transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 258 Mitglieder online 08.12.2016 13:10:02
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Brennende Frage,...Können Grufties gute Lehrer sein?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
@unverzagte: Adjektive-Contestneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lisae Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.03.2012 20:56:31

Jetzt wird's langsam albern. Ich steige aus aus dem o.g.Contest. Wenn du so furchtbar gerne recht haben willst mit deinem 'extravagant' und dich auch nicht mal scheust, mir eine Linguistik-Vorlesung zu halten, dann soll es mir auch recht sein. Sei's drum.
lisae


@liseaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2012 00:18:23

es ging mir nicht ums "recht haben" und noch viel weniger um einen sog. "contest" vielmehr um eine erweiterung meines ausdrucksrepertoires - aber offensichtlich kritisierst du lieber statt verbesserungsvorschläge zu bringen.

schade eigentlich um die zeit, gelle?



@unverzagteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lisae Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2012 18:02:52

In aller Kürze: Ja
lisae


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2012 18:05:29

glaube, die Forumsinitiatorin ist an dieser Diskussion nicht mehr interessiert, weil es offensichtlich hier keine Grufties gibt, die aus eigener Erfahrung berichten können / wollen.


Ein Streit um des Kaisers Bartneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: regiolacanus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2012 20:30:48

Natürlich dürfen Lehrer Grufties sein. Die Musikszene ist vielfältig, einige Stücke gefallen mir. Die literarischen Wurzeln gehen zurück bis zur Gothik Novel des 19 Jh. und treiben weite Triebe. Ich habe selber Bücher stehen und ein paar CD's die in diese Richtung passen.
Trotzdem, mit im Zentrum der gesellschaftlichen Aufmerksamkeit stehend, sollten wir Lehrer uns überlegen, wie weit wir Neigungen ausleben. Ich toleriere vieles, aber es gibt für mich doch einige Grenzen.
Was den abgebildeten Kollegen betrifft, kein Zweifel an seinen Kentnissen, Fähigkeiten, seiner sozialen Kompetenz... > ich finde es überzogen und peinlich, für mich ist das alberne Kasperei.
Dabei bleibe ich auch, wenn jetzt einige mich gegenargumentieren möchten, mir sonstwas für Argumente liefern möchten. Denen glaube ich erst, wenn sie mir eigene Bilder mit gleichen oder ähnlichem Outfit liefern, natürlich vor der Klasse stehend.


Spannend... o.oneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: satona Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2012 21:20:20

Wenn ich manche Beiträge hier lese frage ich mich, ob man wirklich am Kleidungsstil und an der Gesinnung festmachen soll, ob man ein guter Lehrer ist. Davon ab finde ich manche Beiträge schon ziemlich an der nah an der Intoleranzgrenze.
Ich bin in der Szene unterwegs, bin aber kein "Hard-Core-Grufti". Ich mag die Musik, ich mag das große Festival was dazu gehört (Wave-Gothik-Treffen) und ich mag den Kleidungsstil. Ich finde bis zu einem gewissen Grad kann man das auch in der Schule zeigen... aber für mich gibt es da Grenzen. Ich finde z.B. das aufwendige Make-Up hat so in der Schule nichts verloren, ebenso wie die engen Corsagen und die anderen sehr auffälligen Kleidungsstücke. Ich aber z.B. trage sehr gerne schwarz. Mein Kleiderschrank kennt quasi keine andere Farbe. Die Schüler/Innen gucken zwar dannach, aber ich wüsste jetzt nicht, dass sich jemand von der dunklen Farbe depressiv beeinflusst fühlt. Ich finde man darf schon zeigen ob man Grufti ist, ich finde nur, es sollte in einem Rahmen geschehen der für Schulleitung, Kolleqium und Schüler/Innen akzeptabel ist. ^^


@satonaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2012 22:30:27




Es scheint nur, dass das ganze kiwibuffy nicht mehr interessiert, da er/sie schon seit drei Tagen nicht mehr online war. Und dabei hätte mich ein Kommentar zu den weiteren Beiträgen interessiert.


Interessantes Thema...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: yvette72 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2012 22:31:01

Ich kann meiner Vorrednerin nur zustimmen.
Auch ich bin (vor allem in den letzten Jahren wieder) in der schwarzen Szene unterwegs, würde mich aber auch nicht als "Hardcore-Grufti" bezeichnen. Ich mag einfach die Musik, den Kleidungsstil und die Einstellung zu bestimmten Fragen des Lebens. Das alles sehe ich aber als meine Privatsache an, ich trage das nur zum Teil nach außen.
Wenn ich zu Konzerten gehe, dann darf es das volle Programm mit szenetypischen Klamotten und aufwändigem Make up sein, aber das hat in der Schule nichts zu suchen. Andere kommen ja auch nicht im Abendkleid o.ä.
In die Schule gehe ich dezent geschminkt und gerne schwarz gekleidet, aber eben nicht nur. Seit ich in den Schuldienst eingetreten bin, kennt mein Kleiderschrank auch andere Farben. Damals habe ich mir gedacht, dass es Grundschüler vielleicht schon etwas verstören könnte, wenn die Lehrerin immer nur in schwarz unterwegs ist.
Ich glaube auch nicht, dass ich mir selbst untreu werde, wenn ich nicht gleich auf den ersten Blick als Anhängerin der "Schwarzen Szene" zu erkennen bin. Oder ich bin schon zu alt, um auf solche Äußerlichkeiten gesteigerten Wert zu legen. Der einzige dezente "Hinweis", den ich mir dann doch nicht verkneifen konnte: mein Schulschlüssel hängt an einem Schlüsselband mit dem Logo einer Szeneband...
Und falls jemand denkt, das Gothics immer schlecht drauf sind: Ich halte mich für einen optimistischen und lebensfrohen Menschen, der das sicher auch an seine Schüler weitergibt. Ob ich darüber hinaus eine gute Lehrerin bin, mögen andere beurteilen und hat sicher auch nichts mit irgendeiner Szenezugehörigkeit zu tun.


@yvette72neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lisae Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2012 22:50:36

Deine Einstellung finde ich ganz prima. So kann ich mir einen Kompromiss vorstellen zwischen deiner Szenezugehörigkeit, die du im privaten Bereich auslebst und deinem Verhalten im Berufsleben, speziell im Hinblick auf die Arbeit mit Kindern.
lisae


....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: regiolacanus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2012 20:16:13

Ich stimme zu. Ausleben kann man sich in der Freizeit. Die Arbeit verlangt Kompromisse.


<<    < Seite: 4 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs