transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 55 Mitglieder online 10.12.2016 23:40:50
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Materialien Englisch Klasse 1 und 2"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Materialien Englisch Klasse 1 und 2neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: helmesberger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2004 12:33:49

Wer hat Ideen für mich? Ich stecke zur Zeit in einem Kreativitätsloch bezüglich der Stundengestaltung bei Englisch. Ich arbeite mit Playway und finde die Materialien an sich auch ganz gut - aber es ist halt immer wieder dasselbe. Deshalb hatte ich in der 1. Klasse auch viel geändert, aber auch meine Ideen bewegen sich irgendwo im Kreis. Habt ihr spezielle Lehrmaterialien oder stellt ihr euch alles alleine zusammen? Lasst ihr die Kinder auch schreiben? Ich streue ab und zu mal ein Arbeitsblatt ein, auf dem die Kinder die Bildkarte sehen und das geschriebene Wort, das sie dann abschreiben sollen.

Ich freue mich auf einen Austausch mit euch.

Gruß, Helmesberger


Ich finde,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: marylin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2004 23:32:36

man sollte trotz eines guten Lehrwerkes, wir haben auch Playway, aber erst ab 3, 4, ( Playway ist übrigens hervorragend!) sich auch noch um zusätzliche Materialien bemühen. Ich selbst arbeitete gaaanz viel mit Liedern, in denen genau die sprachlichen Strukturen vorkommen, die gerade dran sind. Die Kinder sind ganz heiß aufs Singen mit Gitarre. Oder Reime, Raps oder überhaupt rhythmisches Sprechen sind sehr sinnvoll. So eingeübte Lerninhalte werden nachhaltiger gefestigt. In Klasse 1 und 2 würde ich das Schriftbild noch gar nicht benutzen, höchstens vielleicht Ende Klasse 2 einige einfach strukturierte Wörter zum Lesen (vornehmlich einsilbige W.). Ich arbeite eigentlich immer mit Bild/Wortkarten zu den einzelnen Themen. Die mache ich mir selbst, erweitere den vorgegebenen Wortschatz des Buches sinnvoll auf etwa 24 bis 32 Wörter eines Themenbereiches. Und damit kann man so viele Dinge tun: Bilder suchen und hochzeigen, Bilder nach einem Schema sortieren lassen, Bingo zuerst mit der Bildseite, später mit der Wortseite der Karten spielen, Memory Wort und Bild, Folie herstellen: What is missing? spielen, Domino, Lotto, u. v. m. Ein weiteres wichtiges Element meines Englischunterrichtes sind Geschichten. Ich erzähle unheimlich viel, entweder nur mit Worten,Gesten und Gegenständen, oder zusätzlichen Bildern, natürlich auch mit originalen Bilderbüchern. Ich staune jedes Mal, wie viel die Kinder mitbekommen. So trainiert man von Anfang an das realistische Sprachenlernen. D.h. auch wenn man nicht alles wortwörtlich versteht, kann man sich den Sinnzusammenhang zusammenreimen! Im Primarbereich haben wir hier bestimmt einige Sachen, die du auch in Klasse 1 / 2 verwenden könntest! Und bestimmt haben ja ein paar Kollegen auch noch einige zündende Ideen! Gruß, marylin


Hallo Marylinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: helmesberger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2004 09:03:04 geändert: 03.09.2004 09:08:42

Danke für deine Ausführungen. Ich hätte da noch ein paar Fragen. In welchem Zusammenhang erzählst du Geschichten? Ich denke mir meist welche aus, um neue Vokabeln einzuführen und renne dann Geschichten erzählend mit meinen Gegenständen für die neuen Wörter durch die Klasse. Woher nimmst du die Geschichten? Welche Bücher denkst du, sind für die 2. Klasse geeignet. Ich will es (wenn die Wochentage dran sind) mal mit der kleinen Raupe Nimmersatt probieren. Wenn du sagst, dass du den Wortschatz auf 24 Wörter ausdehnst, müssen die Kinder diese Wörter alle produktiv beherrschen? Ich hätte die Befürchtung, dass meine Kinder viele Wörter vergessen würden. Deshalb erweitere ich die vorgegebenen Vokabeln von Playway eigentlich nicht, sondern versuche nur, sie auf unterschiedliche Weise zu festigen. Du schreibst, dass du viel mit Liedern arbeitetst. In Playway sind die Lieder ja viel mit Bewegungen. Baust du solche Bewegungen mit in die Lieder ein oder lässt du die Kinder einfach so mitsingen? Meine Klasse singt nicht so gerne, aber vielleicht sollte ich es mal mit einem Rap probieren ...

Viele Grüße, Helmesberger


Da muss ich dir recht geben!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: marylin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2004 19:47:54

Geschichten selbst auszudenken ist schon recht schwierig! Deswegen hier mal drei Varianten, die sich leichter umsetzen lassen. TPR-Geschichten, wobei die Kinder mitmachen sollen (solche kommen ja auch regelmäßig in Playway vor) kann man sich prima selbst ausdenken, das geht auch spontan in der Klassensituation. Und du hast alle Kinder in Aktion. Einige Kinder werden erstmal nur gucken, was die anderen machen, aber wenn man die Sätze öfter wiederholt im Verlauf der Geschichte, verstehen es immer mehr. Dann fängst du an zu variieren und weitere Wörter vorkommen zu lassen.
Die kleinen Bildergeschichten vom Finken-Verlag eignen sich hervorragend zum Erzählen, da sie nur aus acht Bildern bestehen und auch vom Bildaufbau ganz einfach strukturiert sind. Ich suche eine passende Geschichte zum Thema aus, vergrößere die Bilder auf A4, male sie an und laminiere die einzelnen Seiten. Die Geschichte erzähle ich dann ganz ausführlich, gehe auf Einzelheiten in den Bildern ein, lasse die Kinder beschreiben. Der kleine Text, der unter dem Bild steht, kommt natürlich auch in der erzählten Geschichte vor. Die Kinder können zum Beispiel die Karten noch in die richtige Reihenfolge bringen beim wiederholten Erzählen, oder sie suchen dann das passende Bild zur erzählten Stelle. Ganz am Ende bekommen die Kinder eine Kopie und wir basteln das Faltbüchlein. Das kann man wiederum nach Anweisungen anmalen lassen, oder Dinge suchen lassen, natürlich auch gemeinsam sprechen und zum Schluss lesen.
Zum Englisch-Lehrwerk Bumblebee ist eine Mappe mit Geschichten zu allen gängigen Themen im Anfangsunterricht erschienen. Finde ich super! Es sind farbige Folien, dazu gibt es die Geschichten als Script, und dann sind sie in zwei Variationen auf der CD, einmal in narrativer Form und als Dialog. Außerdem gibt es noch passende ganz einfache Abs. Diese Geschichten kann man toll zwischendurch einsetzen. Da das Script dabei ist, kannst du die Geschichten ja zuerst ganz langsam und in Ruhe selbst erzählen und die Bilder dazu zeigen.
Noch ein Tipp zu den Wochentagen: Ich habe das Buch TODAY IS MONDAY von Eric Carle dazu genommen. Aber THE VERY HUNGRY CATERPILLAR ist auch hübsch, vielleicht etwas schwieriger.
Die Kinder merken sich übrigens ohne Schwierigkeiten einen total umfangreichen Wortschatz! Und da du ja noch nicht schreiben musst, würde ich ihnen ruhig mehr anbieten! Zum Thema ANIMALS haben sich meine Drittklässler zum Beispiel über 50 verschiedene Tiere gemerkt, die wollten das einfach wissen.
Lieder sollten möglichst einen Teil zum Mitmachen haben, das kommt dem ganzheitlichen Ansatz am besten zugute. Und wenn du selbst nicht gerne singst, die Playway-Lieder auf der CD sind doch gar nicht so schlecht. Meine liebsten Englischlieder sind in diesem Buch: Songparade, 20 new classroom hits, Schroedel, A4Buch mit CD (alle Songs gesungen und in Playback-Version). Die Lieder sind zu allen wichtigen Themen im Jahreslauf bzw. im Anfangsunterricht wie: sich vorstellen, family, pets, toys, food, colours, seasons, birthday, alphabet, clothes, numbers, orders, .... Es gibt Noten mit Akkorden und auch noch schöne zusätzliche Arbeitsblätter und Bastelideen zu jedem Lied. Das Tollste: alleLieder sind super ansprechend und modern arrangiert!
So, das reicht erstmal für heute. Liebe Grüße, marylin


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs