transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 19 Mitglieder online 11.12.2016 07:19:18
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Außerschulischer Lernort Burg"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Hierneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2012 18:54:01 geändert: 27.02.2012 18:54:33

gibts auch noch tolle Materialien. Ist zwar eine Seite für DaF, aber die Lernwerkstatt bietet viele schöne Dinge, z.B. die Hyperlinks hinter: Schlüsselbegriffe. Die sind für die Erarbeitung sicher sehr hilfreich.

http://daz-lernwerkstatt.de/index.php?id=125


Ihr Liebenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: soon2be Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2012 18:56:08

danke für die große Hilfsbereitschaft und die tollen Tipps:-
)
@klexel ich bin noch am Suchen, ich soll mir schon konkret
eine Burg aussuchen und ich denke, sie wollte auf jeden Fall
in RLP sein (weil ich hier studiere), sonst wird mir
bestimmt angekreidet, dass es in Realität nicht durchführbar
wäre
@janne60 Mein Problem ist, dass ich keine ganze
Unterrichtsreihe planen soll, sondern genau 1 Stunde Vor-
oder Nachbereitung des Ausflugs und der Ausflug selbst. Wenn
ich also davon ausgehe, dass meine imaginäre Klasse die
Unterrichtsreihe zu Mittelalter/Ritter/Burgen durchlaufen
hat und als Abschluss eine Burg besichtig werden soll,
würdest du dann in der Stunde vor dem Ausflug nochmal was in
Richtung Zusammenfassung machen? Oder lieber eine
Nachbereitungsstunde als runder Abschluss der ganzen
Themeneinheit?
@elke2 danke für den Link Auch hier die Frage: Hast du
die Klasse im Rahmen einer Unterrichtsstunde auf den
Burgbesuch vor- bzw. nachbereitet?


hm,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2012 19:03:41

beides ist möglich:
In der Vorbereitung können die Kinder eine Checkliste entwerfen "wichtige Teile einer Burg", die sie beim Ausflug dabei haben und vor Ort sehen, ob sie alles wiederfinden wie erwartet.
Man könnte auch während des Ausflugs Fotoaufträge geben "knipse die wichtigen Teile" (heutzutage hat fast jeder Grundschüler spätestens nach der Kommunion eine Digitalkamera)
und mit diesen Fotos hinterher ein zusammenfassendes Plakat erstellen.


Zufälle...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandy03 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2012 19:21:17 geändert: 27.02.2012 19:41:15

Musste beim Lesen deines Threads sehr grinsen: Nach der Schule bin ich heute Nachmittag im Teutoburger Wald herumgekraxelt u. habe mir die Burg Ravensberg angeschaut, um eine Erkundung mit Schülern vorzubereiten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Ravensberg

Ich unterrichte zwar nicht an der GS, sondern habe an der HS eine kleine Lerngruppe mit Schülern, die in erster Linie die dt. Sprache lernen und die außerdem die dt. Geschichte kennen lernen. Momentan beschäftigen wir uns mit dem Mittelalter (Leben auf dem Dorf, Lehnsgesellschaft, Stadtleben) und werden uns dann auch mit dem Schwerpunkt "Leben auf der Burg" auseinander setzen. Dabei reicht allerdings nicht eine Std.! Es gibt so viele Aspekte, die dabei zu behandeln sind, dass wir uns praktisch über Wochen mit dem MA-Thema beschäftigen u. auch ältere Schüler sind meiner Erfahrung immer mit großem Interesse dabei!

Daher plane ich die Burgerkundung zum Abschluss der UR-Reihe, quasi als Schmankerl für die Schüler, in dem sie ihr Wissen anwenden können. Unterstützt werde ich dabei von der gleichnamigen Stiftung, in deren Besitz die Burg mittlerweile ist:
http://www.burg-ravensberg.de/

Viele Burgen sind im Besitz solcher Stiftungen, die dann prima Ansprechpartner für die Planung des Besuchs einer Burg sind.

Neben einer Erkundung der Burganlage sind verschiedene Aktivitäten für die GS-Kids denkbar, je nach dem Alter der Besuchsgruppe, den Gegebenheiten der Burg (nicht alle "typischen" Burgaspekte finden sich überall) u. den individuellen Wünschen. Möglich sind z.B. die Durchführung mittelalterlicher Spiele (von den Brettspielen waren z.B. Schach, Dame, Mühle, Backgamon (Buff genannt), eine Vorform des Mensch-ärger-dich-nicht Ludo


... Fortsetzungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandy03 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2012 19:44:01

=> Ludus genannt, bekannt;
auf dem Gemälde von Breughel "Kinderspiele", wirst du noch ...mehr entdecken). Daneben sind Geschicklichkeitsspiele denkbar (z.B. Wagenrennen).
http://www.4teachers.de/url/4764

Außerdem basteln die Kids gerne, z.B. etwas für die oben angesprochene Schwertleite Ritterhelme, Schilde o.Ä. bzw. BUrgfräuleinhüte:
http://www.4teachers.de/url/4765

Hoffentlich findest du hier ein paar Anregungen für deine weitere Planung der vorherigen bzw. nachfolgenden Std.!

Viel Erfolg!

(musste meinen Beitrag etwas teilweise neu schreiben bzw. trennen überarbeiten, da hier so fleißig weiter geschrieben wurde)


Ach...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: soon2be Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2012 20:36:40 geändert: 27.02.2012 20:53:22

...ihr seid echt alle so lieb! Es sind wirklich viele tolle
Anregungen dabei, nun kann ich so richtig loslegenDie Idee
mit den Fotos und der Präsentation werde ich definitiv
aufgreifen, finde ich super! Die anderen Vorschläge sehe ich
mir auch nochmal alle an und picke das ein oder andere raus
Vielen Dank an alle!!!
Liebe Grüße,
Marina


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2012 21:18:22

Da ich inmitten vieler Burgen im schönen Mittelrheintal wohne, kann ich natürlich aus Erfahrung berichten und auch das, was vorher geschrieben wurde, nur unterstützen. Ich würde einen Fragenkatalog mit den Kids erarbeiten, den sie bei der Burgbesichtigung abarbeiten sollen. Das Fotografieren finde ich auch toll, denn mit Hilfe der Fotos kann man dann bei der Nachbereitung die Antworten belegen!!


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2012 21:44:02

Hier gibt es ja nicht so viele Burgen, aber einige Burgen in RLP habe ich inzwischen auch gesehen.

Da gibt es schon Unterschiede ... vermutlich auch hinsichtlich des angebotenen Programms und der Zugänglichkeit verschiedener Räume.

Von anderen Besichtigungen und der Klassenfahrt habe ich folgende Vorschläge:

- Die Kinder in Gruppen einteilen oder sogar jedem Kind eine Expertenaufgabe zuteilen, dabei differenzieren.

- Genau überlegen, wie Fotoapparate eingesetzt werden: Meine Erfahrung von den letzten Besichtigungen und der Klassenfahrt letzte Woche: haben alle Kinder eine Kamera, haben sehr viele nur noch diese im Kopf. Letzte Woche hatten wir 3 Kameras mit (2 der Lehrerinnen und 1 Schulkamera, die von Kind zu Kind wanderte) Dadurch gibt es ausreichend Bilder, trotzdem war es nicht ein ewiges Geknipse und Gefummel an den Geräten. Das hat mir richtig gut gefallen.

- Je nach Burg und Gegenheiten ist fraglich, ob es eine gemeinsame Besichtigung mit Erklärung geben soll oder ob es eine Rallye o.ä. geben kann.

- Wir haben letzte Woche in einem Museum das Programm "Essen wie damals" gebucht und durchgeführt, dabei wurde mit einem großen Kessel über offenem Holzfeuer gekocht. Ein sehr gelungenes Programm auch ohne Burg drumherum. Ähnliches dürfte es sicher auch bei den Burgen geben.
Die übrigen Gehöfte und Häuser haben die Kinder in Eigenregie mittels einer Rallye entdeckt. Das macht ihnen immer viel Spaß.

- Die Vorbereitung bestünde in der direkten Planung des Ausflugs und möglicher Aufgaben,
die Nachbereitung kann ebenfalls sehr vielfältig sein:
Foto-Präsentation,
Bericht
Ausstellung,
Vortrag
Erklären der Fachfragen

Auf der didacta habe ich neu kennen gelernt, dass man mit Kindern eine Wiki schreiben kann.
Das fand ich sehr interessant und es ließe sich zu jedem Sachthema (und auch zu anderem) anlegen. Dabei könnten die Kinder selbst anhand der vorhandenen Fotos und ihres Wissen Seiten zur Burg entwickeln und überarbeiten. (benötigt natürlich mehrere Stunden).
Etwas ähnliches werde ich nun nach der Klassenfahrt umsetzen.

Außerdem habe ich auf der didacta "ukibu" kennen gelernt, dort kann man mit Kindern Bücher erstellen - ähnlich den bekannteren Fotobüchern - und diese drucken lassen. Nicht ganz billig, aber sehr schön anzusehen und anzufassen, vielleicht auch eine Idee, diese Bücher in die Schulbücherei aufzunehmen.

Palim


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs