transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 28 Mitglieder online 04.12.2016 00:55:55
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Zweite Klasse übernommen - wie Disziplin regeln?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Zweite Klasse übernommen - wie Disziplin regeln?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julepopule_7 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2012 22:34:10

Hallo ihr Lieben,

ich stecke gerade in einer schwierigen Situation und bitte euch um Hilfe.

Ich hab eine zweite Klasse als Vertretung übernommen. Ich habe zwar mein Studium beendet, muss aber mein Ref noch machen. Die Klassenlehrerin der zweiten Klasse ist seit anfang des Schulajhres krank, 2 Monate haben die Lehrer vertreten, dann war auch eine junge Kollegin da, die jetzt ins Ref ging und nun bin ich da. Für alle Beteiligten eine doofe Situation.
Die Kiddies sind echt niedlich und haben mich freundlich aufgenommen. Sie sind aber auch sehr sehr unruhig (ist ja verständlich). Nun hatte die Kollegin vorhin ein Kartensystem eingeführt - bei 3 grünen Karten gabs dann ein Lob ins HA Heft, bei 3 roten eine Verwarnung ins HA-Heft. So recht komme ich mit diesem System noch nicht klar und habe das Gefühl nicht gerecht zu handeln, da ich noch nicht den Rundumblick habe....

Welches System hat sich bei euch bewährt?
Ich habe manchmal das Gefühl,nicht autoritär genug zu sein. Habt ihr Tipps?

LG
Jule


Seineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2012 23:04:31

konsequent!!!
Stelle Regeln auf, führe Rituale ein,
Lobe!!!
Aber benenne auch klar Fehlverhalten.
Mache klar, dass du die kleinen als Menschen sehr gerne hast, dass dir aber das Verhalten (jeweils konkret werden) nicht gefällt.
Aber: Lass sie auch spüren, dass du sie magst.

Spielst du ein Instrument?
Kannst du singen?
Singe mit den kindern und baue Gesang in deinen Unterricht fest ein.
Verstelle dich nicht!

und..
und..
und..


Setz dich nicht unter Druckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: supermom4 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2012 23:46:29

Der "Rund-um-Blick" kommt mit der Zeit.
Und wenn du mit dem Kartensystem nicht klar kommst, überleg' dir was Eigenes. Ist bei mir auch das einzige, das hilft


Mein Kommentarneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.02.2012 00:05:03

hilft dir nicht weiter, ich weiß. Aber gerade in letzter Zeit
lese ich immer häufiger von Leuten ohne Referendariat, die
voll verantwortlich Unterricht geben sollen. Man schmeißt sie
ins kalte Wasser: Schwimm oder geh unter! Irgendwie scheint
das mittlerweile in allen Bundesländern gang und gäbe zu sein.
An unserer Schule haben wir das Problem hautnah mitbekommen.

Sparmaßnahmen und falsche Personalpolitik sind die Ursachen
dafür, aber die Qualität von Schule soll ständig gesteigert
werden! Merken unsere Bildungspolitiker eigentlich noch was?


Ampelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.02.2012 18:40:34

Bei uns hängen in vielen Klassen selbsthergestellte Ampeln,an denen Wäscheklammern mit allen Namen der Schüler hängen. Wenn ein Schüler in irgendeiner Weise den Unterricht trotz einmaliger Ermahnung weiter stört, wird seine Klammer auf gelb gesetzt, nächste Ermahnung gelb-rot, dann rot. Rot bedeutet: Zusatzaufgaben ( Strafarbeiten gibt es ja nicht mehr!!!!) mit Bemerkung im HA-Heft. Alle Schüler, die nach einer Woche keine "Strafe" hatten ( dazu gehört auch die gelbe Karte!!), erhalten eine Belohnung!!
Ansonsten gibt es auch die Smiley-Variante: dazu brauchst du drei Smiley-Stempel ( lachend, neutral und traurig) und gibst jedem Kind am Ende eines Unterrichtstages einen Stempel entweder ins HA-Heft oder in ein Smiley-Heft
( kannst du selbst herstellen)je nach Verhalten.Wenn jemand eine bestimmte Anzahl von Smilies gesammelt hat, gibt es eine Belohnung.
Es gibt noch viele andere Belohnungssysteme. Mir fielen gerade diese beiden ein.Vielleicht hilft dir das ja weiter.


Obwohl neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.02.2012 19:26:50

ich auch gern über das Verhalten der einstellenden Behörden schimpfen würde (das kann echt nicht wahr sein, was die da tun, Lehrer kann eben doch jeder, egal wie), möchte ich dir einen Tipp mit auf den Weg geben.

Unruhe in einer Klasse entsteht oft, weil die Kinder keine Richtung im Unterricht sehen. Da hilft in der Regel eine klar strukturierte Visualisierung des Unterrichtsablaufs an der Tafel. Das kann man anschreiben oder aber mit Symbolen verdeutlichen. Könnte zum Beispiel für eine Mathestunde so aussehen:

1. HA vergleichen
2. 5 min Kopfrechnen
3. Buch, S. 26, Aufgabe 2 und 3 (hier auch gern mit Symbol dazu, ob allein oder mit Partner gearbeitet wird, eventuell auf Kontrollmöglichkeiten hinweisen), unbedingt die Zeit angeben, in der die Aufgaben erledigt werden sollen (kann man in verschiedener Weise dann noch für die Sch in dieser Phase sichtbar machen)
4. Aufgaben gemeinsam vergleichen
5. Mathespiel zum Abschluss

Im Verlauf der Stunde wandert ein Magnet, ein Pfeil, whatever am Ablauf entlang, damit die Kinder immer wissen, wo sie sind.
In Klasse 3 und höher kannst du das Ganze auch mit Nennung des zentralen Lernziels verknüpfen und am Ende der Stunde mit den Kindern gucken, ob es erreicht wurde. Würde aber für deine Mäuse im Augenblick zu weit führen, die brauchen sicher erstmal organisatorische Struktur.
Und eben Konsequenz und klare Regeln, aber das haben die Kollegen ja schon vorher geschrieben.


Was mir bei unerfahrenen KollegInnen oft auffälltneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2012 13:23:35

und ich hoffe, du nimmst mir diese Formulierung nicht übel,

ist, dass man sich oft fragt "Wer ist eigentlich der Lehrer" und "wo befindet sich der" - obwohl er zwar sichtbar ist, aber er erscheint nicht so.

Klare Struktur ist sehr wichtig. Aber das ist ein Schlagwort und die Frage ist, wie schaffe ich das. Da muss jeder seinen Stil finden.

Aber ich möchte Dir ein Beispiel, wie ich es in schwierigen Klassen mache.

Zu Beginn der Stunde stehen alle auf. Dann gibt es keine Zwischenfragen mehr und kein Gekrame in der Tasche oder sonstwas, dann haben alle zu stehen und leise zu sein und dann begrüßen wir uns und setzen uns hin. Klare kurze Ansagen unterstützen die Forderung.

Mit einer schriftlichen Aufgabe beginnen ca. 10 min. Hier haben alle SuS Zeit in den Unterricht zu finden, man kann Zwischenfragen klären, die zu Beginn der Stunde standen, Klassenbucheintragungen machen usw.

Dann erfolgt der normale Unterricht. Hinweise stehen hier genug. In einer 2. Klasse kann man vielleicht zur Auflockerung Bewegungsübungen durchführen, mal ein Lied singen oder eben auch Ruhe-/Stilleübungen durchführen

z.B alle Ki legen den Kopf auf den Tisch und schließen die Augen, wer denkt, dass eine Minute rum ist hebt den Kopf. Lob Für Kinder, die die Zeit gut einschätzen können, Abbruch nach ca. 1,5 min.

alle Ki legen den Kopf auf den Tisch und schließen die Augen, sie sollen nach allen möglichen Geräuschen lauschen und dann aufzählen, was sie gehört haben,

http://www.volker-friebel.de/Entspannung_fur_Kinder/Stillemomente/stillemomente.html

Phantasiereisen vorlesen

http://www.volker-friebel.de/Entspannung_fur_Kinder/EfK-2/efk-2.html

http://www.volker-friebel.de/Entspannung_fur_Kinder/entspannung_fur_kinder.html

Muskelrelaxation nach Jacobsen

http://www.progressivemuskelentspannung.com/

Den Text ein bisschen auf Kinder herunterbrechen. Es reichen da bei Kindern auch 5 min

http://www.lernen-und-foerdern.com/Magazin/Gesundheit/Entspannungstipps_fuer_Kinder.html

Zur Unterstützung der Disziplin, nutze

- Lob- das positve Vorbild z.B. über Lisa kann ich mich freuen, an diesem Tisch haben es schon alle Kinder geschafft- soetwas wirkt in einer 2. Klasse wie Zauberei

- Elemente der Verhaltensmodifikation
http://www.ruhr-uni-bochum.de/biopsyseminare/data/studentenprojekte/seminar-lernen_ws0102/VerhALTENSMODIFIKATION_2611/Dok1.htm

sind ja zum Teil schon benannt worden- suche, was zu Dir passt.

Wichtig ist, Konsequenzen durchsetzen, einfachste Konsequenz ist erst mal das Nacharbeiten, was Du hier investierst, holst Du später zig-fach zurück.

Also Kopf hoch und gehe die Sache optimistisch an. Also viel Erfolg und berichte uns über Erfolge und auch Misserfolge. Du bist auf einem guten Weg, weil Du Dir Gedanken machst.



Ich dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julepopule_7 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2012 13:43:04 geändert: 19.02.2012 13:44:08

euch schonmal für eure tollen Vorschläge. Ich habe mir für morgen gleich Karten gebastelt, die meinen tagesablauf visualisieren. Ich habe vor, eine Faschingslerntheke zu machen - bin gespannt, wie die Kinder drauf reagieren. Im Vorfeld haben sie wenig offene Arbeitsmethoden kennengelernt, von daher kommt die Unruhe sicher auch daher. Außerdem werde ich die Kinder umsetzen an Gruppentische, ich fühle mich selber unwohl in dieser frontalen Sitzordnung und Arbeitsweise - Ihr habt Recht, wahrscheinlich muss man sein eigenes Ich erstmal finden und dann dahinterstehen, dann klappt das auch

Ich werde nächste Woche mal berichten!!!

PS: Wie geht ihr mit Unruhe um, die entseht, weil viele Kinder schon fertig sind, andere noch lange nicht?


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2012 13:48:33

Zusatzaufgaben, die Spaß machen, parat haben


:-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2012 15:19:56

Zur Unruhe in der Klasse:

Es gab ja schon einige Tipps.

Ich finde, dass man mit Kindern auch schlichtweg üben kann, leise zu arbeiten.
Eigentlich in der ersten, wenns sein muss aber auch in der zweiten Klasse kann man KURZE Phasen einbauen, in denen vorab erklärt wird, dass wirklich absolut leise gearbeitet wird.
Aufgaben, die alle Kinder lösen können,
Lesezeit,
Schreibzeit
Aufgaben, bei denen etwas auf- oder abgeschrieben wird

Dann wird vorab noch einmal erklärt, dass man erheblich konzentrierter arbeiten kann, wenn es leise ist und dass man versuchen möchte, ob alle Kinder es schaffen, 5 Minuten leise zu arbeiten.
Dann freuen sich am Ende (hoffentlich) alle, dass sie es geschafft haben und bekommen ein großes Lob.
Anschließend kann es zu Belohnung ein Bewegungsspiel o.ä. in der Klasse geben. Das würde ich ihnen aber vorher gar nicht sagen, es anschließend aber zur Auflockerung einsetzen.
Die Zeitspanne wird allmählich länger, sollte aber nicht überreizt werden. Wenn die Kinder noch gut bei der Sache sind, kann man ja noch eine halbe Minute oder länger dazu geben.

Palim


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs