transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 24 Mitglieder online 08.12.2016 01:14:32
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Nachteilsausgleich ADHS"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Nachteilsausgleich ADHSneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: alinde Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2012 18:32:11

Gibt es - für Baden-Württemberg - eine (gesetzliche) Regelung für einen
Nachteilsausgleich, z. B. längere Arbeitszeit bei Klassenarbeiten aller Art?
Bin für jeden Hinweis dankbar!


Landesrecht B-Wneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uthierchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2012 19:13:31



Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: alinde Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2012 19:32:46

für's Finden. Meine Geschicklichkeit darin lässt doch sehr zu wünschen übrig.
Doch jetzt noch eine weitere Frage: Eine Mutter fordert, dass ihr Kind in jeder
Arbeit 15 Minuten "mehr" bekommt, der Arzt (Psychiater) habe ihr gesagt, dass
das "so" sei. Was meint ihr? (Bezieht sich auf Gymnasium mit Fachlehrer und
teilweise auch Raumwechsel in 5 Minuten).


Das findest duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reichundschoen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2012 19:45:18

im Schulgesetz/in der Sekundarschulordnung sowie in der Sonderpädagogik-Verordnung des Bundeslandes (falls sonderpädagogische Förderbedarf diagnostiziert wurde). Der den Betroffenen zustehende Nachteilsausgleich ist in der Regel eindeutig formuliert.

LG


Nachteilsausgleichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2012 21:26:54

Ich verstehe Dein Problem nicht. Was willst Du bewerten? Was er kann oder möchtest Du ihn bestrafen, weil er ADHD hat und deshalb mehr Zeit braucht. Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten wenn einer langsamer ist als der Großteil. Eine Möglichkeit ist, dass man die Zeit verlängert. Eine andere Möglichkeit ist, dass man den Umfang reduziert. Eine weitere Möglichkeit ist, dass er eine andere prozentuale Notengebung hat oder nur in Stichpunkten antwortet, in dem er Ankreuzaufgaben hat usw.

Würden wir hier auch darüber diskutieren, ob ein Beinambutierter über den Schwebealken ballancieren muss und das es unfair ist, ihn differenziert zu bewerten?

Aber wenn einer im Gehirn krank ist, dafür haben wir Null Verständnis. Da sind wir nicht im geringsten bereit, Abstriche zu machen. Die Kinder sind einfach nur unerzogen und die Eltern unfähig und dieser Balk soll jetzt auch noch Nachteilsausgleich bekommen? Frechheit. Der soll sich erst mal lernen zu benehmen


@caldeironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: alinde Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2012 14:43:17

Du hast mich so was von missverstanden.Ich möchte kein Kind bestrafen,
und mir zu unterstellen, dass ich denke "es solle sich erst einmal benehmen",
finde ich bodenlos.
Ich wollte einen Rat - den habe ich ja jetzt.


P.S. es wurde kein sonderpädagogischer Förderbedarf diagnostiziert.


Missverständnisseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2012 21:10:39

scheinen wohl unsere Stärke zu sein.

Wo habe ich geschrieben, dass Du denkst,"es solle sich erst einmal benehmen"????? Das ist Deine Interpretataion. Steht nirgens. Ich schrieb in der wir-Form, nicht in der Du-Form. Vielleicht sollte ich das "wir" besser durch "einige Menschen" ersetzen.

Des Weiteren verstehe ich immer noch nicht Dein Problem. Ein Arzt und eine Mutter bitten Dich, weil das Kind ADHS hat, für Arbeiten mehr Zeit zu geben. Was sagt Dir Dein pädagogisches Bauchgefühl und Mitgefühl. Hast Du nicht den Mut, einem beeinträchtigtem Kind, bei dem es medizinisch erwiesen ist, dass es langsamer ist, die benötigte Zeit zu gewähren?

Um die Missverständnisse noch mal aufzugreifen.
Du schreibst

Eine Mutter fordert, dass ihr Kind in jeder
Arbeit 15 Minuten "mehr" bekommt, der Arzt (Psychiater) habe ihr gesagt, dass das "so" sei. Was meint ihr? (Bezieht sich auf Gymnasium mit Fachlehrer und teilweise auch Raumwechsel in 5 Minuten).


Meine Interpretation: "Ich kann ihm gar nicht 15 min mehr Zeit gewähren, weil wir nur 5 min Pause haben." Oder wie sollte ich diesen Satz verstehen. Warum sind die 5 min Pause und der Raumwechsel so wichtig?

Übrigens ist ADHD kein Grund für einen sonderpädagogischen Förderbedarf, genauso wenig wie auch eine LRS. Aber ein nicht unerheblicher Teil von Kindern mit ADHD hat sonderpädagogischen Förderbedarf im Bereich emotionale und soziale Entwicklung, weil sie durch ihre Zappligkeit, Konzentrationsdefizit usw. überall anecken, dadurch entwickeln sie ein dissoziales Verhalten, aus ähnlichen Gründen rufen sie häufig nicht ihr Leistungsvermögen ab. Das merken sie natürlich, sind mit sich und der Welt unzufrieden, haben ein mangelndes Selbstwertgefühl usw. Deshalb sind für diese Kinder besonders sensible und empathische LuL wichtig. Das heißt jetzt nicht, das ich glaube, dass Du alinde, nicht sensibel und empathisch bist.

Wenn sich Dein Problem gelöst hat, freut mich das für Dich.


@caldeirao + Nachteilsausgleichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reichundschoen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2012 23:24:19

Lies doch noch mal in den Sekundarordnungen der Länder sowie den VO Sonderpädagogik. Über bürokratische Begriffe kann man zwar trefflich fabulieren, allerdings helfen die Regelungen dahinter i.d.R. den betroffenen Kindern.

Schönes Wochenende!


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: alinde Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.02.2012 09:43:37

an uthierchen und reichundschoen für die Quellenangaben!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs