transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 23 Mitglieder online 08.12.2016 01:15:27
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Strenge und Herzlichkeit - das Konzept der sozialwirksamen Schule?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Strenge und Herzlichkeit - das Konzept der sozialwirksamen Schule?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sofawolf Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2012 10:16:55

hallo kollegen,

ich möchte mal fragen, ob jemand das konzept der "sozialwirksamen schule" kennt und was ihr davon haltet.

ZITAT und LINK:

STRENGE UND HERZLICHKEIT – DAS KONZEPT DER SOZIALWIRKSAMEN
SCHULE

Das Konzept der „sozialwirksamen Schule“ geht auf Dr. Werner H. Hopf, Schulpsychologe und Medienforscher aus München, zurück. Es hat zum Ziel, vor allem anderen erst einmal Bedingungen für einen guten Unterricht herzustellen, was heutzutage an vielen Schulen
schwer genug ist. Lehrkräfte sollen so von Disziplinproblemen entlastet und auch vor dem
Ausbrennen geschützt werden. Die Evaluierung von Schulen, die seit 1998/99 das Konzept umsetzen, ergab eine Zunahme des Verantwortungs- und Gemeinschaftsgefühls und der
Dimension „Wärme, Herzlichkeit und Miteinander“ sowie eine deutliche Verminderung aller Arten von körperlicher und psychischer Gewalt.

Mehr dazu: http://www.sozialwirksame-schule.de


noch ein linkneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sofawolf Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2012 10:19:15 geändert: 17.03.2012 10:19:31

... hier noch ein link dazu:

ZITAT:

Sie liegt mitten im sozialen Brennpunkt, die Rosensteinschule im Stuttgarter Norden; über 80% der Schüler haben einen Migrationshintergrund. Die Lehrer sagen: Früher war hier geordneter Unterricht kaum noch möglich, Schlägereien an der Tagesordnung, sie selbst wurden bedroht. Doch dann entschieden sie sich für ein neues pädagogisches Konzept: Die Sozialwirksame Schule. Seit dem herrschen an der Schule strenge Verhaltensregeln.

http://www.swr.de/-/id=116/mpdid=7462712/nid=116/did=7462712/gm0s2p/index.html


linkneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2012 10:21:40 geändert: 17.03.2012 10:22:55



Diesesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2012 10:39:59 geändert: 17.03.2012 11:04:35

Konzept gibt es bei uns auch (RS, Multikulti-Schule), allerdings wussten wir nicht, dass es dafür so einen hübschen Namen gibt. Es ist ja nicht wirlich neu.

Auch bei uns gibt es die Regeln fürs Verbot von Kaugummi, Käppis, Handy, Toben, Schlagen etc.
Das Lachen ist bei uns allerdings noch nicht verboten.
Und es gibt Sozialstunden in der Schule oder bei außerschulischen Institutionen.

Auch das Trainingsraumkonzept gibt es bei uns, wobei es leider wegen mangelnder Lehrerstunden etwas aufgeweicht ist. Und die älteren Schüler sind weit weniger beeindruckt davon als Grundschüler. Es bringt nicht wirklich viel.

Und der Satz aus dem Video: Wer 3x im Trainingsraum war, bekommt eine Klassenkonferenz und evtl. auch das Risiko , von der Schule zu fliegen, ist ja wohl überzogen. Da muss schon sehr viel mehr vorfallen als 3x zu spät kommen, 2x laut lachen und einmal treten. tz tz tz

Also alles für uns nix Neues, aber ein Allheilmittel ist das auch nicht.

Und hier noch der Link von oben:
http://www.sozialwirksame-schule.de


Sooo neu ist das nicht, wie auch klexel schreibt.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2012 11:14:59 geändert: 17.03.2012 11:15:56

Bei uns - Gesamtschule mitten in einer Großstadt im Ruhrgebiet, Migranten aus aller Herren Länder -
wird das Trainingsraumkonzept konsequent angewandt. Der Trainingstraum ist immer besetzt von Kollegen, die speziell dafür geschult wurden.
Beim zehnten Besuch gehts nach Hause und Mama oder Papa werden kurzfristig zum Gespräch geladen.
Oft ist so nach 9 Besuchen der Friede eingekehrt.

Es gibt natürlich auch bei uns die "Hardcore-Störer".

Das einzige, was bei denen vermutlich wirksam wäre, wäre "Anketten im Heizungskeller".

Es gibt eben überall Menschen, die mit solchen Mitteln im zeitlichen Umfeld ihrer "Menschwerdung", oft auch Pubertät genannt, nicht gesellschaftsfähig gemacht werden können.
Sie sind dann a-sozial und die Mitschüler müssen vor ihnen geschützt werden.
Das gelingt leider oft nur den Klassenlehrern, wenn diese konsequent bleiben.
In den sogenannten Nebenfächern und in den Randstunden ist dann wieder " der Bär los", leider.


@lupineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2012 11:28:28

Ihr habt aber Geduld! GeS in OWL, nach dem dritten TR-Besuch werden die Eltern schriftlich informiert, nach dem 5. TR-Besuch gibt es ein verbindliches Elterngespräch, nach drei weiteren TR-Besuchen im gleichen Halbjahr das zweite Elterngespräch mit dem Hinweis auf Einleitung einer Anhörung. Kommt es danach noch zu zwei weiteren TR-Besuchen innerhalb des Halbjahres erfolgt der Ausschluss vom Untericht bis die Anhörung stattgefunden hat.

Soolte eine zweite Anhörung wegen gleicher Vorfälle notwendig sein, wird diese im Rahmen einer teilkonferenz durchgeführt. Disziplinarische Konsequenzen: Entweder schriftlicher Verweis, Ausschluss vom Unterichtfür bis zu zwei Wochen oder Versetzung in eine paralelle Lerngruppe (wenn es Gründe gibt, die im Klassengefüge liegen).


Was heißt hier Geduldneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2012 11:49:47

Nach dem 5. Besuch die Eltern kommen lassen = massenhafter Stundenausfall


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs