transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 215 Mitglieder online 04.12.2016 23:23:07
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Die Lehrertoilette"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Die Lehrertoiletteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2012 21:10:30

Die Lehrertoiletten sind selten ein Ort des Wohlfühlenkönnens. An unserer Schule werden wir vom Schulträger mit einlagigem Toilettenpapier auf Rollen und einlagigen Papierhandtüchern im Z-Falz-Format versorgt. Eine hygienische Nutzung dieser Papiersorte ist nur durch deren großzügigen Gebrauch einigermaßen gewährt. Um Hände zu trocknen, werden mindestens drei Blatt bei gleichzeitiger Verwendung benötigt, und das mehrmals hintereinander. Damit die Kosten möglichst gering bleiben, wird dieses gräuliche Dünnpapier in Palettenstärke eingekauft. So ein Vorrat reicht dann für Jahre…

Unser Kollegium ist zwar nicht in den Papierstreik getreten, wir haben jedoch beschlossen, das Toilettenpapier künftig selbst zu kaufen. Denn es muss drei- oder vierlagig sein, sagen vor allem die Kolleginnen. Darüber hinaus ergänzen wir wegen unseres Hygienebedarfs die Toilettenreinigungsutensilien durch selbst gekaufte flüssige Handseife mit unterschiedlichen Duftnoten. Wir unterstützen die öffentliche Hand in ihren Sparbemühungen - fast. Denn die vorratsgelagerten einlagigen Papierrollen können über die Jahre, die sie nicht in Gebrauch sind, nur noch grauer werden.


gruselneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2012 21:13:17

die lehrertoilette....
wir haben so graues hauchdünnes papier... einlagig....
dem kann man während des spülens beim kreiseln und aufblähen zugucken, aber es will einfach nicht versinken
deshalb muss man dann immer für denjenigen, der vor einem auf dem klo war noch einmal spülen ....

skole


Unsereneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2012 21:18:06

Schüler - und Lehrertoiletten sind 40 Jahre alt. Und so sehen sie auch aus.

Seit Jahren mahnen wir eine Renovierung beim Schulträger an - kein Geld da. Sie wird immer verschoben. Es hat sogar schon eine Unterschriftenaktion der Eltern gegeben.

Was Papier und Seife angeht,sieht es bei uns ähnlich aus, nur ohne Seife bei den Schülertoiletten, weil sie immer geklaut wird.


Unsere Lehrerinnen-Toilette des Grauens neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2012 21:35:17

toppt das Ganze noch.
Einziges Plus: das T-Papier ist okay.
Aber:
Handtücher: die grauen Z-Formate wie oben beschrieben.
Seife: Fehlanzeige, kaufen wir selber dazu.

Aber der Knaller sind unsere Putzfrauen.

In den letzten zwei Jahren (also seit ich an dieser Schule bin) habe ich diese Toilette noch nicht spinnenfrei gesehen
Egal wo man hinschaute (zumindest bis gestern... ) diese ekligen langbeinigen Zitterspinnen (die an Weberknechte erinnern).
Ich weiß nicht, wie oft ich nachgefragt habe, ob sie die nicht mal mit einem Staubsauger beseitigen können... immer hieß es nur... ich habe keinen Staubsauger

Wie gesagt... bis gestern...
Da habe ich nämlich bei uns sozusagen direkt vor der Toilette eine Putzfrau mit Staubsauger erwischt... nun geht es wieder. Sie hat zwar nicht alle erwischt, aber doch wenigstens an die 90%, die anderen hatten sich wohl irgendwo verkrochen. Mal sehen, ob ich die Aktion nach den Ferien nochmal wiederholen kann.


was neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2012 21:36:42

hast du gegen diese armen spinnen???
einsaugen is ja ganz übelst....

skole


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2012 21:40:40

hasse einfach das Gefühl, auf der Toilette von 1000 Augen beobachtet zu werden...


unsere sindneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2012 21:47:33

auch steinalt und steindreckig
Die Putzfrau macht irgendwie einen großen Bogen um die Toiletten (und um die Klassenräume, Treppenhäuser, Lehrerzimmer...)
Aber der Hammer ist eigentlich im anderen zweiten Gebäude, da geht nämlich die ganze Hausmeisterfamilie K***en , die wohnen nämlich auf der selben Etage und wir haben das Gefühl, die wollen keine Düfte in Ihrer Wohnung! Wir haben schon Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt,damit dass aufhört, das geht denen so am A**** vorbei!
Total verrückt



@pettyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2012 21:58:25

Putzfrauen arbeiten im Akkord. Jede hat ihren Bereich, und wer nur Klassen mit Linoleum putzt, hat auch keinen Staubsauger in ihrem Bereich.

Solche Aktionen sind im Putzplan nicht enthalten, da ist dir die Putzfrau sehr entgegengekommen.

Bei uns im Lehrerzimmer (mit Teppichboden) wird nur ca. alle 14 Tage gesaugt (habe meine Krümel beobachtet) Auf den Schränken wird nicht geputzt, die Lehrertische auch nicht (weil zu viel Chaos drauf), Staub aus den Regalen nicht, die Spüle nicht, Geschirr nicht in den Spüler, eigentlich nur Papierkörbe ausleeren und ein bisschen Pfusch mit Hochglanz.
Das richtige Putzen findet 1x im Jahr statt, in manchen Bereichen noch seltener, in den Ferien. Da müssen dann auch alle Tische freigeräumt werden.

Staubige Grüße
klexel


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2012 22:04:02

unsere ist im Akkord faul, ohne scheiß!!!!


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2012 22:07:26

Das Putzfrauen im Akkord arbeiten ist mir durchaus bewusst, deswegen habe ich sie ja auch nie "gezwungen" den Staubsauger aus dem 15 Meter entfernten Materialraum zu holen, aber das war die Gelegenheit schlechthin, die musste ich nutzen.
Wenn ich einen Schlüssel zu diesem Materialraum hätte, hätte ich es auch schon längst mal selbst gemacht. Aber ich komme da leider nicht ran.
Was die sonstige Putzsituation angeht: Die Schüler fegen die Räume selbst. Von den Putzfrauen wird dann der Boden halbwegs gewischt. Zweimal die Woche. Grundreinigung findet gar nicht statt, dass muss die Klasse sozusagen am ersten Schultag selber machen.
Dafür werden einmal im Jahr die Fenster geputzt. Natürlich ohne Vorankündigung, so dass man die Fensterdeko nicht vorsichtig abnehmen kann. Die wird dann einfach abgerissen und weggeschmissen.


 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs