbeschriebenes Blatt - sitzt auf der Treppe in der Pausenhalle, drei Schüler einer anderen Schule kommen in die Pausenhalle, einer haut ihm "ein volles Pfund" ins Gesicht, alle drei gehen wieder.
Angeblich hat mein Scjhüler den Schläger bei facebook beleidigt (sehr gut möglich).
Am Montag war der Schulsozialarbeiter der anderen Schule mit den Jungs da (wir beide hatten das noch am Freitag telefonisch abgesprochen). Sie mussten sich vor meiner Klasse entschuldigen.
Seine Aussage mir gegenüber: "80% meiner Arbeit beruht auf Streitigkeiten durch facebook!"
Die Jungen bekommen noch eine Strafe ihres Schulleiters wegen unerlaubten Verlassens des eigenen Schulhofes. Der Vorfall wird auf unseres Schulleiters Anraten hin vom Vater meines Schülers zur Anzeige gebracht.

"Sch... facebook!" macht mir nur unnötigen Ärger, zumal ein paar Wochen zuvor meine Mädchen (7. Klasse Gesamtschule NRW, hoher Migrantenanteil) überwiegend heulend durch die Gegend liefen. Grund: Mittels/durch/über facebook ausgelöster "Beziehungsstress".


Noch einmalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2012 16:06:40



Fachtag zum Thema in SHneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: annehier Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2012 07:52:54

Hallo,

am 15.3. findet in Bad Segeberg ein Fachtag zum Thema Cybermobbing statt.

Hier ist der Flyer dazu:

www.lernnetz-sh.de/webmailer/materials/JMB1190F.pdf

Anne


Morgen wird wieder ne andere Sau durchs Dorf getrieben...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jenigma Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2013 21:28:47

Ich bin da durchaus positiver gestimmt.

Auch ich beobachte die SuS, während sie jede freie Sekunde
bei Facebook verbringen.
Allerdings sehe ich eher Probleme beim Lehrpersonal, welches
oftmals mit den neuen Technologien und ihren Risiken und
Chancen überhaupt nicht vertraut ist und die Sache rundweg
verteufelt. Ich kenne viele KollegInnen, die lehnen alles
dahingehende rundheraus ab, oder reden es klein.

Lehrkräfte um die 30 und jüngeren Semesters hingegen nutzen
Facebook und Co. teilweise sogar aktiv: Es gibt immer wieder
hitzige Diskussionen ob und wie man SuS als Lehrer bei FB
adden sollte. (Es gibt Möglichkeiten seine SuS den Zugriff
auf private Daten zu verbieten, sie aber ihrerseits bei
ihren Pinnwandeinträgen zu "beaufsichtigen". Über das für
und wider des Addens von SuS soll hier nicht diskutiert
werden, es soll nur erwähnt sein, dass es durchaus
Lehrkräfte gibt, die der Sache aufgeschlossen gegenüber
stehen.)

Ergo: Nur wer als Lehrkraft auch den "virtuellen Pausenhof"
beaufsichtigt, ist in der Lage auf dem "realen Pausenhof"
einzugreifen. Je besser vernetzt und informiert er ist, umso
geringer die Chance für Mobbing. Dies könnte in Zukunft die
Aufgabe von Schulpädagogen, Vertrauenslehrern und weiteren
Vertrauenspersonen im Schulumfeld sein.

Das soll kein Vorwurf an die älteren KollegInnen sein,
sondern richtet sich ganz allgemein an viele Menschen, die
mit neuen Technologien nicht großgeworden sind, wie wir
Kinder der 80er und 90er Jahre.

Viele Ältere nehmen Facebook und Co. als virtuelle Spielerei
nicht für ganz voll. Ebensowenig Onlinegames und "virtuelle
Parallelwelten", Stichwort World of Warcraft, Guild Wars und
Co. Sie sind jedoch - insbesondere für Kinder und
Jugendliche - absolut real und dementsprechend wichtig.

Ich habe den Eindruck, es ist so etwas wie ein Lehrer-
Lieblingssport erstmal skeptisch ggü. allem zu sein. Früher
waren lange Haare, Heavy Metal, Punk, Horrorfilme,
Videospiele, Handys, japanische Animeserien, riesige Schuhe,
Computerspiele der Grund allen Übels. Heute ist es halt
Facebook. Irgendeine Sau wird immer durchs Dorf getrieben.
Wichtig ist, dass Schule nicht ständig die Antworten auf die
Fragen von vor 30 Jahren liefert, sondern auf der Höhe der
Zeit bleibt.

Das schlimmste was man in diesem Zusammenhang machen könnte:
Den SuS die internetfähigen Handys vor Schulbeginn
wegnehmen. Denn dies würde den Ort Schule vollends von der
Lebensrealität abkoppeln und unglaubwürdig machen.

Daher ist es mMn zwingend erforderlich, dass Lehrkräfte auch
die virtuellen Welten ernst nehmen, erobern und verstehen,
denn nur dann kann man Cybermobbing im Keim ersticken.
Dies kann und sollte auch über ein längst überfälliges
Schulfach "Medienkunde" passieren.


 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs