transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 3 Mitglieder online 10.12.2016 02:33:27
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Worauf gebt ihr Schwimmnoten? "

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Worauf gebt ihr Schwimmnoten? neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pfefferminza03 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2012 10:06:36

Hallo liebes Forum,

heuer gebe ich das erste Mal Schwimmen, in einer 3. und einer 4. Klasse.
Deshalb meine Frage: Worauf genau gebt ihr alles Noten? Und wie macht ihr die Noteneinteilung z.B. bei Brustschwimmen? Streckenschwimmen, wer am wenigsten Zeit braucht?

Danke schon im Voraus
pfefferminza03


entscheidendneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2012 11:23:21 geändert: 22.02.2012 11:24:19

ist vor allem der persönliche lernzuwachs der einzelnen.
du kannst einem kind, welches die wassergewöhnung erfolgreich absolviert hat ebenso ein gutes ergebnis spiegeln, wie dem welches eine tolle zeit geschwommen ist.

nebenbei bemerkt:in der primarstufe würde ich nicht vorrangig wettschwimmen machen, vielmehr soll es um den spielerischen erwerb des schwimmen lernens gehen.

bewerten kannst du neben dem individuellen lernfortschritt auch die koordination der schwimmbewegungen, die kondition bei den übungen und sowie in teamspielen und bei partnerübungen das faire verhalten als auch die einhaltung von vereinbarten spielregeln.

tauchen und springen nicht zu vergessen: strecken- und tieftauchen kannst du messen, bei den sprüngen kann die umsetzung deiner aufgabe bewertet werden, aber auch welche sprünge überhaupt ausprobiert werden...

viel spaß dabei!


Schließe mich unverzagte anneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2012 12:11:59

Die Frage ist doch was ist im Leben wichtig und aus meiner Sicht ist es,

dass die Kinder schwimmen können (damit sie im Leben nicht ertrinken),

dass sie ins Wasser springen können (fördert Mut und Überwindung und zum Teil Körperspannung),

dass sie Freude haben (Schwimmen ist ein sehr gesunder Sport und oft auch für beeinträchtigte Menschen gut möglich)

aber es ist eben egal ob sie die 100 m in einer Minute schwimmen können oder in 5 min. Wichtig ist doch, dass sie irgendwie am Ufer ankommen.

Sicher ist auch Technik und Ausdauer wichtig.

Ich finde auch den Ansatz des Lernfortschrittes sehr gut. Es kann doch auch nicht gerecht sein, dass ein Kind, dass in einer Schwimm-AG ist, alle Zeiten und Anforderungen mit Links packt, aber eben in den Stunden nur das Notwendigste macht, eine 1 oder 2 bekommt, während ein Nichtschwimmerkind nach 3-4 Wochen 50 m schafft, aber eben nicht die Norm eine 5. Ich glaube, dass hier gerade im Sport ein Umdenken notwendig wäre, um die SuS für den lebenslangen Sport zu motivieren.


Punkteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunkelinchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2012 12:26:02

Auch wir benoten den Lernzuwachs. Und ich persönlich benote sowohl im Sport als auch im Schwimmen nicht einzelne Übungen. Ich bin zu einem Punktesystem übergegangen. Bei uns setzt sich die Sportnote aus Schwimmen und Sport zusammen. Da gibt es dann für die einzelnen Übungen Punkte wie bei einer Mathearbeit für die einzelnen Aufgaben. Nur sind die Aufgaben eben über das Jahr verteilt. Und es gibt bei mir auch Zusatzpunkte. So kann ein Schüler, der keinen Handstand kann, aber sonst ein super Sportler ist, eben auch ausgleichen und trotzdem eine 1 bekommen. Und es gibt auch Punkte für Fairness und Engagement bei Mannschaftsspielen wie Völkerball, Brennball, etc., Ohne die gibt es keine 1.

Speziell zum Schwimmen bepunkte ich bei den Kindern , die schon zu Beginn des Schuljahres eine Bahn oder mehr schwimmen können, die Elemente, die zum Jugendschwimmer Bronze gehören (8 Bahnen auf Zeit, Startsprung, Tauchübung in 2m) und die Koordination des Schwimmstiles). Kinder , die privat das Abzeichen schon haben, machen nur zur Notenfindung alle Elemente mit. Silber können wir nicht absolvieren, da uns ein 3m-Turm fehlt.

Bei den Anfängern sollten bei mir am Ende des Jahres die Kriterien des Seepferdchen stehen (eine 25m-Bahn in einem einigermaßen koordinierten Schwimmstil, ebenso die Tauchübung im brusttiefen Wasser)

Bei allen schreibe ich auch einen Test zu den Kenntnissen der Baderegeln. Denn das gehört zu allen Abzeichen dazu. Da gibt es dann eine Note.


@caldeiraoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2012 13:35:57

"ich glaube,dass hier gerade im Sport ein Umdenken notwendig ist"

euer ehren, "der sport" ist unschuldig!
der hat schon längst in andere richtungen gedacht - ich tippe jetzt nur für den schulsport.
umsetzen müssen das natürlich die kollegInnen, die sport unterrichten. leider wird die qualität in bewegungen viel zu oft ausschließlich nach dem überholten "schneller, höher, weiter-prinzip" gemessen.


@unverzagteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2012 17:42:06

du sprichst mir aus der Seele. Genauso denke und sehe ich das auch.

Es freut mich Kunkelinchen, dass du das so handhabst. Leider kenn ich genug SportlehrerInnen die das anders machen. Ich kenne aber auch genug SportlehrerInnen die nach dem Prinzip des Lernzuwachses arbeiten.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs